Notes

Jobsuche

Downloads

Spenden

Shop

Stromanbieter wechseln








  • Filos (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:32 Uhr

    [Hund: -, 9 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=filos Der Rüde Filos, dieser Name bedeutet Freund, ist schätzungsweise Ende 2007/ Anfang 2008 geboren, und zurzeit noch nicht kastriert. Er lebte einige Zeit in einem Dorf, da er aber in einer sehr schlechten körperlichen Verfassung war, nahm sich Vasso seiner an. Die Pfote am Hinterbein fehlte, die Rute war gebrochen und er hatte große Wunden und Schwellungen am Hals. Ein viel zu enges Halsband oder eine Kette, welche eingewachsen war, ist vermutlich die Ursache dieser schweren Halsverletzungen. Mittlerweile sind die körperlichen Wunden nahezu verheilt. Artgenossen verunsichern ihn allerdings sehr, und er legt auf deren Gesellschaft keinen besonderen Wert. Wenn Sie Filos ein Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Melina (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:32 Uhr

    [Hund: -, 6 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=melina Melina hatte für eine kurze Zeit ein Zuhause bei einem Mann. Doch sie wurde schnell wieder auf die Straße gesetzt und so saß sie nun immer vor der Tür. Melina bettelte um wieder ins Haus gelassen zu werden, aber ihr ehemaliges „Herrchen“ ließ sich nicht erweichen. Vasso wurde über die Situation informiert und nahm sie mit ins Tierheim. Melina eine liebe und sehr soziale Hündin. Sie liebt alle Menschen und ist auch mit all ihren Artgenossen verträglich. Für Melina können wir uns auch eine Familie mit Kindern gut vorstellen. Melina wurde schätzungsweise Anfang 2011 geboren und hat eine Schulterhöhe von etwa 50 cm. Sie ist bereits geimpft, sowie gechipt und wird bei ihrer Ausreise selbstverständlich kastriert sein. Wenn Sie nun Melinas Wunsch nach einer eigenen Familie bis zu ihrem Lebensende erfüllen und ihr ein Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an Wula Dertili: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] https://www.youtube.com/watch?v=9RACgLBKFnI https://www.youtube.com/watch?v=MaOLWky8nmo
  • Annia - nie wollte jemand sie haben (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:32 Uhr

    [Hund: -, 11 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=annia Annia lebte bei einer Familie die ausgewandert ist. Sie gaben die Hündin an einen älteren Mann, der sie für seine Schwiegertochter wollte. Doch die Schwiegertochter wollte die Hündin nicht, und so kam Annia zu Vasso ins Tierheim. Annia ist ca. 2006 geboren und hat eine Größe von etwa 37 cm. Sie ist mit Rüden verträglich. Bei Hündinnen entscheidet die Sympathie. Wenn Sie Annia ein Zuhause schenken möchten, wenden Sie sich bitte an Wula Dertili: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Nicki - verspielt und sanftmütig (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:32 Uhr

    [Hund: -, 5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=nicki Nicki und ihre Schwester Rihanna wurden, wie fast alle Hunde in den südlichen Ländern, mit etlichen weiteren Geschwistern auf der Straße geboren. Ihre Geschwister hatten Glück und wurden von verschiedenen Familien aufgenommen, nur die beiden Mädchen wollte niemand haben. Als Vasso davon erfuhr, zögerte sie nicht lange und nahm Nicki sowie auch Rihanna zu sich ins Tierheim. Auf uns Menschen kommt Nicki offen und freundlich, wobei sie jede Streicheleinheit genießt, ohne aufdringlich zu sein. Nicki wurde ca. Anfang 2012 geboren und hat eine Schulterhöhe von etwa 50 cm. Sie ist bereits geimpft, sowie gechipt. Wenn Sie Nicki die schönen Seiten des Lebens zeigen und ihr ein Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an Wula Dertili: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Augousto mit allem und jedem verträglich (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:32 Uhr

    [Hund: Schäfi-Mix, 5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=augousto Ende August 2012 wurde Augousto von einem Mann gefunden. Da war er erst 4 Monate alt und lag schwer verletzt mitten auf der Straße. Dem Mann tat der kleine Kerl sehr leid, weswegen er ihn in einen Korb legte und zum Tierarzt Dr. Kyriakos Αgathaggelidis brachte. Als sie in der Praxis ankamen, war auch Vasso anwesend und versprach dem Tierarzt, dass sie sich nach der Genesung um den Welpen kümmert. Der Tierarzt freute sich und war sofort bereit die OP kostenlos zu durchführen. Zu seinen Fleischwunden hatte Augousto das rechte Hinterbein und die Hüfte gebrochen. Augousto musste zwei Mal operiert werden und blieb für ca. einen Monat in der Klinik. Da er dort leider nicht ausgeführt werden konnte und er viel in einer Box bleiben musste, klemmte er sich einen Nerv ein und lief schlecht. Nun befindet sich Augousto bei Vasso im Tierheim und erweist sich als liebes Kerlchen. Mit seinen Artgenossen ist er durchweg verträglich. Desweswegen darf er sich mit ihnen in einem großen Freilauf aufhalten. Er rennt und spielt den ganzen Tag mit seinen Artgenossen. Bedingt durch seinen Unfall hinkt Augousto mit seinem Hinterbeinchen, was sich vermutlich auch nie ganz legen wird. Augousto wurde schätzungsweise im Mai 2012 geboren und ist bereits geimpft, gechipt sowie kastriert. Wenn Sie Augousto die schönen Seiten des Lebens zeigen und ihm ein Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Melanie Jakob, Mobil: 0178 – 168 79 36, Mail: [email protected] Videos: https://youtu.be/u5f1_2BVHPM https://www.youtube.com/watch?v=DRrYoYqGsKM https://www.youtube.com/watch?v=unl-yTNDrrg&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=F18qTWtlSek&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=T2ulzr8xuJA https://www.youtube.com/watch?v=Vs7btR8CX5o https://www.youtube.com/watch?v=xqBjke68gfc https://www.youtube.com/watch?v=DRrYoYqGsKM
  • Souzy - kleine Flitzemaus sucht Zuhause (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: -, 1.5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=Souzy Die kleine Souzy, etwa Anfang 2016 geboren, hatte ein Zuhause, aber leider verstarb ihr Frauchen. Souzy war danach vermutlich mehrere Tage im Keller des Hauses angebunden. Es war reiner Zufall, dass die kleine Maus dort von einem Bekannten Vassos gefunden wurde. Vermutlich wollte man sich ihr so entledigen, denn sie hatte weder Wasser noch Futter. Ihr Retter informierte dann Vasso, die Souzy mit ins Tierheim nahm. Nun sucht die kleine Flitzemaus nach einem neuen schönen Zuhause. Souzy ist nur 25 cm groß, sie ist gechippt, geimpft und auch kastriert. Sie hätte also schnell ihr Köfferchen gepackt um zu ihren neuen Menschen auszureisen. Möchten Sie die kleine Souzy wieder glücklich machen und ihr ein liebevolles Zuhause geben? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich mit Wula Dertili in Verbindung setzen: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] Videos: https://youtu.be/KjE2WU25w5w https://youtu.be/uy5lvf9qZsw https://youtu.be/T5vmfLYI8bI https://youtu.be/uq5z5POrgPo https://youtu.be/aStsheZFQg0
  • Burschi -großer Schmusebär (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: -, 7 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=Burschi Burschi wurde im Sommer 2012 von Besuchern des Tierheimes gefunden. Während des Frühstücks zeigte Burschi sich ausgesprochen menschen- bezogen und wich den Zweibeinern, obwohl es nichts mehr zu essen gab, nicht mehr von der Seite. Als sie ins Auto stiegen, um ins Tierheim zu fahren, blickte Burschi betroffen hinterher. Er verstand die Welt nicht mehr, eben noch wurde er gestreichelt und nun sollte er wieder alleine auf der Straße zurück- bleiben. Als dann eine Autotür für ihn geöffnet wurde, da kletterte er nahezu von alleine auf den Rücksitz. Noch während der Autofahrt bekam er seinen Namen. Auch im Tierheim zeigte Burschi seine Liebe zu den Menschen, Vasso und die Pfleger wurden freudig begrüßt. Er möchte so gerne bei uns Menschen sein, dass eine Unterbringung in einem Gehege eine wahre Tortur für Burschi ist. Er weint herzzerreißend und versucht alles um wenigstens in den Freilauf zu gelangen. Da er sich mit seinen Artgenossen im Allgemeinen sehr gut versteht, kann ihm zumindest dieser kleine Wunsch erfüllt werden. Es gibt nur wenige Hunde, mit denen Burschi sich nicht vertragen mag … – aber mal die Hand auf´s Herz, mögen Sie jeden Menschen?? Vermutlich nicht. Und ganz genauso geht es auch Burschi. Burschi wurde ca. im Sommer 2010 geboren und hat eine Schulterhöhe von etwa 57 cm. Er ist bereits geimpft, gechipt und kastriert. Wenn Sie Burschi seinen Traum erfüllen und ihm einen Platz an ihrer Seite geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] https://www.youtube.com/watch?v=n_5xMG_4iuY
  • Queen - wurde fast vergiftet (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: -, 8 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=queen Queen lebte mit ihrem Freund Rigas in Dollys Nachbarschaft. Leider wurden sie von den Menschen dort nicht akzeptiert und die Gemeinde regierte rigoros, indem sie mehrere Hunde einsammelte und wegbrachte. Der Teil der Hunde, die der Einsammlung entkommen konnte, wurde versucht zu vergiften. Was auch bei den meisten gelang. Doch Queen hatte das Glück zu überleben. Da Queen bereits seit ihrem Leben auf der Straße und auch im Tierheim eine enge Freundschaft mit Rigas verbindet, wäre es ihr größter Traum mit ihm zusammen ein Zuhause zu finden. Uns ist natürlich bewusst, dass nicht jeder gleich zwei Hunde adoptieren kann, deswegen ist es auch keine Voraussetzung, lediglich ein Wunsch im Namen Queens. Queen wurde ca. im Jahr 2009 geboren und sie ist bereits gechipt, geimpft und kastriert. Wenn Sie Queen ein liebevolles Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Manfred - in jeder Situation entspannnt (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: -, 2.5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=manfred Mai 2017: Als wir im Mai 2017 das Tierheim besucht haben, waren wir schon ganz gespannt auf Manfred. Schließlich wird er von Vasso in den höchsten Tönen gelobt. Und wirklich: Manfred ist einfach nur toll. Er kommt mit all den anderen Hunden sehr gut aus und ist zu den Menschen sehr freundlich. In jeder Situation war er entspannt. Aus dem ehemals zurückhaltendem Manfred ist ein richtiger Charmeur geworden. Manfred, etwa im August 2015 geboren, wurde von Vasso und Stratoula auf der Fahrt ins Tierheim an der großen Straße Richtung Kavala gesehen. Als sie stoppten und zurück fuhren, war der kleine Hund im hohen Gras verschwunden. Er war noch keine 3 Monate alt und wäre sicher über kurz oder lang überfahren wurden. Vasso suchte verzweifelt nach ihm und entdeckte plötzlich eine Holzkiste in der sich Manfred versteckte. Man kann auf den Fotos sehen wie schwierig es war, ihn da heraus zu holen. Doch dann endlich konnte Vasso den Kleinen greifen. Manfred war gerettet und Vasso hatte etliche Schrammen an den Händen. Auch kleine Blessuren gehören immer wieder zur täglichen Tierschutzarbeit. Manfred lebt mit vielen anderen Hunden problemlos zusammen, er ist kein Draufgänger, sondern hält sich eher zurück. Wenn es allerdings ans Füttern geht, findet er seine Kumpel nicht mehr so nett. Wenn sie ihm das Futter klauen wollen, lässt er es zu und weint vor sich hin. Menschen gegenüber ist er noch zurückhaltend. Manfred braucht einfach etwas Zeit bis er Vertrauen gewinnen kann. Doch dann ist er ein sehr lieber Hund, der auch gestreichelt zu werden schon ein wenig genießen kann. Manfred hat eine Schulterhöhe von etwa 57 cm, er ist geimpft und gechippt. Wenn Sie unseren Manfred glücklich machen und ihm ein schönes Zuhause geben möchten, freuen wir uns, wenn Sie sich mit Wula Dertili in Verbindung setzen: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] Videos: https://youtu.be/VqTc_gjail8 https://youtu.be/ZrqkfR2Ujgg
  • Alfredo, verträglich und freundlich (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: -, 2.5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=alfredo Alfredo und seine Schwestern Armina und Aretha wurden im März 2015 an einem stark befahrenen Autobahnkreuz in Thessaloniki von tierlieben Menschen gefunden. Da waren die drei gerade mal 2,5 Monate alt. Ausgehungert, völlig durchnässt vom Regen, frierend und weinend boten sie einen erbärmlichen Anblick. Die Finder der drei brachten es einfach nicht übers Herz, die Welpen im Stich zu lassen und baten Vasso um Hilfe. Und so wurde das eh ständig überfüllte Tierheim um drei Nasen voller. Inzwischen sind die drei zu fröhlichen Junghunden herangewachsen. Alfredo ist ein toller Hund. Nicht nur wunderschön, sondern auch sehr freundlich und super verträglich mit all den anderen Hunden. Und weil er so tolle Charaktereigenschaften hat, darf er sich täglich im großen Freilauf aufhalten. Aber dennoch würde Alfredo sofort seine sieben Sachen packen und den großen Freilauf im Tierheim gegen ein Zuhause bei lieben Menschen eintauschen. Tägliche Spaziergänge machen, in einem weichen Körbchen liegen, mit seinen Menschen schmusen, andere Hundekumpel treffen – all das wäre Alfredos Traum. Alfredo wurde im Januar 2015 geboren, er ist gechippt, geimpft und hat eine Schulterhöhe von etwa 58 cm. Alfredo wird seine Reise zu seiner neuen Familie kastriert antreten. Möchten Sie Alfredo seinen großen Traum von einem schönen Zuhause bei einer lieben Familie erfüllen? Dann wenden Sie sich bitte an Wula Dertili: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Richy - wunderschön und sehr lieb (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: -, 1 Jahr]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=Richy Richy, im Sommer 2016 geboren, ist nicht nur wunderschön, sondern auch ein sehr lieber junger Rüde. Zu einer Toberunde mit seinen Hundefreunden sagt er nicht nein. Er ist sehr gut sozialisiert und mag auch die Menschen sehr. Richy ist ca. 53 cm groß, gechippt und geimpft. Bei seiner Ausreise nach Deutschland wird er auch kastriert sein. Nun fehlt unserem lieben Richy „nur“ noch ein Zuhause bei Menschen, die ihn lieben und mit ihm ein Hundeleben lang durch dick und dünn gehen möchten. Möchten Sie Richy seinen großen Wunsch nach einem eigenen Körbchen und einer eigenen Familie erfüllen? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich mit Wula Dertili in Verbindung setzen: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Patrick liebevolles Dreibeinchen (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: Beagle, 6 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=patrick Beagle Patrick wurde etwa 2010/ 2011 geboren. Aus seinem Verhalten schließen wir, dass er recht sicher ein Zuhause hatte. Vermutlich ging es Patrick wie so vielen seiner Leidensgenossen: man wird dem Familienmitglied Hund überdrüssig und entledigt sich ihm recht einfach indem man ihn aussetzt. Das hat aber glücklicherweise nichts an Patricks liebem Wesen geändert. Er ist sehr souverän und versteht sich hervorragend mit anderen Hunden. Außerdem liebt er trotz allem die menschliche Zuwendung sehr. Patrick ist gechippt und geimpft und wird demnächst auch kastriert werden. 27.12.17 Doch dann kam der große Schock: vor einigen Monaten bekam Patrick Probleme mit seinem linken Vorderbein. Eine Untersuchung in der Tierklinik ergab eine schlimme Diagnose: Patrick hatte in dem Bein Knochenkrebs… es gab leider keine andere Möglichkeit als ihm das Bein amputieren zu lassen. Doch trotz allem Schlimmen gibt es auch Positives zu berichten: es wurden keine Metastasen gefunden. Bis zur Genesung verbrachte Patrick fast 2 Monate in der Tierklinik. Nun ist er wieder im Tierheim mit einer zusätzlichen Bürde für seine Vermittlung. Aber soll es das nun für Patrick gewesen sein? Nein, das darf einfach nicht sein! Patrick ist schließlich auch auf drei Beinen noch dasselbe Schätzchen wie vor seiner OP! Wir geben die Hoffnung nicht auf. Wir suchen für Patrick nun ein liebevolles ebenerdiges Zuhause. Oder ein Zuhause mit zuverlässigem Fahrstuhl. Er ist nun sicher kein Hund mehr mit dem man Joggen geht oder große Wanderungen macht. Aber vielleicht mögen auch Sie lieber die kleineren Spaziergänge? Dann wären Sie und Patrick doch das perfekte Team! Möchten Sie unseren lieben Patrick glücklich machen? Dann freuen wir uns sehr, wenn Sie sich an Wula Dertili wenden: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Vassilakis - gelassen und souverän (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: -, 5.5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=Vassililakis Ein Traum von Souveränität, ein Traum von Sanftheit, ein Traum im Umgang mit seinen Artgenossen, ein Traum zu den Menschen, so haben wir Vassilakis im Mai 2017 kennengelernt. Eigentlich sind wir in den Zwinger gegangen, um die schüchterne Lotta näher kennen zu lernen, was wir natürlich auch gemacht haben. Aber dann saß da noch dieser unglaublich ruhige und liebe Rüde. Wir haben ihn an die Leine genommen und sind in einen kleinen Freilauf. Ein absoluter Genuss. Seine Geschichte ist wie die der meisten Straßenhunde. Er war verletzt, sein Vorderbein war gebrochen. Und so kam er ins Tierheim. Sein Bein ist verheilt, ein leichtes Humpeln ist noch erkennbar. Ein Fahrrad- oder Jogger-Hund ist er ganz gewiss nicht. Aber als treuer, souveräner Begleiter wäre er eine tolle Wahl. Vassilakis wurde ca. 2012 geboren und hat eine Schulterhöhe von etwa 54 cm. Er ist gechippt, geimpft und auch kastriert. Möchten Sie diesem tollen Hund ein schönes Zuhause geben? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich an Wula Dertili wenden: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] Videos: https://youtu.be/ptf2AWJuWwc https://youtu.be/iEasYoKYiQ4
  • Atsida Dreibeinchen sucht Zuhause (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: -, 8 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=atsida 13.04.2014: Neues von Atsida Atsida, die auf ihrer Pflegestelle Sida genannt wird, musste ihr rechtes Hinterbein amputiert werden. Das Bein war gelähmt und da die Hündin darin keine Schmerzen verspürte, knabberte sie immer wieder an dem Bein herum. Die dadurch erfolgte Entzündung konnte man auch mit Antibiotika nicht in den Griff bekommen. Dies berichtet uns ihre Pflegestelle: „… ihr musste leider das rechte Hinterbein amputiert werden, weil sie den abgestorbenen Fuß, der ihr beim Laufen im Weg war, angefressen hatte. Wir machten uns Sorgen, dass sie eine Blutvergiftung bekommt, da sie immer wieder versuchte, das tote Anhängsel abzuknabbern. Wir hofften sehr, dass Sida schnell wieder ihre eigene Technik heraus finden würde, um das linke Bein, das auch verkrüppelt ist, wieder einzusetzen. Zumindest hier im Haus und im Garten könnte sie sich dann auch ohne Rolli fortbewegen. Wenn nun einer glaubt, Sida schafft das nicht, dann hat er sich getäuscht! Sie gehört zu den Wundern der Natur. Sie lässt sich einfach nicht unterkriegen. Es geht ihr gut, lautstark rennt sie eine Woche nach der OP durch Haus und Garten, und wir fragen uns, woher unsere Sida diese Energie hat. Wir sind auf jeden Fall alle sehr froh, für Sida die richtige Entscheidung getroffen zu haben.“ Bericht aus Griechenland: Am 10. Mai 2012 hielt ein Auto vor dem Tierheimtor und eine Frau setzte die verletzte, fast gelähmte, Hündin Atsida aus. Dem Mitarbeiter im Tierheim fiel die Frau sofort auf und er erkundigte sich was sie dort mache. Sie sagte nur, dass sie eine Bekannte von Vasso sei. Da das Auto ein deutsches Nummernschild hatte, konnte der Tierheimmitarbeiter es sich gut merken. Mit dem gleichen Auto setzte die Frau schon vor etwas längerer Zeit die Hunde Netca und Netco aus. Mit Hilfe der Polizei fand Vasso den Wohnort der Frau heraus und fuhr zu dem nur 20 km vom Tierheim entfernten Haus. Als Vasso ankam, da hatte die Frau bereits zwei kleine Welpen bei sich und berichtete, dass sie kein Geld habe um Atsida behandeln zu lassen. Zwar wurde die Frau angezeigt, doch sie wird maximal eine kleine Geldstrafe bekommen. Wie es leider immer so ist, es ist keine dramatische Angelegenheit eine schwer verletzte Hündin mit offenen Wunden in der prallen Sonne auszusetzen, ohne zu wissen ob und vor allem wie schnell sie gefunden wird. Atsida wurde inzwischen an der Wirbelsäule und an der Hüfte operiert. Die Ärzte sind zuversichtlich und rechnen ihr eine 60% ige Chance aus wieder laufen zu können. Atsida befindet sich nach ihrer OP wieder im Tierheim, kann jedoch derzeit noch nicht vermittelt werden. Zunächst muss sie weiterhin beobachtet und stabilisiert werden. Atsida wurde ca. 2009 geboren und wiegt aktuell 10 kg. Im Moment können wir Atsida nur die Daumen drücken, dass sie wieder auf die Beine kommt. Atsida und Vasso würden sich auch über eine kleine Spenden freuen, um die angefallenen OP Kosten zu tragen und auch die noch kommenden Arztkosten zu stemmen. Wenn Sie Atsida ein Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Petra Conrad, Tel.: 07191-85329, Mail: [email protected], www.tierpflegenest.de Videos: https://www.youtube.com/watch?v=UX47xconqTM&feature=youtu.be
  • Lillyfee (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:32 Uhr

