Notes

Jobsuche

Downloads

Spenden

Shop

Stromanbieter wechseln

Öko Stromanbieter wechseln

Gasanbieter wechseln











  • Zisco - möchte dein Herz verzaubern (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 20:17 Uhr

    [Hund: Mischling, 8 Monate]
    Bei einem Shelter-Besuch Mitte Juli 2018 fanden Ani und Diana eine kleine Mama (Suse) mit ihren Welpen, die gerade frisch angekommen waren. Da die Überlebenschancen für Welpen im Shelter denkbar schlecht sind, nahmen unsere Tierschützer die Kleinen samt ihrer Mama mit. Nun ist es Zeit, dass sie ein eigenes Zuhause finden. Alle 7 Geschwister sind freundliche, aber auch sehr aktive Hundekinder, die noch das 1x1 für Hunde lernen müssen. Einige der Welpen haben von Geburt an kurze Ruten. Geschlecht: männlich Geb: ca. 06/2018 Größe: klein
  • Fanny wer bringt mich zum Schnurren? (Katze)
    Samstag, 16. Februar 2019 20:16 Uhr

    [Katze: Europäisch Kurzhaar, 3 Jahre]
    Wir vermitteln unsere Tiere mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr. Fanny Alter: 3 Jahre Geschlecht: weiblich (kastriert) Verhalten: vorsichtig, schüchtern verträglich mit: Katzen kann zu Kindern: ja Handicap: keines bekannt Haltung: Wohnungshaltung oder Freigang möglich Aufenthaltsort: Pflegestelle in 85748 Garching Für diese Katze eine Patenschaft übernehmen Fanny ist eine ca. 3 Jahre junge Katzendame. Na ja, eigentlich in dem Alter ja noch ein Mädel, aber da Fanny schon vierfache Mama ist, wäre das auch eine komische Bezeichnung. Eher würde Super-Mum es treffen. Denn Fanny war wohl die bisher liebevollste, geduldigste und sorgsamste Katzenmama, die sich je in unserer Pflegefamilie befand. Stets war sie für die Kleinen da, passte auf sie auf und schien ihrer Aufgaben nie müde oder überdrüssig. Und das in diesem jungen Alter! Da kann ich, als nur zweifache Mama, nur ein ehrliches „Respekt“ sagen. Mit Menschen hat es Fanny bisher nicht so. Dies liegt daran, dass sie immer frei draußen lebte. Nicht gefahrenlos, viele Katzen ihrer Kolonie „verschwinden“ in regelmäßigen Abständen. Deswegen zögerten wir auch nicht und nahmen die Mama und die Kinder sofort auf. Fanny lässt sich von Menschen berühren, bleibt in ihrer Nähe, möchte aber nicht gekrault oder gar hochgehoben werden. Wir denken aber, dass das noch kommt, denn Fanny ist neugierig und möchte gerne Kontakt. Sie braucht einfach etwas Zeit. Mit anderen Katzen verträgt sich Fanny wunderbar und zeigt sich sehr verträglich und absolut friedliebend. Auch Hunde kennt Fanny schon, hat da aber wegen ihrer Kinder oft Bedenken. Wir schätzen, dass sie mit Hunden kein Problem hat, wenn sie nicht mehr für ihre Kinder Sorge tragen muss. Wir wünschen uns für Fanny eine Familie, die Geduld mit ihr hat, bei der sie in verkehrsruhiger Gegend und nach einer etwas längeren Eingewöhnungsphase (da sie Menschen ja noch nicht ausreichend vertraut) in verkehrsruhiger Gegend raus darf und in der es vielleicht sogar Katzengesellschaft gibt, die ihr vorlebt, dass das Zusammenleben mit Menschen sehr schön sein kann. Fanny könnte auch eines ihrer Kinder mit in die neue Familie bringen, wenn Sie auf der Suche nach zwei Katzen sind. Fanny ist kastriert, geimpft und gechipt. Kontakt: Anila Wagenhofer Tel. 089/12470090
  • Edward (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 20:15 Uhr