    [Hund: Mischling, 5 Jahre]
    Fliiiiegen kann Sie mit diesen Öhrchen nicht ganz .... aber vielleicht fliegt Sie ja in Dein Herz? Lillifees Geschichte ähnelt der vieler Hunde in Botosani. Ausgesetzt im Nirgendwo mit ihrem kleinen Welpen kämpfte die kleine Hündin ums Überleben. Die Tierschützer im Botosani kennen nun jedoch die -üblichen- Plätze, an denen Einwohner sich ihrer ungewollten Tiere entledigen und fahren deshalb diese Stellen regelmäßig ab. Auf einer dieser Fahrten fanden sie die kleine Lillifee mit ihrem kurz zuvor geborenen Welpen, abgemagert und entkräftet, da sie als fürsorgliche Hundemutter nicht mehr auf Futtersuche gehen konnte, denn ihr Neugeborenes wollte sie natürlich nicht alleine lassen. Nun lebt sie in der Obhut des Tierschutzvereins Ador und teilt sich ihr Reich mit einigen anderen Hunden und einer Katze im Kliniktrakt desTierheims. Noch ist ihr kleiner Welpe immer bei ihr, doch bald, wenn dieser auf eigenen Pfoten steht, suchen wir für Lillifee ein liebevolles Zuhause. Lillifee ist eine überaus freundliche, zarte, sehr verträgliche und liebe kleine Hündin (Schulterhöhe etwa 30cm), die mit ihren geschätzten fünf Jahren (geboren etwa 2013) keine Flausen mehr im Kopf hat und sich ein schönes und fürsorgliches Zuhause wünscht. Geimpft und gechipt ist Lillifee bereits, bei Ausreise ist sie ebenfalls kastriert, entwurmt und im Besitz eines EU-Ausweises. Wenn Du dieser kleinen Hündin ein Zuhause schenken möchten, wo sie nach ihrem Leben in Rumänien noch einmal ganz Prinzessin sein darf, melden Sie sich bitte bei Katrin unter 0152 2510 6639 (gerne auch whatsapp)
  • Beba möchte Ihre Begleiterin sein (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: -, 4 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=beba Beba, ca. Anfang 2013 geboren, ist eine sehr liebe Hündin mit tollen Eigenschaften. Sie ist ruhig und verträglich, verhält sich im großen Freilauf völlig souverän und liebt es mit Menschen zu schmusen. Beba ist gechippt, geimpft und auch kastriert. Beba hat eine Schulterhöhe von etwa 58 cm. Nun fehlt ihr zu ihrem großen Glück noch eine liebe Familie, der sie eine tolle Begleiterin sein wird. Möchten Sie der lieben Beba ein schönes Zuhause geben? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich mit Wula Dertili in Verbindung setzen: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Stanley (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: -, 7 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=stanley Hallo, ich bin Stanley und lebe jetzt seit einiger Zeit in Deutschland. Ich bin ein ganz ganz lieber ruhiger Hund und meine Lieblingsbeschäftigung ist Essen und In-der-Sonne-liegen. Am liebsten bin ich überall dabei, aber ich kann auch zu Hause bleiben und mache nix kaputt – dann schlafe ich eine Runde, und wenn meine Leute wiederkommen, freue ich mich ganz doll. Ich kann auch prima im Auto mitfahren, da kann man prima spazieren gucken. Am besten wäre für mich ein ebenerdiges Zuhause mit Teppichboden und einem Garten, weil ich gerne draußen bin. Wenn Sie dem lieben Stanley ein schönes Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Bettina Wallmann, Tel.: 06201-183279, Mobil: 0177-7004327, Mail: [email protected] Bericht aus Griechenland: Stanley, schwer verletzt, nicht beachtet und von Vasso leider viel zu spät gesehen. Nach Erzählungen der Bewohner des Ortes Lagada war Stanleys Bein schon lange verletzt. Mit all seinen quälenden Schmerzen lief er umher und wie es immer ist: Niemand interessierte sich dafür, Stanley ist schließlich nur ein Hund. Als Vasso ihn sah, fuhr sie sofort mit ihm in die Klinik. Doch da war es schon zu spät, sein linkes Vorderbein musste amputiert werden. Stanley kommt mit seiner Behinderung wunderbar zurecht und ist ein ausgesprochen lieber Rüde. Zu uns Menschen ist er einfach nur freundlich und ausgeschlossen. Gerne lässt er sich streicheln, wobei er jede Sekunde genießt. Hat man keine Zeit für Stanley, dann ist er niemals aufdringlich gewesen, er spielt in der Zeit mit seinen Artgenossen. Mit all seinen Artgenossen verträgt Stanley sich durchweg ausgezeichnet, weswegen er sich sein Gehege mit einem weiteren Rüden problemlos teilt. Darf er zwischenzeitlich in den Freilauf, geht er offen auf jeden seiner Artgenossen zu. Jeder wird liebevoll begrüßt und möchte einer seiner Pfotenfreunde nicht mit ihm spielen, so akzeptiert er dies klaglos. Für Stanley wünschen wir uns eine liebe Familie, die mit seiner Dreibeinigkeit umzugehen weiß. Sie können mit Stanley ganz normal spazieren gehen und auch mit ihm spielen. Gehen sie jedoch Bergsteigen oder lieben es zu Joggen, wohnen vielleicht in der 3. Etage, dann ist Stanley nicht der richtige Begleiter. Stanley wurde ca. Anfang bis Mitte 2010 geboren und hat eine Schulterhöhe von etwa 54 cm. Er ist bereits kastriert, geimpft und gechipt.
  • Dionyssis sensibler, anhänglicher Hund (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: -, 7 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=dionyssis Bericht der Pflegestelle: Dionyssis, bei uns Dio genannt, ist ein ausgesprochen intelligenter Hund. Er lernt sehr schnell, kann schon viele Kommandos und ist zudem sehr sportlich. Er versteht sich gut mit seinen Artgenossen – Katzen allerdings sollten lieber nicht in seinem neuen Zuhause leben. Dio ist ein sehr sensibler und anhänglicher Hund – er möchte immer bei seinen Menschen sein und hat sofort Verlassensangst, wenn er einmal kurz alleine sein muss. Aber auch diese Angst kann man ihm mit ein wenig Übung sicher nehmen. Dio fände es bestimmt toll, wenn er bei einer Einzelperson leben dürfte, die zudem sportlich ist und mit ihm viel unternimmt. Aber genauso glücklich wäre er sicher bei einer einfühlsamen Familie, die dieser lieben Hundeseele die schönen Seiten eines Lebens in einer Familie zeigen will. An Hundesport interessierte Menschen, die zusammen mit Dio dort sicher schnell ein „Dream Team“ bilden würden, hätten eine wahre Freude an diesem tollen Hund. Wenn Sie dem hübschen Dionyssis ein Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] Bericht aus Griechenland: Anfang Oktober hielt Vasso, auf dem ins Tierheim, kurz an einem Geschäft an, um sich einen Kaffee zu kaufen. Draußen stand Dionyssis zusammen mit einem Kind. Als Dolly ihn rief, lief er direkt auf sie zu und stieg ins Auto. Er war sehr dünn und trug ein selbst genähtes sehr großes Halsband. Nach Aussage des Café-Besitzers wurde er dort zwei Tage zuvor ausgesetzt. Mit seinen Artgenossen ist Dionyssis verträglich. Uns Menschen möchte er erst noch kennenlernen und sicher sein, dass wir keine bösen Absichten haben. Ist er davon überzeugt, dann hat Dionyssis uns auch sehr gern. Dionyssios wurde schätzungsweise im April 2010 geboren und hat eine Größe von ca. 45 cm. Er wurde bereits geimpft, gechipt und auch kastriert.
  • Saskia liebt Streicheleinheiten (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: -, 2 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=saskia Bericht der Pflegestelle: Aufgeweckte Kuschelmaus sucht Futtergeber auf Lebenszeit! Saskia wird bei uns Susi gerufen, Saskia klang so ernst und da Susi ein Gutelaunehund ist, ist sie jetzt eine Susi. Sie liebt es mit anderen Fellnasen zu spielen, über die Wiesen zu sausen und ausgedehnte Spaziergänge im Wald. Bei ihr ist im Moment kein Jagdtrieb erkennbar. Sie läuft gut an der Leine und ist gut abrufbar. Bei neuem Hundekontakt ist sie am Anfang an der Leine ein kleiner Rowdy, aber nach 2 Sekunden wird mit dem oder der „Neuen“ sofort gespielt. Nach den Spaziergängen oder abends liebt sie es mit ihren Menschen auf der Couch zu kuscheln. Streicheleinheiten kann sie nie genug bekommen. Neue Sachen kann man ihr gut mit Leckerli beibringen, denn für Futter macht sie alles. Selbstverständlich kann Susi auch schon ein paar Stunden alleine bleiben. Sie ist natürlich stubenrein. Bei uns lebt sie auch mit 3 Katzen zusammen, die allerdings hundeerprobt sein sollten, denn sie fordert sie auch schon mal zum Spielen auf. Haben Sie für die liebe Susi ein Körbchen frei und möchten ihr ein liebevolles Zuhause geben? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich mit Regina Outzen in Verbindung setzen: Tel.: 09190 – 994 32 72, Mobil: 0157 – 35141012, Mail: [email protected] Bericht aus Griechenland: Saskia, die im Dezember 2015 geboren wurde, lief Vasso und Stratoula im Alter von nur 4 Monaten an einer großen Kreuzung in der Nähe des Tierheims sozusagen in die Arme. Saskia hatte starke Demodikose und hatte das Glück auf eine Pflegestelle zu kommen. Vasso kannte die Dame, weil sie ehemals Maya, die inzwischen ein schönes Zuhause gefunden hat, zu Vasso brachte. Saskias Pflegefrauchen hat alles getan damit die Hündin wieder gesund wird. Außerdem hat Saskia inzwischen viel gelernt: sie läuft gut an der Leine und hat weder mit Menschen noch mit anderen Hunden Probleme. Da Saskias Pflegefrauchen noch einen großen Rüden hat und in ihrem Zuhause nur einen Hund halten darf, lebt Saskia im Moment im Geschäft ihres Frauchens. Dies ist natürlich kein Dauerzustand. Und deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn Saskia bald ein schönes Zuhause finden würde und nicht noch ins Tierheim umziehen müsste. Saskia ist geimpft, gechippt und kastriert. Außerdem wurde sie schon zweimal auf die Mittelmeerkrankheiten untersucht – und beide Male war das Ergebnis negativ! Saskias Umzug zu einer lieben Familie steht also nichts mehr im Wege. Haben Sie für die liebe Saskia ein Körbchen frei und möchten ihr ein liebevolles Zuhause geben? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich mit Regina Outzen in Verbindung setzen: Tel.: 09190 - 994 32 72, Mobil: 0157 – 35141012, Mail: [email protected]
  • Ikaros wer gibt ihm eine Chance (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:31 Uhr

    [Hund: -, 4 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=ikaros Ikaros, der etwa im November 2013 geboren wurde, wurde in einem Dorf auf der Halbinsel Chalkidiki südöstlich von Thessaloniki von einer Familie versorgt. Mit etwa 6 Monaten wurde er von einem Auto angefahren und leider kümmerte sich danach erst einmal niemand um Ikaros. Erst einige Tage später brachte ihn eine Frau in die Uni-Tierklinik. Dort wurde ihr gesagt, dass man Ikaros nicht helfen könnte. Er hat vermutlich eine Verletzung an der Wirbelsäule. Man eröffnete ihr zwei Möglichkeiten: man könne ihn einschläfern oder sie nimmt den Hund mit und kümmert sich zukünftig um ihn. Ihr tat Ikaros zwar leid, aber schon seinen Anblick könne sie nicht ertragen und würde ihr das Herz zerreißen. Also kam es wie so oft. Die Frau verließ ohne Ikaros die Tierklinik und man informierte Vasso, die natürlich nicht nein sagen konnte und Ikaros dann mit ins Tierheim nahm. Einige Wochen konnte er sich gar nicht fortbewegen, doch dann plötzlich stand er auf und begann zu laufen. Er schleift allerdings seine Hinterpfoten hinter sich her und verletzt sich dabei. Inzwischen sind die meisten Wunden vom Unfall verheilt, er hat noch eine Verletzung an der Hüfte und einige kleine an den Zehen. Leider ist Ikaros durch den Unfall inkontinent geworden. Ikaros wurde gechippt und geimpft. Wir hoffen für den lieben Ikaros, der doch sein ganzes Leben noch vor sich hat, auf zwei kleine Wunder: als erstes wünschen wir uns sehr, dass ihm mit Physiotherapie noch ein wenig Erleichterung verschafft werden kann damit er besser läuft, er braucht sicher spezielle Orthesen für seine Hinterpfoten, die ihm helfen die Pfoten richtig auf dem Boden aufzusetzen. Und unsere Hoffnung auf ein zweites kleines Wunder besteht aus lieben Menschen, die es sich zutrauen diesem jungen Hund trotz seiner körperlichen Einschränkungen ein tolles Hundeleben zu ermöglichen. Wenn Sie sich vorstellen können, sich dieser nicht immer leichten Aufgabe zu stellen, Sie Ikaros Ihre Liebe schenken möchten und sich auch bewusst sind, dass er natürlich trotzdem ein junger Hund ist, der viel Power haben wird, dann wenden Sie sich bitte an: Petra Conrad, Tel.: 07191-85329, Mail: [email protected], www.tierpflegenest.de Videos: https://www.youtube.com/watch?v=KEZwO69oYjI https://www.youtube.com/watch?v=bfadc_ZParU https://www.youtube.com/watch?v=z3I4JoYJsW4 https://www.youtube.com/watch?v=kOknLo2-i08
  • Morty (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:30 Uhr

    [Hund: -, 1.5 Monate]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=morty Morty, geboren Anfang Januar 2016, hatte nach kurzer Zeit sein Zuhause wieder verloren. Nun hofft er, dass er eine zweite Chance bekommt und schnell seine Menschen findet. Morty ist ein ganz besonderer „Fall“ für echte Hundekenner! Er ist im Grunde seines Herzens ein sehr lieber Kerl, vielleicht ein wenig grobmotorisch. In ihm steckt auf jeden Fall ein Setter durch seine Mutter Marilena. Wir vermuten aber auch einen Schuss Labrador in ihm. Morty ist ein Powerpaket wie es im Buche steht. Der Setter-Anteil kommt sehr bei ihm durch: er ist anhänglich und temperamentvoll. Dabei aber auch ein Sturkopf, der gerne seine eigenen Wege geht, wenn man ihn lässt. Er braucht Menschen, die mit ihm konsequent umgehen, dabei natürlich trotzdem liebevoll sind. Seinen Jagdtrieb dürfen wir auch nicht verschweigen. Man kann mit ihm täglich stundenlang laufen, Morty kann davon überhaupt nicht genug bekommen. Morty ist mit seinen gerade einmal 17 Monaten natürlich gerade im Teenie-Alter und versucht auszutesten was sein Pflegefrauchen ihm durchgehen lässt und was nicht. Wir wissen, dass es nicht einfach sein wird für Morty die richtigen Menschen zu finden, aber vielleicht suchen genau Sie solch eine Aufgabe? Wir stellen uns sehr sportliche Menschen vor, die unbedingt Hundeerfahrung haben müssen. Kinder sollten nicht im Haushalt leben. Ist Morty zu lange alleine neigt er dazu im Haus Blödsinn anzustellen. Also wäre es zudem auch noch sehr hilfreich, wenn Sie von Zuhause aus arbeiten und Morty täglich nicht lange alleine bleiben muss. Natürlich wird Ihnen Mortys Pflegefrauchen mit Rat zur Seite stehen. Morty ist gechippt, geimpft und auch kastriert. Er hat eine Schulterhöhe von etwa 56 cm. Möchten Sie unserem Energiebündel Morty ein schönes Zuhause geben? Sind Sie sich bewusst, dass Sie für Morty der Chef im Rudel sein müssen? Dann steht einer tollen Mensch-Hund-Beziehung für viele Jahre nichts mehr im Wege. Wir freuen uns, wenn Sie sich mit Wula Dertili in Verbindung setzen: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] Videos: https://youtu.be/Pui8sQSopho https://youtu.be/z8ZD8t2Zaqk https://youtu.be/TbRSucJy80Y
  • Ranka wartet auf ihre Menschen (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:30 Uhr

    [Hund: -, 4 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=ranka Rankas Pflegefrauchen berichtet: Ranka entwickelt sich zu einer hübschen Hündin. Die Probleme, die sie anfangs mit der Haut hatte, sind alle Vergangenheit. Das Baden hat sie besser mitgemacht als ich gedacht hatte. Gar kein Problem! Das Fell glänzt und ist dicht. Die alte Unterwolle ist weg. Wir gehen regelmäßig in der Gruppe spazieren, wo sie sich auch an andere Menschen gewöhnt. In der Hundeschule wird sie mutiger und schaut zu was auf den Plätzen so alles passiert. Autofahren ist gar kein Problem. Sie fühlt sich sicher und steigt selber ein. Auch wenn jemand reinschaut ist das kein Problem mehr. Sie wartet bis ich fertig bin und geht denn liebend gerne spazieren. Mit anderen Hunden hat Ranka keinerlei Probleme. Bisher kam sie mit allen klar. Es wäre bestimmt gut, wenn ein sicherer Hund schon da wäre an dem sie sich orientieren kann. Das gäbe Ranka Sicherheit. Wir haben jetzt einen Schritt weiter gewagt. Meine Freundin Andy hat sich angeboten Ranka für ein paar Stunden zu sich und ihrem Hund Rocky zu nehmen. Die drei kennen sich schon von gemeinsamen Spaziergängen. Das Autofahren war kein Problem obwohl das Auto neu für Ranka war. Die drei haben einen Spaziergang durch den Ort zur Mutter meiner Freundin gemacht. Hat alles gut geklappt. Sie sind dann wieder zurückgegangen und haben es sich alle zusammen auf dem Sofa gemütlich gemacht. Ranka war sooooo müde, dass sie sich nicht mehr länger wach halten konnte und ist tatsächlich eingeschlafen. Später als ich sie dann abholen kam, kamen mir zwei freudig wedelnde Hunde entgegen. Ranka hat ihr Freudengeheule angestimmt. Alles in allem war es super für sie. Sie ist selbstsicherer geworden. Wir werden das jetzt öfters machen. Auch fangen wir gerade an, auf unserem Geräteparcours zu arbeiten. Ranka muss schon noch viel lernen aber sie bemüht sich sehr und sie kann sich auch selber freuen, wenn sie merkt, dass etwas gut geklappt hat. Ranka wäre sicher sehr gut bei jemandem aufgehoben der schon einen sicheren und ruhigen Hund hat. Kinder, vor allem kleine Kinder, gehen leider noch nicht. Wobei sie sicherlich nicht beißen würde. Ranka flüchtet dann. Auch hat sie vor Männern noch immer Angst. Bei Ranka habe ich seither noch nie beobachtet, dass sie jagen würde. Sie geht sehr gerne und viel Gassi oder ist im Garten. Sie schaut viel nach ihrem Menschen und will eigentlich in seiner Nähe sein. Sie kann aber auch durchaus ein paar Stunden warten. Ranka hat auch gelernt, dass es sehr schön ist gestreichelt zu werden und fängt an von sich aus danach zu verlangen und zu kuscheln.“ Ranka ist geimpft, gechippt und auch kastriert. Wenn Sie der lieben Ranka ein schönes Zuhause geben möchten, dann melden Sie sich bitte bei: Esther Renner, Mobil: 0172-3797688, Mail: [email protected] Bericht aus Griechenland: Ende Oktober 2013 wurden drei Welpen vor dem Tierheim ausgesetzt: ein Mädchen, das Ranka getauft wurde und ihre zwei Brüder Rinky und Rondo. Die inzwischen 7 Monate alten Welpen sind fröhliche und temperamentvolle Hunde. Ranka ist im Moment ca. 37 groß und ihre Brüder haben jetzt eine Höhe von ca. 40 cm. Alle drei würden sich über eine Familie freuen, die mit ihnen viel unternimmt – eine Hundeschule zu besuchen würde den Hunden sicher viel Spaß machen. Wenn Sie schon immer Lebensfreude pur im Haus haben wollten, dann sind Ranka, Rinky oder Rondo bei Ihnen genau richtig. Videos: https://www.youtube.com/watch?v=JNsAglVsjAA https://www.youtube.com/watch?v=m2UY2mFnz_E
  • Celeste (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:30 Uhr

    [Hund: -, 6 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=celeste Celeste, die etwa 2011 geboren wurde, kam in die Uni-Tierklinik. Sie wurde von einem Paar dorthin gebracht um sie einschläfern zu lassen. Sie fanden Celeste, bemerkten, dass sie blind ist und nahmen sie mit. Sie hatten die Hündin dann einige Tage bei sich zuhause. Trotzdem Celeste eine sehr liebe Hündin ist, war es ihnen mit ihrem Kleinkind zu heikel. Eine Weitervermittlung schien ihnen unmöglich. Die Professorin der Tierklinik schläferte Celeste natürlich nicht ein sondern nahm Kontakt zu Vasso auf. So landete Celeste im Tierheim. Und nun geschah etwas Unglaubliches: Vasso lernte eine Frau kennen, die sich das Tierheim anschauen wollte. Dies geschah dann auch. Als die Frau Celeste im Freilauf sah, konnte sie es nicht glauben. Sie weinte vor Freude, denn sie war die Frau, die Celeste zum Einschläfern gebracht hatte. Und sie konnte kaum fassen, dass die Hündin noch lebt. Seitdem unterstützt diese Frau Vasso wo sie kann. Somit hat diese Geschichte viel mehr Gutes als es anfangs schien. Um das Glück perfekt zu machen sucht Celeste eine liebe Familie, die sie trotz ihres Handicaps aufnehmen möchte. Im Moment teilt sich Celeste einen Zwinger mit Roudy. Sie ist eine sehr nette Hündin, der man sich natürlich vorsichtig nähern muss damit sie sich nicht erschrickt. Celeste ist geimpft und gechippt und wird vor ihrer Ausreise auch kastriert werden. Haben Sie Erfahrung mit blinden Hunden oder möchten sich neu solch einer Aufgabe stellen? Celeste freut sich bestimmt über ein eher ruhiges Zuhause in dem man auch nicht ständig die Möbel umstellt. Kleine Kinder sollten nicht in ihrem Zuhause leben. Möchten Sie unserer knuffigen Celeste ein neues Leben in Geborgenheit und mit viel Liebe schenken? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich mit Wula Dertili in Verbindung setzen: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Moira (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:30 Uhr

    [Hund: -, 1 Jahr]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=Moira Im Juni 2016 kam eine Studentin zu einer Veranstaltung, an der auch Vasso teilnahm. Im Gepäck hatte sie zwei Welpen. Die junge Frau wusste, dass sie dort auf Vasso treffen würde. Sie fand die beiden Schwestern in einem Dorf, mutterseelenallein. Vasso nahm die Zwerge im Tierheim auf. Aber nur Moira hat überlebt. Moira ist eine wunderschöne junge Hündin, die sich mit all den anderen Hunden sehr gut versteht. Menschen gegenüber ist sie anfangs erst sehr schüchtern, da sie im Tierheim leider nicht sehr viel Kontakt zu Menschen haben kann. Man braucht also ein wenig Zeit und Geduld bis man Moiras Vertrauen gewinnt. Aber dann kann sie die Nähe sogar schon ein wenig genießen. Moira wurde im Februar 2016 geboren und ist ca. 56 cm groß. Wir suchen für Moira nun Menschen mit viel Herz und Einfühlungsvermögen, die Moira Zeit geben sich in ihrem neuen Zuhause und mit ihrer neuen Familie zurecht zu finden. Es wird nicht lange dauern bis Sie ihr Herz und ihr Vertrauen erobert haben. Möchten Sie unsere Moira glücklich machen und ihr ein liebevolles Zuhause geben? Dann freuen wir uns sehr, wenn Sie sich mit Wula Dertili in Verbindung setzen: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] https://www.youtube.com/watch?v=OWQWFCfnAZ4&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=m5wkUQGQw-4&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=tlzJZG9_-xE&feature=youtu.be
  • Eloise - wunderschöner Setter (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:30 Uhr

    [Hund: English Setter, 7 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=eloise LUCY (Eloise) English Setter Hündin, bluebelton, ca. geboren 2011, Schulterhöhe unter 50 cm, kastriert, gut verträglich mit Artgenossen, stubenrein, gute Beifahrerin, verschmust mit jung und alt, eher ruhig, in manchen alltäglichen Situationen noch unsicher, erfahrener Zweithund würde ihr helfen, sich schneller einzugewöhnen. Besondere Kennzeichen: im Ruhezustand elegant überkreuzte Vorderbeine (-; Die liebenswerte English Setterhündin Eloise- Rufname LUCY- aus Griechenland ist am 08.05.2018 auf ihrer Pflegestelle angekommen. Dort integriert sie sich bereits wunderbar im Rudel und liebt die Streicheleinheiten der Kinder. Lucy sucht noch eine Endstelle, freut sich auf Besuch von Interessenten- und so lange erholt sie sich jetzt erst mal von ihrem Leben Teil 1 in Griechenland. Wir werden hier weiter berichten (-: Möchten Sie Eloise wieder glücklich machen und ihr ein liebevolles Zuhause geben? Dann freuen wir uns sehr, wenn Sie sich mit Silke Mannion in Verbindung setzen: Tel.: 02641-908750, Mail: [email protected] Eloise, ca. 2011 geboren, blieb nach dem Tod ihres Besitzers in einer Hundepension. Da Vasso ihr Herrchen sehr gut kannte (er hatte das Tierheim vor vielen Jahren mit aufgebaut), übernahm sie die liebe Hündin um für sie ein neues Zuhause zu suchen. Eloise ist ein typischer Setter. Sie ist temperamentvoll, verträgt sich gut mit ihren Artgenossen und freut sich über jede Zuwendung. Sie ist gechippt und geimpft und wird bei ihrer Ausreise zu ihrer neuen Familie auch kastriert sein. Eloise wurde auf die Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Sie hat eine Schulterhöhe von etwa 50 cm. Videos: https://www.youtube.com/watch?v=EOCuidYFSr8&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=FhfBjeiIuBM&feature=youtu.be
  • Liza und Roza - Liebe im Doppelpack (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:30 Uhr

    [Hund: -, 8 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/tiere/liza-und-roza Liebe im Doppelpack:-) Ja, auch das gibt es in einem Tierheim. Pärchen, die sich so lieben und aneinander hängen oder sich gegenseitig stützen, so dass sie niemals getrennt werden dürfen. Hundepaare, die aus unterschiedlichen Gründen zusammen ein Zuhause suchen. Wir wissen, dass es an ein Wunder grenzen wird, sie zu vermitteln, aber wir möchten es gerne versuchen. Sie nun im Tierheim, letztendlich alt und vergessen zu sehen, würde uns sehr, sehr leid tun. Liza und Roza sind beide sehr liebe, ruhige und bescheidene Hundedamen. Liza und Roza, Mutter und Tochter, halten sich im großen Freilauf des Tierheims auf und verstehen sich somit bestens mit ihren Artgenossen. Fast übersieht man Liza und Roza, da sie sich so ruhig und unauffällig benehmen. Entweder kuscheln sie sich zusammen und liegen etwas abseits, oder sie marschieren mit kleinen ruhigen Schritten durch die Gegend. Schenkt man Liza ein klein wenig Beachtung, kommt ihre Tochter Roza, liebevoll und sanft mit dazu und schaut, was man da mit ihrer Mama macht. Beide genossen die ihnen geschenkte Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten sehr und haben eine so innige Beziehung, wie man sie selten sieht. Ein Herz und eine Seele. Nun suchen 2 kleine Engel ihr kleines Stückchen Glück auf dieser Welt. Ein ruhiges, liebevolles, gemütliches Zuhause, wo beide willkommen sind. Liza, die schwarze Hündin und die Mama, ist ca. 2009 geboren und hat eine Schulterhöhe von ca. 33 cm hoch. Roza, die braune Hündin und ihre Tochter, wurde ca. 2011 geb. und hat eine Schulterhöhe von ca. 30 cm hoch. Sehr kleine Mädchen, die sich auch bestimmt das Körbchen teilen würden. Beide werden ihre Reise zu ihrer Familie gechippt, geimpft sowie kastriert antreten. Möchten Sie Roza und Liza glücklich machen und ihnen ein liebevolles Zuhause geben? Dann freuen wir uns sehr, wenn Sie sich an Wula Dertili wenden: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] Liza 1 Roza 1 https://youtu.be/BCwGvUr7I-M Liza 2 Roza 2 https://youtu.be/TnIJ_OLPcXc Liza 3 Roza 3 https://youtu.be/jj_beUBGia4 Liza 4 Roza 4 https://youtu.be/fspx9J7vMdM
  • Rassel (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:30 Uhr

    [Hund: -, 4-5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=rassel Bericht der Pflegestelle: Den Namen „Rassel“ fanden wir etwas merkwürdig, deshalb haben wir uns entschieden, dass das wohl sein Nachname ist und haben ihm als Vornamen Rudi dazugegeben. Rudi zeigt sich hier als ein unkomplizierter und freundlicher Hundemann. Als er ankam, hatte er das ganz große „Empfangskomitee“: Foxi lockte ihn aus seiner Box, Nanu Nana leckte ihm liebevoll die Schnauze und die Katzen Grisou und Nana beschnupperten ihn von vorne und von hinten. So hat er sich schon am ersten Tag voll an die anderen Hunde angeschlossen und auch die Katzen sind seine Freunde. Mit Simba und Nanu Nana spielt er gerne und ist dabei sehr vorsichtig. Simba trägt die Kuscheltiere durchs Haus – prima Idee da mach ich mit und wenn er mir seins nicht gibt, hol ich mir halt ein anderes und natürlich wird die große Kiste mit dem Spielzeug bis auf den Boden ausgeräumt und alles sehr geschmackvoll im Haus und auf der Terrasse verteilt, die besten Stücke kommen in sein Körbchen. Rudi ist ein sehr sensibler Hund, der besonders Männern gegenüber sehr unterwürfig ist. Auch Staubsauger, Besen oder größere Gerätschaften machen ihm Angst und er geht dann lieber ein Stück weiter. An der Leine läuft er super, wenn er Druck merkt, bleibt er sofort stehen und dreht sich nach mir um, meist läuft er aber locker mit durchhängender Leine neben mir her. Bei der Begegnung mit Artgenossen geht er freudig mit dem Hinterteil wackelnd auf sie zu. Wenn ihn einer anmotzt, dreht er sich um oder legt sich gleich auf den Rücken. Rudi war von ersten Tag an stubenrein, von einigen Markierungsausrutschern mal abgesehen. Er bleibt mit meinen Tieren auch einige Zeit allein ohne große Jammerei oder Umdekorierung der Wohnung (bis auf das Ausräumen der Spielzeugkiste) und auch Auto fahren ist kein Problem für ihn. Rudi sollte am besten einen netten Hundekumpel an seiner Seite haben und auch viel Kontakt mit Artgenossen und ein Zuhause, das ländlich gelegen ist, dann ist er ein toller Wanderbegleiter. Möchten Sie dem kleinen Schatz ein liebevolles Zuhause geben? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich mit Renate Enold in Verbindung setzen: Tel.: 06482 – 4459, Mobil: 0178 – 160 21 31, Mail: [email protected] Bericht aus Griechenland: Rassel, der liebe kleine Terriermischling, wurde 2013 geboren. Er wartet auch schon fast sein ganzes Leben lang auf seine Menschen. Rassel ist ein sehr freundlicher, lieber und menschenbezogener Hund. Sein Gehege teilt er sich mit anderen Hunden. Er ist sehr gut verträglich mit all seinen Artgenossen. Sein Markenzeichen ist ein kleiner Stummelschwanz, aber auch damit kann er wedeln wie ein Weltmeister. Rassel ist gechippt, geimpft und auch kastriert. Rassel 1 https://youtu.be/Y556GyE_sLA Rassel 2 https://youtu.be/afUmp2btWDI Rassel 3 https://youtu.be/TfPnkb8ewW0 Rassel 4 https://youtu.be/bxGm-JMGmkg Rassel 5 https://youtu.be/BPsLpjyeVtg
  • Adele (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:30 Uhr

    [Hund: -, 4 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=adele Die beiden Schwestern Amelie und Adele, geboren ca. Ende 2013, wurden von Vassos Freundin, ebenfalls eine engagierte Tierschützerin, gefunden. Der Fundort war in einem Wald am Stadtrand von Thessaloniki, genauer gesagt fand die Tierfreundin einen Karton neben einer Mülltonne, in diesem saßen die beiden Welpen. Leider geschieht dies sehr häufig in Griechenland, Hauptsache das Problem wird beseitigt, vielleicht findet sich ja jemand der sich kümmert. Die Schwestern verstanden die Welt nicht mehr, sie waren recht ängstlich und haben bitterlich geheult. Sie wurden zu einem offenen Grundstück gebracht, dies ist eine Stelle an der an die 100 Katzen gefüttert werden, es gibt einige kleinere Hütten und die Schwestern wurden dort untergebracht. Als sie 8 Monate alt waren, konnten sie sich dort raus buddeln und sind auf die Straße gerannt. Glücklicherweise ereignete sich kein Unfall, jedoch verschwanden sie im nahegelegenen Wald. Nach einigen Tagen wurden sie ausgehungert von anderen Hundebesitzern gefunden und zurück gebracht. Daraufhin wurden sie zu ihrer eigenen Sicherheit dort angekettet, leider. Natürlich gefiel es den beiden jungen Mädchen nicht und sie bellten und winselten, was wiederum dazu führte, dass sich Nachbarn beschwerten. Und somit kamen die Schwestern in eine Tierpension. Nun suchen Amelie und Adele nach einem richtigen Zuhause, wo sie endlich dazugehören, geliebt werden und wie junge Hunde spielen und spazieren gehen können. Adele ist mit ihren 56 cm Schulterhöhe die kleinere und schlankere der beiden Schwestern, sie ist von den beiden die Anführerin. Beide sind an Hunde und Katzen gewöhnt und sind sehr verträglich. Sie freuen sich sehr über jegliche Beachtung von uns Menschen, beide sind ihrem Alter entsprechend sehr verspielt und aktiv. Die Mädels können nicht verleugnen, dass in ihnen eine Portion Herdenschutzhund steckt. Es wäre natürlich schön, wenn sie zu Menschen kämen, die Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben oder die sich schon vor der Vermittlung entsprechend informieren. Adele ist kastriert und selbstverständlich geimpft und gechippt. Wir wünschen uns sehr, dass Adele möglichst schnell liebe Menschen findet, die ihr ein schönes Zuhause schenken möchten. Wenn Sie für Adele Zeit, viel Liebe und ein freies Körbchen haben, dann freuen wir uns, wenn Sie sich mit Wula Dertili in Verbindung setzen: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Yolo (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:30 Uhr

    [Hund: -, 3 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=yolo Auch den lieben Yolo, etwa 2014 geboren, haben wir bei unserem Besuch im Oktober 2017 entdeckt. Yolo, der sich sein Gehege mit Cossy und Heety teilt, kommt sofort angelaufen, wenn man ihn besucht. Wird er gesehen und gestreichelt, ist seine Welt in Ordnung. Welche Entbehrungen musste der kleine Mann wohl erlebt haben, als er auf dem Weg zum Tierheim, an der großen gefährlichen Straße Richtung Kavala, gefunden wurde. Auf dieser berüchtigten Straße, wo man sich nur allzu oft der Hunde entledigt. Viele Hunde wurden von Vasso dort schon gefunden und mit ins Tierheim genommen. Aber leider finden an dieser Straße auch viel zu viele Tiere den Tod. Während unseres Besuchs holten wir den hübschen Yolo in den kleinen Freilauf, wo sich auch Mirana, Athinoula und Fredo befinden. Durchweg verträglich, und nicht nur bei uns Menschen ein wahrer Schatz, freute er sichüber seine kurz gewonnene Freiheit. Traurig und enttäuscht, schaute er uns hinterher, als er wieder in sein Gehege musste. Dieser Blick ist nur schwer zu ertragen, aber wir wissen, dass er jetzt eine Chance hat. Jetzt, wo er gesehen wurde, können wir eine eigene Familie für Yolo suchen. Eine Familie, die ihn an der Pfote nimmt, mit ihm die Welt entdeckt und ihn natürlich nie an einer großen Straße aussetzen würde. Yolo dürfte eine Schulterhöhe von etwa 40-42 cm haben. Er ist geimpft und gechippt und wird seine große Reise zu einer lieben Familie kastriert antreten. Yolo hätte sein Köfferchen ganz sicher schnell gepackt und wartet jetzt nur noch auf ein Reiseticket zu seinen eigenen Menschen. Haben Sie ein Körbchen frei für den süßen Yolo? Dann freuen wir uns sehr, wenn Sie sich bei Wula Dertili melden: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] Heety 1 Cossy 1 Yolo 1 https://youtu.be/p-L2m6I9qPg Heety 2 Yolo 2 https://youtu.be/r4x8JGzVFSI Heety 3 Cossy 2 Yolo 3 https://youtu.be/r9-W_otRKzQ Yolo 4 https://youtu.be/6TAi32WUkto
  • Amelie (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:30 Uhr

    [Hund: -, 4 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=amelie Die beiden Schwestern Amelie und Adele, geboren ca. Ende 2013, wurden von Vassos Freundin, ebenfalls eine engagierte Tierschützerin, gefunden. Der Fundort war in einem Wald am Stadtrand von Thessaloniki, genauer gesagt fand die Tierfreundin einen Karton neben einer Mülltonne, in diesem saßen die beiden Welpen. Leider geschieht dies sehr häufig in Griechenland, Hauptsache das Problem wird beseitigt, vielleicht findet sich ja jemand der sich kümmert. Die Schwestern verstanden die Welt nicht mehr, sie waren recht ängstlich und haben bitterlich geheult. Sie wurden zu einem offenen Grundstück gebracht, dies ist eine Stelle an der an die 100 Katzen gefüttert werden, es gibt einige kleinere Hütten und die Schwestern wurden dort untergebracht. Als sie 8 Monate alt waren, konnten sie sich dort raus buddeln und sind auf die Straße gerannt. Glücklicherweise ereignete sich kein Unfall, jedoch verschwanden sie im nahegelegenen Wald. Nach einigen Tagen wurden sie ausgehungert von anderen Hundebesitzern gefunden und zurück gebracht. Daraufhin wurden sie zu ihrer eigenen Sicherheit dort angekettet, leider. Natürlich gefiel es den beiden jungen Mädchen nicht und sie bellten und winselten, was wiederum dazu führte, dass sich Nachbarn beschwerten. Und somit kamen die Schwestern in eine Tierpension. Nun suchen Amelie und Adele nach einem richtigen Zuhause, wo sie endlich dazugehören, geliebt werden und wie junge Hunde spielen und spazieren gehen können. Amelie ist mit ihrer Schulterhöhe von 58 cm etwas größer als Adele, sie ist ruhiger und unterwürfiger als ihre Schwester. Beide sind an Hunde und Katzen gewöhnt und sind sehr verträglich. Sie freuen sich sehr über jegliche Beachtung von uns Menschen, beide sind ihrem Alter entsprechend sehr verspielt und aktiv. Die Mädels können nicht verleugnen, dass in ihnen eine Portion Herdenschutzhund steckt. Es wäre natürlich schön, wenn sie zu Menschen kämen, die Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben oder die sich schon vor der Vermittlung entsprechend informieren. Amelie ist kastriert und selbstverständlich geimpft und gechippt. Wir wünschen uns sehr, dass Amelie möglichst schnell liebe Menschen findet, die ihr ein schönes Zuhause schenken möchten. Wenn Sie für Amelie Zeit, viel Liebe und ein freies Körbchen haben, dann freuen wir uns, wenn Sie sich mit Wula Dertili in Verbindung setzen: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Nanouka (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:30 Uhr

    [Hund: -, 4.5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=nanouka Nanouka wartet im Tierpflegenest in 71522 Backnang Die Schäfer-Mix Hündin Nanouka wurde etwa im Juni 2013 geboren. Nanouka ist noch recht ängstlich, aber wenn man sie nicht bedrängt und wartet bis sie auf einen zugeht, dauert es nicht lange bis sie Vertrauen zu ihrem Menschen fasst. Deshalb suchen wir für Nanouka einfühlsame Menschen, die ein ruhigeres Zuhause haben und die ihr die Zeit geben wollen bis sie verstanden hat, dass man es gut mit ihr meint. Es gibt doch kaum etwas Schöneres als mitzuerleben wie solch eine ängstliche Maus langsam aus sich herausgeht, ihren Menschen vertraut und Schritt für Schritt das Leben immer mutiger angeht. Nanouka hat mit ihren Artgenossen überhaupt kein Problem – deshalb wäre es sicher schön, wenn sie zu einem bereits vorhandenen Hund käme an dem sie sich orientieren kann. Sie hat eine Schulterhöhe von ca. 53 cm, sie ist geimpft, gechippt und auch kastriert. Nanouka hätte also schnell ihr Köfferchen gepackt um ihre große Reise zu Ihnen anzutreten. Wenn Sie der zauberhaften Nanouka ein liebevolles Zuhause geben möchten und sie dabei unterstützen wollen eine aufgeschlossene, fröhliche Hündin zu werden, dann freuen wir uns sehr, wenn Sie sich mit Petra Conrad in Verbindung setzen: Tel.: 07191-85329, Mail: [email protected], www.tierpflegenest.de https://www.youtube.com/watch?v=_k21wGhQiuA&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=kcKc95QlEaA&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=S7TAI5wlMGg&feature=youtu.be
  • Lotta (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:30 Uhr

    [Hund: -, 3 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=lotta Lotta, ca. Ende April 2014 geboren, ist einer von drei Welpen, die im Sommer 2014 von einem tierlieben Mann zu Vasso gebracht wurden. Er wollte nicht, wie die meisten anderen, Vassos Hilfe umsonst in Anspruch nehmen. Sie bekam von ihm etwas Geld und einige Kilo Futter. Lotta ist sehr lieb, sie spielt und tobt mit den anderen Hunden. Vom Wesen ist sie aber ein wenig ruhiger als ihre Geschwister. Menschen, die Lotta schon kennt, begegnet sie sehr freundlich. Fremden gegenüber ist sie noch zurückhaltend. Sie braucht ein wenig Zeit bis sie Vertrauen fassen kann. Lotta ist gechippt, geimpft und auch kastriert. Sie hat eine Schulterhöhe von 50 cm. In ihrer neuen Familie dürften auch Katzen leben. Kleine Kinder wären sicher nicht das Richtige für unsere schüchterne Lotta. Die Kinder sollten auf jeden Fall schon so alt sein, dass sie erkennen können wann Lotta ihre Ruhe haben möchte. Wenn Sie der lieben Lotta ein schönes Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] https://www.youtube.com/watch?v=r4LOuQuRQyw&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=TZmiTX0SP1I&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=KUX3x-wquVE&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=SBbg34VnAU0&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=6tKJHYpRYm8&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=XukUnu5XUmk https://www.youtube.com/watch?v=_gYjESPM1uk https://www.youtube.com/watch?v=juGZqKaB_6s
  • Athinoula, 3-Beinchen sucht das Glück (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:30 Uhr

    [Hund: -, 2.5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=athinoula Athinoula, etwa Anfang März 2015 geboren, wurde mit gerade einmal vier Monaten gefunden nachdem sie von einem Auto angefahren wurde. Ihr linkes Vorderbeinchen war so schwer verletzt, sodass dem Professor der Uni-Tierklinik nichts anderes übrig blieb als das Bein zu amputieren. Bei Röntgenaufnahmen wurde festgestellt, dass schon ein hinteres Beinchen vorher operiert wurde. Man kann nicht verstehen, dass solch ein junger Hund schon einmal operiert und dann wieder auf die Straße gesetzt wurde um wieder angefahren zu werden. Manche Geschichten sind fast nicht zu glauben… Nun soll für die liebe Athinoula alles besser werden. Wir hoffen sehr, dass sie auch mit nur drei Beinen ein liebes Zuhause findet. Athinoula hat in ihrem bisher so kurzen Leben schon so viel durchmachen müssen – nun muss endlich das Glück auf ihrer Seite sein! Sie ist mit all ihren Artgenossen verträglich und hat auch das Vertrauen in Menschen glücklicherweise nicht verloren. Athinoula hat zurzeit eine Schulterhöhe von 50 cm, ist geimpft und gechippt. Vielleicht wächst sie noch ein klein wenig, aber sie wird sicher eine mittelgroße Hündin bleiben, die mit ihrem Handicap schnell zu leben lernt und damit dann auch gut klarkommt. Sie sollte möglichst in ein ebenerdiges Zuhause oder in ein Zuhause mit zuverlässigem Fahrstuhl einziehen. Möchten Sie die süße Athinoula adoptieren und ihr nun die schönen Seiten eines Lebens in einer lieben Familie schenken? Dann freuen wir uns sehr, wenn Sie zu Wula Dertili Kontakt aufnehmen: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] Hier gibt es Videos: https://youtu.be/3UXQ7BgBirU
  • Fantomas (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:29 Uhr

    [Hund: -, 5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=fantomas Fantomas, ca. 2012 geboren, wurde im September 2014 in einem erbärmlichen Zustand gefunden. Er war mehr tot als lebendig, bestand nur aus Haut und Knochen. Das gehört nun glücklicherweise der Vergangenheit an. Fantomas ist ein wunderschöner Hund geworden. Mit seinen blauen Augen sticht er jedem ins Herz und seine Charaktereigenschaften sind ein Traum. Er ist sanft, bescheiden, verträgt sich mit allen anderen Hund hervorragend und mag die Menschen sehr. Leider ist Fantomas Leishmaniose positiv und er hat auch Arthritis. Trotz allem wollen wir die Hoffnung nicht aufgeben, dass er ein Zuhause findet. Wer sich so ins Leben zurückkämpft wie Fantomas, muss doch einfach dafür belohnt werden! Fantomas ist ca. 54 cm groß, er ist gechippt, geimpft und auch kastriert. Fantomas Glück wäre perfekt, wenn er nun auch noch liebe Menschen finden würde, die ihm ein schönes Zuhause schenken möchten. Er hätte schnell sein Köfferchen gepackt um dann mit fliegenden Fahnen zu seinen Menschen zu düsen. Möchten Sie unserem Herzensbrecher Fantomas ein liebevolles Zuhause geben? Dann wenden Sie sich bitte an Wula Dertili: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Melenios (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:29 Uhr

    [Hund: -, 10 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=melenios Melenios, der ca. 2007 geboren wurde, lebte ursprünglich in Athen. Anfang 2012 fand ihn eine Bekannte von Vasso. Da er hinten hinkte, wurde er noch in Athen einem Tierarzt vorgestellt, der allerdings nichts Genaues feststellen konnte und nur darauf hinwies, dass Melenios im Alter Schmerzen bekommen könnte. Nun, 2 ½ Jahre später, nach der langen Zeit im Tierheim können die Tierärzte in der Uniklinik auch keine große Verschlechterung feststellen. Was die Zukunft bringt, kann natürlich niemand sagen – vielleicht muss Melenios irgendwann ein Schmerzmittel bekommen. Leider ist er auch Leishmaniose-positiv und wird mit Medikamenten behandelt. Wir wünschen uns sehr, dass Melenios trotz allem ein liebevolles Zuhause findet. Er ist ein sehr lieber, einfühlsamer Hund, der die Menschen sehr mag und von streichelnden Händen gar nicht genug bekommen kann. Auch mit seinen Artgenossen versteht er sich gut. Er ist gechippt und geimpft und wird bei seiner Ausreise zu Ihnen auch kastriert sein. Wenn Sie den lieben Melenios schon jetzt in Ihr Herz geschlossen haben, Sie sich von seinen kleinen Zipperlein nicht abschrecken lassen und ihm zeigen möchten wie sich ein schönes Hundeleben in einer lieben Familie anfühlt, dann zögern Sie nicht und nehmen Kontakt zu Wula Dertili auf. Melenios hätte sein Köfferchen schnell gepackt und würde mit „fliegenden Fahnen“ zu Ihnen reisen. Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Stassy (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:29 Uhr

    [Hund: -, 5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=stassy Stassy stand vor mehreren Monaten an einer Bushaltestelle, als Vasso gerade vorbei fuhr. Sie dachte sich zuerst nichts dabei, aber als sie nach mehreren Stunden wieder vorbei fuhr, stand Stassy immer noch am selben Punkt, so als wartete sie auf irgendjemanden. Da sie schwach zu sein schien, nahm Vasso sie mit. Das war ihr Glück, denn sie war krank und wurde in einer Tierklinik gebracht, wo sie gepflegt und behandelt wurde. Nach mehreren Tagen und nach etlichen Infusionen und Medikamenten, wurde sie wieder gesund. Die abrasierte Stelle am Rücken, die auf einem der Fotos zu erkennen ist, ist zwecks der Kastration und Narkose entstanden, inzwischen ist ihr Fell sicher schon längst nachgewachsen. Stassy wurde ca. im Frühjahr 2012 geboren, sie ist gechippt und geimpft und wurde auch schon kastriert. Sie ist temperamentvoll und braucht viel Bewegung. Daher sucht Stassy Menschen, die auch gerne draußen sind und mit ihr viel unternehmen möchten. Wenn Sie der lieben Stassy ein tolles Zuhause geben möchten und ihr ein Hundeleben lang zur Seite stehen wollen, Sie zudem genauso sportlich wie Stassy sind, dann melden Sie sich bitte bei: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Orfeas (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:29 Uhr

    [Hund: -, 4 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=orfeas Orfeas ist ein relativ kleiner Griffon-Mix-Rüde, der erst ca. im Dezember 2013 geboren wurde. Er wurde vor einem Futtergeschäft ausgesetzt und die Mitarbeiter dort versorgten ihn zumindest mit Futter und Wasser. Allerdings nahm auch hier keiner Rücksicht auf die kleine Hundeseele: Orfeas wurde vor dem Geschäft angebunden – dort saß er bei jedem Wetter; auch in der prallen Sonne. Eine kleine Hütte, die man ihm hinstellte, schützte ihn nicht vor dem Wetter. Ab und zu durfte er dann frei herumlaufen und vor lauter Übermut über die kleine gewonnene Freiheit rannte er vor ein Auto. Anstatt mit dem Hund zum Tierarzt zu gehen und das offensichtlich gebrochene Bein behandeln zu lassen, schienten die Ladenmitarbeiter nur Orfeas Bein. Am nächsten Tag war es dann dick angeschwollen. Zum Glück kam Vasso dort vorbei und sah den Hund. Da leider wie so oft keiner bereit war dem Tier zu helfen, nahm Vasso ihn mit zum Tierarzt. Vorher kam Orfeas nie in Vasso Nähe, wenn sie dort vorbeikam, aber seit sie ihn mitnahm um ihm zu helfen, weicht er nicht mehr von ihrer Seite. Im Moment befindet sich Orfeas in der Uni-Tierklinik. Sein Beinchen ist leider zweifach gebrochen und muss nun operiert werden. Da es nicht am Geld scheitern darf, bitten wir Sie Vasso und Orfeas ein wenig finanziell unter die Arme zu greifen. Die Tierklinik zeigt sich hier sehr kulant: sie haben mit Vasso einen Preis von 350€ für die OP ausgemacht – normalerweise liegen die Kosten wesentlich höher. Die Ärzte vermuten auch, dass Orfeas an Hüftgelenksdysplasie leidet, was aber erst zu einem späteren Zeitpunkt genauer untersucht werden soll. Wenn Sie Orfeas nach seiner Genesung ein schönes Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Semeli (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:29 Uhr

    [Hund: -, 4 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=semeli Semeli, Ende 2013 geboren, wurde mit nicht einmal drei Monaten gefunden und zu Vasso ins Tierheim gebracht. Semelis linke Vorderpfote ist leider verstümmelt und wir wissen nicht wie es dazu kam. Es wäre durchaus möglich, dass die Kleine schon so geboren wurde. Außerdem fiel auf, dass sie auch zusätzliche Probleme mit diesem Bein hat. Die Ärzte vermuteten eine Hüftgelenks-Dysplasie, die sich aber nicht bewahrheitete. Da nichts heraus zu bekommen war und Semeli anscheinend keine Schmerzen hat und sich die Pfote auch nicht wund läuft, ließ man das Bein wie es ist. Wenn Semeli läuft, belastet sie das Bein einfach nicht; wenn sie rennt, macht sie das sowieso nur auf drei Beinen. Sie kommt damit so recht gut zurecht. Semeli ist eine ausgesprochen liebe Hündin, die sehr gerne mit ihren Artgenossen spielt. Auch Menschen mag sie sehr und fordert auch diese zum Spielen auf. Semeli sucht nun nach einem Zuhause bei Menschen, die gerne Spaziergänge machen, aber keine großen Wanderungen. Das kann Semeli auf ihren drei zu belastenden Beinen natürlich nicht. Eine Familie, gerne auch mit Kindern und einem schon vorhandenen Hund, wäre toll für Semeli. Im Garten toben mit Kindern und/ oder einem Artgenossen – solch ein Leben ist ganz sicher nach Semelis Geschmack! Und natürlich auch im Haus immer bei den geliebten Menschen sein – das wünschen wir uns sehr für die immer gut gelaunte Semeli. Sie hat eine Schulterhöhe von 50 cm, ist geimpft, gechippt und auch kastriert. Möchten Sie Semeli ihren großen Traum von einem schönen Zuhause bei lieben Menschen erfüllen? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich mit Wula Dertili in Verbindung setzen: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] Hier gibt es Videos: https://youtu.be/HBF-FbCbBdI https://youtu.be/GELHSnm9oxU https://youtu.be/Lre7NDH4rzE https://youtu.be/SptDBgjxjSU
  • Rinky (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:29 Uhr

    [Hund: -, 4 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=rinky Ende Oktober 2013 wurden drei Welpen vor dem Tierheim ausgesetzt: ein Mädchen, das Ranka getauft wurde und ihre zwei Brüder Rinky und Rondo. Die inzwischen 7 Monate alten Welpen sind fröhliche und temperamentvolle Hunde. Ranka ist im Moment ca. 37 groß und ihre Brüder haben jetzt eine Höhe von ca. 40 cm. Alle drei würden sich über eine Familie freuen, die mit ihnen viel unternimmt – eine Hundeschule zu besuchen würde den Hunden sicher viel Spaß machen. Wenn Sie schon immer Lebensfreude pur im Haus haben wollten, dann sind Ranka, Rinky oder Rondo bei Ihnen genau richtig. Rinky ist bereits gechipt, geimpft und wird bei seiner Ausreise auch kastriert sein. Er würde gerne ganz schnell bei Ihnen einziehen. Mittlerweile ist Rinky ausgewachsen und hat eine Schulterhöhe von 47 cm. Wenn Sie dem lieben Rinky ein schönes Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, E-Mail: [email protected]
  • Harper (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:29 Uhr

    [Hund: -, 2.5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=harper Neues von Harper 15.03.2016 Man sieht dem hübschen Harper auf Anhieb nicht an, dass er sehr krank ist. Er wurde in den letzten zwei Jahren mehrfach operiert – mehrere seiner inneren Organe zeigen Auffälligkeiten sodass er immer wieder zur Kontrolle in die Tierklinik muss. Zudem ist er leider inkontinent. Wenn Sie ihn fragen könnten, würde er bestimmt sagen, dass es ihm trotzdem nicht schlecht geht und er sich im Tierheim im Freilauf sehr wohl fühlt. Er darf dort zusammen mit vielen anderen Hunden leben, denn er ist ein lieber Kerl und verträglich mit all seinen Artgenossen. Neues von Harper 21.10.2014 Harper wurde Ende August in die Tierklinik gebracht, weil er große Schmerzen hatte. Zum Glück hatte Vasso schon den richtigen Verdacht und teilte dies dem Tierarzt mit. Harpers Blase wurde geröntgt und tatsächlich war sie voll mit Steinen und drohte deshalb zu platzen. Das hätte sein Todesurteil bedeutet. Harper wurde sofort notoperiert und die Harnsteine entfernt. Inzwischen geht es ihm wieder gut, er wurde mittlerweile auch kastriert und befindet sich wieder im Tierheim. Harper wurde als Welpe in der Nähe des Tierheims gefunden. Er lief damals mitten auf der Straße und als Dolly ihn rief, kam er sofort auf sie zu. Harper hatte einen Draht um den Hals, der so eng zugedreht war, dass der arme kleine Mann eine große Wunde davon trug, die schon sehr stark roch. Er wurde davon befreit und durch Antibiotika, die er bekam, ging es ihm glücklicherweise sehr schnell wieder gut. Trotz der Schmerzen, die er sicherlich hatte, war er von Anfang an sehr freundlich, klebte die ganze Zeit an Vasso und Dolly und bettelte nach Streicheleinheiten. Harper hat sich inzwischen zu einem wunderschönen Rüden entwickelt, der zu allen und jedem freundlich ist. Harper sucht nun nach Paten, die ihn ein wenig unterstützen möchten. Wenn Sie eine Patenschaft für Harper übernehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Wula Dertili – vielen Dank! Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Korso (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:29 Uhr

    [Hund: -, 5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=korso Auch Korso wartet und wartet und wartet. Im Oktober 2017 haben wir den lieben Korso aus seinem Zwinger geholt, zusammen mit seiner Zwingergenossin Beyonce und beide in einen kleinen Freilauf geführt. Korso und auch Beyonce waren einfach nur lieb und haben die kurze Zeit außerhalb des Zwingers sehr genossen. Mit den anderen Hunden haben sie sich prima verstanden. Jede Streicheleinheit haben sie aufgesogen wie ein Schwamm. Korso wurde vor Jahren an einer stark befahrenen Autobahn in der Nähe von Katerini gefunden. Sein Glück waren Menschen von einem anderen Tierschutzverein, die nicht wegschauten wie die vielen tausend anderen, die täglich dort vorbeifahren. Sie brachten den Rüden zu Vasso ins Tierheim wo er den Namen Korso bekam – ja, so muss sich der Rüde an dieser Autobahn gefühlt haben – wie neben einem ewig andauernden Autokorso, der kein sicheres Durchkommen zur anderen Straßenseite zuließ. Der mittelgroße hübsche Korso ist ca. Ende 2012 geboren, er wurde geimpft und gechipt. Bevor er zu Ihnen reisen darf, wird er noch kastriert werden. Wenn Sie die Menschen sind, die dem lieben Korso sein Traumzuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] Korso 4 https://youtu.be/2NbO_l_jtVU Korso 5 https://youtu.be/Mbs2it-p4WY Korso 6 https://youtu.be/nBePic5eEGM Korso 7 https://youtu.be/OmKWByRJlco Korso 8 https://youtu.be/TAZjG-iNlxY Korso 9 https://youtu.be/X-TQ0gEAkRQ
  • Nyo (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:29 Uhr

    [Hund: -, 2 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=nyo Die vermutlichen Geschwister Nyo und Happy, ca. im Juni 2015 geboren, wurden zusammen im Hof der Uni-Tierklinik ausgesetzt. Zum Glück wurden sie gleich von den Studenten in Obhut genommen. Vasso wurde informiert und gebeten die Hunde aufzunehmen. Natürlich konnte sie nicht nein sagen – und so zogen Happy und Nyo dann als neue Bewohner ins Tierheim ein. Beide sind sehr fröhliche junge Hunde, die mit ihren Artgenossen überhaupt keine Probleme haben. Sie sind inzwischen auch gechippt und geimpft. Nyo hat im Moment eine Schulterhöhe von 48 cm. Er wartet nun sehnsüchtig darauf, dass er möglichst bald seine große Reise in ein liebevolles Zuhause antreten kann. Möchten Sie Nyo dieses tolle Zuhause geben und ihm Zeit für viele gemeinsame Unternehmungen schenken? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich an Wula Dertili wenden: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] https://www.youtube.com/watch?v=zkNhYuTDjLg&feature=youtu.be
  • Emmaus (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:29 Uhr

    [Hund: -, 8 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=emmaus Auch Emmaus hat unser Herz, bei unserem Besuch im Tierheim im Frühjahr und Herbst 2017, im Sturm erobert. Emmaus ist eine sehr sanfte Hündin. Sie verträgt sich hervorragend mit all den anderen Hunden. Menschen gegenüber ist sie sehr freundlich, nicht fordernd oder aufdringlich. Streichelnde Hände lässt sie sehr gern gewähren, sanft, lieb und dankbar. Aber Emmaus wird es schwer haben, ein Zuhause zu finden. Sie ist mittlerweile kein junges Gemüse mehr, schwarz und Leishmaniose positiv getestet. Emmaus wurde 2011 in einem ganz erbärmlichen Zustand gefunden. Sie war nur Haut und Knochen. Das ist aber Vergangenheit. Emmaus geht es sehr gut, sie braucht zurzeit keine Medikamente. Die Leishmaniose wurde erfolgreich therapiert. Emmaus wartet nun auch schon viele Jahre auf ihre Chance. Mit Emmaus bekommt man einen Traumhund, da sind wir sicher. Erfahrungsgemäß schrecken die Menschen aber wegen der Mittelmeerkrankheit zurück, leider. Liebend gerne würden wir uns in diesem Punkt täuschen. Emmaus wurde ca. im Sommer 2010 geboren und ist bereits geimpft, sowie gechipt und wird ihren Weg nach Deutschland kastriert antreten. Möchten Sie unserer sanften Emmaus ein liebevolles Zuhause geben? Wir freuen uns riesig, wenn Sie sich dann mit Wula Dertili in Verbindung setzen: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738 Mail: [email protected]
  • Mirana - liebt Streicheleinheiten (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:29 Uhr

    [Hund: -, 8 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/tiere/mirana Auch Mirana wartet schon so lange auf ein Zuhause. Langsam aber sicher läuft ihr die Zeit davon. Ende Mai 2012 hatte Vasso, die mit Stratoula unterwegs war, einen Mann mit seinem Moped vor sich. An dem Moped angeleint befand sich die Hündin Mirana, welche an der befahrenen Straßenseite neben dem Moped her laufen musste. Da aufgrund des Verkehrs jederzeit die Gefahr bestand, dass die Hündin angefahren wurde, stoppte Vasso den Mann und erkundigte sich, was er da mache. Seine Aussage war einfach und schlicht, er wollte Mirana, sowie ihre Tochter Moreen, die in einer angerissenen Plastiktüte an seinem Arm baumelte, in den nächsten Ort bringen, da er Zuhause noch mehrere Hunde habe. Während des Gesprächs fiel Moreen aus der Tüte, und da der Mann sich nicht in Bewegung setzte, eilte Vasso der Kleinen hinterher. Der Mann wollte die Gunst der Stunde nutzen und bat Vasso die beiden Hunde zum Kauf an, was sie selbstverständlich ablehnte, woraufhin er weiterfuhr. Vasso war sofort klar, dass er Mirana mit ihrer Tochter im nächsten Ort nur aussetzen würde. Kurz darauf fiel Moreen erneut aus der Tüte, was der Mann nicht einmal bemerkte. Vasso hielt an, nahm Moreen in ihr Auto und stoppte den Mann einige Meter weiter erneut und drohte ihm mit der Polizei. Der Mann lenkte ein und übergab Mirana an Vasso. Uns Menschen gegenüber ist Mirana überaus freundlich und zeigt sich sehr schmusig. Wird sie in ihrem Gehege besucht, kennt ihre Freude keine Grenzen und jede Streicheleinheit wird in vollen Zügen genossen. Mit ihren Artgenossen ist Mirana ebenfalls verträglich, nur ihr Futter möchte sie alleine und in Ruhe genießen können. Bei Hunden, die ihr sehr aufdringlich gegenüberüber treten, weiß sie sich allerdings auch zur Wehr zu setzen. Mirana wurde ca. Ende 2010 geboren und hat eine Schulterhöhe von etwa 45 – 50 cm. Sie ist bereits geimpft, sowie gechipt und wird ihre Reise nach Deutschland kastriert antreten. Wenn Sie Mirana ein Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Ia - Lebensfreude trotz Rolli (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:29 Uhr

    [Hund: -, 6 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/tiere/ia Am 28 12.2012, wurde Vasso von der Motorrad-Polizei angerufen. Sie berichteten, dass am Parkplatz eines Kaufhauses, ein schwer verletzter Hund liegt und dass sie inzwischen mehrere Tierschutzvereine angerufen hätten, aber keiner sich bemühte. Als Vasso hinkam, lag die Hündin leblos am Boden und wurde von 4-5 Polizisten gestreichelt und beruhigt. (Es gibt sehr nette Polizisten….) Vasso lud die Hündin ins Auto und fuhr sofort in der Tierklinik. Ia, so wurde die Hündin genannt, hatte große Probleme mit der Wirbelsäule. Deswegen wurde sie auch gleich geröntgt. Eine OP war nicht mehr möglich, da niemand wusste, wie lange Ia schon verletzt war und zu befürchten war, dass mit einer OP zu diesem Zeitpunkt mehr Schaden angerichtet werden würde als Nutzen. Da Ia eine junge Hündin ist, stabilisierten die Ärzte sie und hofften, dass es mit der Zeit besser wird. Ein paar Tage später konnte Ia auf den Knien „laufen“ und das sehr schnell. Inzwischen hat Ia einen Rollwagen bekommen, welche sie sofort mit Freude akzeptierte. Ia ist ca. 2011 geboren und hat ein Gewicht von 16 kg. Wenn Sie Ia helfen möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Ringo - entspannt und lieb (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:28 Uhr

    [Hund: -, 7 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=ringo Bericht der Pflegestelle: Ringo befindet sich nun seit Weihnachten 2017 im Tierpflegenest. Und was sollen wir sagen? Er ist genau solch ein Schatz wie wir erwartet und ihn schon in Griechenland kennengelernt hatten. Ringo ist einfach nur lieb! Er freut sich über jede Zuwendung und kann dann vom Kuscheln gar nicht genug bekommen. Er kommt auch wunderbar mit seinen Artgenossen aus. Das erste Gassigehen meisterte er ganz toll! Als hätte er nie etwas anderes getan. Ringo hat sich so gefreut laufen zu können, zu schnüffeln, neue Freunde kennenzulernen. Genauso freut er sich im Haus im Warmen sein zu dürfen. Dies hatte er im Tierheim im Winter lange vermissen müssen. Ringo ist einfach ein netter, lustiger Kerl. Er wünscht sich nun eine Familie von der er geliebt wird und einfach dazugehören darf als neues Familienmitglied. Eines von Ringos Hobbys ist übrigens Autofahren: er würde am liebsten in jedes Auto, dass am Straßenrand steht, einsteigen und mitfahren. Wenn Sie per Auto mit Ihrem Hund in Urlaub fahren möchten, ist Ringo sicher schneller im Wagen als Sie Ihre Koffer verstaut haben:-) Und er liebt es dann durch die Gegend gefahren zu werden. Ringo, der etwa im März 2011 geboren wurde, ist ein Shar-Pei-Mix mit glücklicherweise nur ganz wenig Falten, die ihm keine Probleme bereiten. Er ist geimpft, gechippt und auch kastriert. Seine Größe beträgt etwa 48 cm. Möchten Sie unserem Schätzchen Ringo seinen großen Wunsch erfüllen und ihm ein liebevolles Zuhause geben? Dann wenden Sie sich bitte an Petra Conrad: Tel.: 07191-85329, Mail: [email protected], www.tierpflegenest.de https://www.youtube.com/watch?v=5It4G7KSBg0&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=b-gWEc8pMbE&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=7bs33L2EU4I&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=aTbGye00K-s&feature=youtu.be Bericht aus Griechenland: Als Vasso Anfang März 2013 zusammen mit Dolly vom Flughafen nach Hause fuhr, sah sie an der vielbefahrenen Straße Richtung Chalkidiki den Rüden Ringo sitzen. Da Vasso mit einem Blick erkannte, dass der Rüde sich nicht nur in einer gefährlichen Situation befand, sondern auch bereits verletzt war, hielt sie natürlich an der nächsten Möglichkeit an und ging mit Dolly zu Fuß zu ihm zurück. Zum Glück blieb Ringo stehen und lief nicht weg, sonst wäre er sicher, unter die Räder gekommen… Ringo machte es den beiden leicht und ging ohne Probleme mit. Und als er im Auto saß, leckte er auf der ganzen Fahrt Dollys Hände. Selbstverständlich wurden sofort, nachdem der unverwechselbare Rüde in Sicherheit war, seine Wunden und sein Beinchen versorgt. Wie auf den Fotos zu erkennen ist, hatte Ringo mehrere kleine Wunden und eine große Wunde an der Seite. Zudem hinkte er zunächst auch sehr stark. Inzwischen sind alle Wunden verheilt und es sind keinerlei Beeinträchtigungen mehr erkennbar. Dem Aussehen nach ist Ringo ein Shar-Pei-Mix, wie auf den neuesten Videos zu erkennen ist, hat er wohl die Charaktermerkmale des Shar-Pei, der Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt und nie hektisch wirkt.
  • Apostolos - musste soviel erleiden (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:28 Uhr

    [Hund: -, 8 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=apostolos Apostolos lebte bisher auf einer großen Tankstelle am Rande der Autobahn zwischen Athen und Thessaloniki, wo Tausende von Autos und Menschen jeden Tag vorbeifahren, dort tanken oder Rast machen. Eine Freundin von Vasso, welche zufällig mit dem Bus vorbeifuhr sah ihn, wie er ohne Erfolg versuchte aufzustehen. Sie ahnte sofort, dass etwas nicht stimmte und rief Vasso an. Vasso wiederum bat einen Tierschutzverein in der Nähe ihn abzuholen und zum Arzt zu bringen. Der andere Verein tat dies auch, aber der Tierarzt wollte nicht operieren, sondern Apostolos nur verbinden und verlangte dafür 300 Euro. Vasso und Despoina überlegten nicht lange. Vasso nahm Apostolos auf und sorgte dafür, dass er in der Tierklinik aufgenommen wurde. Despoina war bereit, einen größeren Teil der OP-Kosten zu übernehmen. Anhand der Fotos kann man denken, welche Schmerzen der Rüde tagelang ertragen musste. Er hatte Brüche, Wunden, die bis zum Knochen entzündet waren und etliche Schrotkugeln. Apostolos wurde innerhalb von zwei Tagen operiert. Zuerst das eine Bein, dann das andere. Er blieb für mehrere Tage in der Tierklinik und befindet sich jetzt in Vassos Obhut und wird weiterhin mit Medikamenten behandelt. Bei den Blutuntersuchungen wurden leider Herzwürmer festgestellt und auch hiergegen bekommt Apostolos nun Medikamente. Inzwischen kann Apostolos, wie man auf den letzten drei Fotos sehen kann, aufstehen und etwas laufen. Er ist aber aufgrund seiner schlimmen Erlebnisse noch sehr ängstlich. Der Rüde ist ca. 2009 geboren und wird bei seiner Ausreise gechipt, geimpft und kastriert sein. Die Kosten der OP waren leider mit 1300 Euro sehr hoch. Zum Glück gab es hilfsbereite Menschen die Vasso halfen: so z. B. Despoina, die 560 Euro dazu gab, sowie Vassos Freundin, die ihn als erste sah und mit 300 Euro half, der Tierschutzverein Lamias, welcher Apostolos zu Vasso brachte, gab 100 Euro dazu, die junge Dame von der Tankstelle, die ihn immer gefüttert hatte, war auch mit 150 Euro dabei, und 60 Euro gaben verschiedene kleine Tierschutzvereine, sodass für Vasso nur ein kleiner Teil übrig blieb. Ein herzliches Dankeschön natürlich von uns allen für die tolle Hilfe der Griechen in Thessaloniki. Update 30.06.2014: Apostolos ist nicht mehr so ängstlich, ist sehr kooperativ und lässt sich gerne streicheln. Er läuft inzwischen schon viel sicherer mit seinem Brustgeschirr und hat Ilir als seinen besten Hundefreund im Tierheim gefunden. Mittlerweile wurde Apostolos auch kastriert. Apostolos möchte schnell seine eigene Familie finden, die ihm die schönen Seiten eines Hundelebens zeigen will. Wenn Sie diese Menschen sind, die Apostolos seinen Herzenswunsch erfüllen und ihm ein schönes Zuhause schenken möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Verianna - liebesvolles Dreibeinchen (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:28 Uhr

    [Hund: -, 6 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/tiere/verianna Ca. 100 km von Thessaloniki wurde die schwer verletzte Verianna von einem Tierschutzverein gefunden und zum Tierarzt gebracht. Dort sollte sie eingeschläfert werden, da der Verein keine Zeit für einen Notfall hatte. Ein anderer Tierschutzverein aus Veroia hatte Mitleid und wollte Verianna helfen und bat zusätzlich Vasso um Hilfe. Vasso sicherte ihr Unterstützung zu, war aber nicht damit einverstanden, dass Verianna nach ihrer OP in einer kleinen Lagerhalle ohne Fenster und Türen untergebracht und dort versorgt werden sollte. Sie bot an Verianna nach ihrer OP im Tierheim aufzunehmen. Die anfängliche Vermutung, dass Verianna sich die Verletzungen bei einem Autounfall zuzog bestätigen sich nicht. Es kam viel schlimmer! Alle Verletzungen wurden Verianna durch mehrere Schüsse zugefügt. Ihr Hinterbein wurde nur noch durch ihre Haut gehalten. Als der Arzt zum Schnitt ansetzte, da fiel es herunter. Auch ihr Vorderbein erlitt einen leichten Knochenbruch, der ebenfalls durch die Schüsse entstand, und wurde gleich mit behandelt. Es übersteigt wahrscheinlich die Vorstellungkraft eines Jeden, welche Ängste und welch schlimme Schmerzen Verianna erleiden musste! Und dennoch, Verianna trägt uns Menschen nichts nach. Sie ist eine ausgesprochen liebe Hündin, die offen und freudig auf uns Menschen zugeht. Auch mit all ihren Artgenossen versteht sie sich prächtig. Verianna wurde von Menschenhand geschändet, wodurch sie ihr Hinterbein verlor. Nun hoffen wir, dass eine Menschenhand gibt, die sich nicht an ihrer Behinderung stört und ihr ein liebevolles Zuhause gibt. Verianna wurde ca. im Frühjahr 2011 geboren und hat eine Schulterhöhe von etwa 51 cm. Sie ist bereits geimpft, sowie gechipt, und wird ihre Reise in ihr neues Zuhause kastriert antreten. Möchten Sie Verianna ein schönes Zuhause geben?? Dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Armando - unter der Brücke ausgesetzt (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:28 Uhr

    [Hund: -, 10 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/tiere/armando Armando wurde von jemandem, der ihn zu Vasso ins Tierheim brachte, unter einer Brücke angebunden aufgefunden. Vermutlich hatte der kleine Kerl ein Zuhause und wurde dort einfach ausgesetzt. Da Armando sich mit all seinen Artgenossen ausgezeichnet versteht darf er sich im Freilauf aufhalten. Auf uns Menschen reagiert er offenherzig und ist einer Streicheleinheit nie abgeneigt. Dabei ist er zu keinem Zeitpunkt aufdringlich oder gar fordert gewesen. Zu den Mitarbeitern im Tierheim hat der kleine Kerl einen besonders guten Draht und marschiert ihnen den halben Tag hinterher. Bei den Mitarbeitern neigt er gelegentlich zu Eifersüchteleien, wenn sie sich mit den anderen Hunden beschäftigen. Armando wurde ca. 2006 / 2007 geboren und hat eine Schulterhöhe von etwa 35 – 38 cm. Er ist bereits kastriert, geimpft und gechipt. Wenn Sie den kleinen Armando mit einem Zuhause bis zu seinem Lebensende glücklich machen möchten, dann wenden Sie sich bitte an Wula Dertili: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Beyonce (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:28 Uhr

    [Hund: Schäferhund-Mix, 3.5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=beyonce Beyonce, ca. im Herbst 2014 geboren, lief völlig unbekümmert auf der Hauptstraße von St. Vassiliou nach Koronia von einer Straßenseite auf die andere. Ein Wunder, dass sie bisher nicht von einem der vielen vorbeifahrenden LKWs überfahren wurde. Zum Glück war sie an dem Futter sehr interessiert, dass ihr hingestellt wurde. Und so war es dann kein großes Problem mehr sie einzufangen. In diesem Dorf leben so viele unkastrierte Hündinnen und man sieht immer wieder totgefahrene Welpen am Straßenrand liegen. Außerdem kommen auch immer wieder Hunde durch Giftköder ums Leben. Da musste Vasso die kleine Beyonce einfach mitnehmen. Die hübsche Schäferhund-Mix-Hündin ist ein richtiges Schätzchen: verträglich mit ihren Artgenossen - egal ob Rüde oder Hündin und sehr menschenbezogen. Nun suchen wir für Beyonce eine liebe Familie, die ihr ein schönes Zuhause geben will und ihr alles beibringen will was man als geliebter Familienhund können sollte. Beyonce ist bereits geimpft und gechipt und wird bald kastriert werden. Sie hat eine Schulterhöhe von etwa 52 cm und wiegt 20 kg. Wenn Sie die liebe Beyonce adoptieren und ihr ein Zuhause ein Hundeleben lang geben möchten, dann freuen wir uns, wenn Sie sich an Wula Dertili wenden: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] Hier gibt es Videos: https://youtu.be/5551Exr1fUM https://youtu.be/2wIJg1oZYPs https://youtu.be/lDLRnevVSXc https://youtu.be/KTkXXEBQGJI https://youtu.be/0u5AzJ7XGcw
  • Jerry - Lebensretter für andere Hunde (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:28 Uhr

    [Hund: -, 9 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/tiere/jerry Jerry lebte 2,5 Jahre lang angebunden zusammen mit anderen Hunden in einer Wohnsiedlung. Da sie alle gemeinsam das Grundstück bewachten und die Besucher anbellten, starteten einige Bewohner eine Anzeige wegen Belästigung und kurz darauf mussten alle Hunde weg, sonst drohte ihnen eine Vergiftung. So kam ein Teil, unter anderem auch Jerry, zu Vasso ins Tierheim. Der freundliche Jerry hat durch seine Blutspende vielen Artgenossen das Leben gerettet. Sein Gehege teilt er sich mit einer Hündin. Vasso beschreibt ihn, als freundlich und verträglich, so lange seine Artgenossen ihn in Ruhe lassen. Er selbst fängt keinen Streit an, sondern er geht jedem Streit aus dem Weg. Dieses Bild bestätigte sich auch, als er bei unserem Besuch im Tierheim im Freilauf war. Zudem lebte er ohne Probleme jahrelang mit Katzen zusammen. Jerry ist ca. 2009 geboren und hat eine Schulterhöhe von 58 cm. Er ist bereits gechipt, geimpft und wird bei seiner Ausreise kastriert sein. Wenn Sie Jerry ein liebevolles Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Tabo - wo ist sein Mensch? (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:28 Uhr

    [Hund: -, 6.5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/tiere/tabo Vasso sah Tabo, der mit einem anderen Welpen zusammen war, im Welpenalter von gerade drei Monaten das erste Mal auf einem Feld. Da der Kleine sehr ängstlich war, blieb Vasso nichts anderes übrig, als ihn im Auge zu behalten. Eines Tages tauchte Tabo in der Nähe des Tierheimtors auf und Vasso schaffte es ihn mit Futter anzulocken. Welche schlimmen Erfahrungen Tabo im Welpenalter machen musste, das wissen wir nicht. Aber eines ist sicher, sie haben Spuren hinterlassen. Sein linkes Ohr fehlt und es ist deutlich erkennbar, dass es abgeschnitten wurde. Als er endlich ins Tierheim kam, da waren seine Ohren noch blutig und seine Schnauze voller Wunden. Auch seine Angst lässt ihn nicht los. Betritt man Tabos Gehege, welches er sich mit einer Hündin teilt, weicht er aus. Nach einem anfänglichen Beäugen beruhigt Tabo sich sehr schnell und er legt sich hin. Tabos Neugier ist deutlich erkennbar, er beobachtet alles sehr genau und auch seine Nase sieht man oft schnüffelnd in der Luft. Fühlt Tabo sich unbeobachtet und man hat sich eine Weile ruhig in sein Gehege gehockt und ihm den Rücken zugedreht, dann spürt man nach relativ kurzer Zeit seine Nase im Rücken. Bewegt man sich, geht Tabo lieber wieder auf etwas mehr Abstand. Mit seinen Artgenossen verfährt Tabo ganz nach dem Motto: ich belle dich lieber lauthals an, bevor du mir etwas tust. Da nicht jeder von Tabos Artgenossen Tabos Angst erkennt, wird sein Verhalten nicht immer positiv aufgenommen. Bei Rüden entscheidet dabei noch die Sympathie. Tabo ist bestimmt nicht der einfachste Hund, dafür aber ein ganz besonderer, der nun ganz besondere Menschen sucht, bei denen er die Welt außerhalb des Tierheims kennenlernen darf, denen er sein Herz schenken kann und bei denen er Vertrauen lernt. Wenn Sie sich solch einer Aufgabe gewachsen fühlen, gerne mit Tabo die ein oder andere Hürde meistern möchten, sich zutrauen ihn zu sozialisieren, ein geduldiger und hundeerfahrener Mensch sind, der Zeit in Tabo investiert, dann freuen wir uns über Ihre Anfrage. Tabo wurde ca. im Sommer / Herbst 2011 geboren und ist bereits geimpft, sowie gechipt. Bei seiner Ausreise wird Tabo kastriert sein. Wenn Sie Tabo ein schönes Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] Videos: https://www.youtube.com/watch?v=x8L069pq_tE&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=NUkANArj_2s https://www.youtube.com/watch?v=YZwVDbbsuuM
  • Fernando - ein ausgedienter Jagdhund (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:28 Uhr

    [Hund: Bretone-Mix, 7 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/tiere/fernando Fernando teilt das Schicksal vieler Jagdhunde und wurde nach der Jagdsaison einfach ausgesetzt. Der liebe Rüde hatte dabei Glück im Unglück, denn in der Wohnsiedlung, in der er aufgegriffen wurde, wohnt auch die Tierschützerin Stratoula, sodass er zu Vasso ins Tierheim und somit erst einmal in Sicherheit gebracht wurde. Auf der Straße hätte Fernando sicher nicht lange überlebt, denn Vasso bemerkte schon bald, dass der hübsche Rüde gesundheitlich Probleme hat. Zurzeit befindet sich Fernando in der Uni-Tierklinik. Dort wurde ein zu hoher Kreatinin-Wert gemessen und der Leishmaniose-Test fiel leider positiv aus. Zudem hat Fernando Probleme beim Kauen. Weitere Untersuchungen stehen noch an. Wir suchen nun Menschen, die Fernando helfen, indem sie uns mit einer Spende für ihn unterstützen, damit er all die medizinische Hilfe bekommen kann, die er jetzt braucht. Sobald Fernando wieder „auf dem Damm“ ist, steht einer Vermittlung dieses Traumhundes nichts im Wege, denn der verschmuste Fernando geht sehr offen auf alle Menschen zu, ist sehr freundlich und ist mit Artgenossen verträglich. Natürlich wird Fernando sein Leben lang Tabletten gegen die Leishmaniose bekommen müssen, aber auch damit kann er alt werden. Wir informieren und beraten Sie gerne, falls Sie sich ernsthaft in den Charmeur verguckt haben sollten. Der süße Kerl wurde schätzungsweise Anfang/ Mitte 2011 geboren, ist geimpft und gechipt und wird bei seiner Ausreise kastriert sein. Kleines Update 2015: Bei unserem Besuch im Tierheim 2015, fanden wir auch den lieben Fernando im großen Hundefreilauf. Es geht ihm sehr gut, er ist durchweg mit allen Hunden verträglich und er genießt die Freiheit des großen Auslaufs. Fernando macht einen sehr ausgeglichenen Eindruck und freut sich wenn er gestreichelt wird. Der kleine Bretone mit den wunderschönen grünen Augen würde sich sicherlich riesig freuen eine eigene Familie zu finden, die ihm die schönen Seiten eines Familienlebens zeigt. Wenn Sie Fernando glücklichen machen und ihm ein schönes Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]
  • Fuxi (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:28 Uhr

    [Hund: -, 3.5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=fuxi Fuxi wurde Anfang Juli 2014 geboren und wartet nun schon ihr ganzes bisheriges Leben auf ein Zuhause. Sie wurde im Alter von gerade einmal 40 Tagen zusammen mit ihren Geschwistern Fines, Fleur und Ford vor dem Tierheimtor ausgesetzt. Ihre Geschwister haben schon lange ihr Zuhause gefunden. Aber die arme Fuxi wartet und wartet noch immer… Wir haben sie im Herbst 2017 in ihrem Gehege, das sie sich mit dem Rüden Kleon teilt, besucht. Fuxi konnte es gar nicht richtig fassen, dass ihr Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Sie ist eine sehr liebe, noch recht zurückhaltende Hündin. Fuxi sucht nun einfühlsame Menschen, die ihr die Zeit geben, die sie braucht um im neuen Zuhause richtig anzukommen. Für Fuxi wäre sicherlich ein ruhiges Zuhause gut. Ein schon vorhandener selbstsicherer Hund, der ihr zeigt wie das Leben in einer Familie funktioniert, wäre sicher von Vorteil. Fuxi ist geimpft, gechippt und kastriert. Wenn Sie Fuxi ein liebevolles Zuhause geben möchten, freuen wir uns, wenn Sie sich mit Wula Dertili in Verbindung setzen: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] Videos: https://www.youtube.com/watch?v=nL3Ko6HYbnY&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=380vTH3c1PE&feature=youtu.be
  • Bonita (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:28 Uhr

    [Hund: -, 5 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=bonita Bonita, im September 2012 geboren, wurde vor einer Kirche gefunden. Sie war einfach da und erhoffte sich ein wenig Futter von vorbeikommenden Menschen. Als Vasso Bonita dort entdeckte, nahm sie sie mit ins Tierheim. Wir hoffen nun, dass die hübsche Hündin Ihr Herz erreicht und Sie ihr ein liebevolles Zuhause geben möchten. Bonita ist gut verträglich mit anderen Hunden und mag auch Menschen sehr. Sie hat eine Schulterhöhe von 55cm, ist kastriert, geimpft und gechipt. Wenn Sie Bonitas Traum von einem eigenen Zuhause mit lieben Menschen erfüllen möchten, dann wenden Sie sich bitte an Wula Dertili: Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected] https://www.youtube.com/watch?v=tHGI4XgXQaI&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=j8Y623qSdR4&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=x8L069pq_tE&feature=youtu.be
  • Giannikos (Hund)
    Samstag, 18. August 2018 22:28 Uhr

    [Hund: -, 8 Jahre]
    https://www.griechische-pfoetchen.de/?s=giannikos Giannikos, der etwa 2009 geboren wurde, wurde spät abends von Passanten entdeckt. Er versuchte aufzustehen, war aber zu schwach. Die Leute baten Vasso um Hilfe. Giannikos‘ schlechter Zustand basierte vermutlich auf einer Vergiftung. Er wurde in die Tierklinik gebracht wo er Infusionen bekam. Zum Glück wurde Giannikos wieder gesund. Er ist ein sehr lieber Rüde, genießt es, wenn man ihm Beachtung schenkt, ihn anspricht und streichelt. Auch mit seinen Artgenossen versteht er sich. Er mag es nur nicht, wenn andere Hunde zu aufdringlich werden. Ein Zuhause in dem er Einzelprinz sein darf, wäre bestimmt genau nach seinem Geschmack. Giannikos ist geimpft und gechippt und wird bei seiner Ausreise auch kastriert sein. Wenn Sie dem lieben Giannikos ein schönes Zuhause geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Wula Dertili, Tel.: 09129-7948, Mobil: 0171-4334738, Mail: [email protected]