    [Hund: Deutsch Kurzhaar, 9 Jahre]
    Herziger Deutsch Kurzhaar braucht Ihre Hilfe! Edward war die Überraschung bei meinem Besuch. Chiara beschrieb ihn mir als abgemagerten, völlig misshandelten Nothund, dessen Fell strohig und seine Wundmale zahlreich seien. Als ich knapp vier Wochen nach dieser Info den tollen Burschen kennenlernen durfte, war von der Beschreibung nur wenig übrig. Edward strahlte über sein freundliches Hundegesicht, hatte ein wenig zugelegt und sein Fell war nachgewachsen und seidig weich. Kaum war sein Törchen geöffnet, offenbarte er sein charmantes Herz. Sprudelnd vor Glück drückte er sich an mich und ließ sich ausgelassen schmusen. Zart und leidenschaftlich zugleich, unaufdringlich aber bedürftig. Ein Blick in seine tiefen, kindlich offenen Bernsteinaugen haben mich überzeugt: dieser Hund ist einzigartig. Der agile Bursche fegte mit eleganten Sprüngen über die Wiesen, besuchte die umliegenden Gehege mit kurzen Begrüßungen und freute sich an der Bewegungsfreiheit. Da wurde offensichtlich: zum alten Eisen gehört der neunjährige Rüde absolut nicht. Wir wünschen uns so sehr, dass er bald das Tierheim verlassen darf. Menschen, die sehen, wer vor Ihnen wedelt und nicht, was in den Papieren steht: ein lebensfroher, bildschöner Deutsch Kurzhaar Rüde. Ein Hund, dessen Herz größer ist als sein Hunger. Edward ist ein fellgewordenes Symbol für „Lebe den Augenblick“ und berührt mit seiner positiven Ausstrahlung unsere in Zukunftssorgen und Bedenken gefangenen Lebensenergien. Edward ist ein Hundediamant mit einer enormen Strahlkraft. Der Mensch, zu dem er kommen wird, wird sein Leben bewusst und positiv wahrnehmen – alles andere ist in Edwards Nähe unvorstellbar. Mit Kindern ist Edward sanft und lieb, mit Hunden gut verträglich. Gern darf schon ein Hund in seinem zukünftigen Zuhause auf ihn warten. Katzen gegenüber ist Edward allerdings weniger aufgeschlossen. Edward ist zum Glück negativ auf Leishmaniose und Filarien getestet, natürlich gechipt und geimpft und bereit sein Herz in Ihre Hände zu legen. Melden Sie sich bitte bei mir. Gerne kann Edward auch zur Pflege kommen. Kontakt Diana Vogt [email protected] 0159-04129461 ab 18 Uhr
  • Ella 2 – entzückende kleine Dame :o) (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 20:07 Uhr

    [Hund: Mischlingshündin, 2-3 Jahre]
    Geboren: ca. 2015/2016 Geschlecht: Hündin, kastriert Rasse: Mischling Größe: klein Charakter: Menschen bezogen, lieb, anhänglich, selbstbewusst, verträglich mit Artgenossen Ella 2 ist eine entzückende kleine Hündin, die wir aus einem großen Tierheim auf Teneriffa übernehmen konnten und die nun in der Hundepension auf ihre Ausreise wartet. Ella 2 ist eine kleine Hundepersönlichkeit, die weiß, was sie will. Im Tierheim war sie allerdings sehr verschreckt und hatte große Angst. In der Hundepension ist sie lieb und anhänglich und verträgt sich gut mit dem vorhandenen Rudel. Ella 2 wird voraussichtlich am 8. Januar auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen. Wenn Sie mehr über Ella 2 erfahren möchten, können Sie uns gerne anrufen (06138/928586 bzw. 06136/756897) oder direkt das Formular „Vermittlungsanfrage“ auf unserer Homepage ausfüllen: http://sc-dogs.de/hundevermittlung/vermittlungsformular/ Ella 2 wird über den Verein TSV 2nd Chance Dogs e.V. vermittelt. Im Fall der Vermittlung von Ella 2 wird eine Schutzgebühr von 380 Euro fällig. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage (www.sc-dogs.de). https://sc-dogs.de/portfolio-item/ella-2/
  • Zita - darf ich dein Star sein? (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 20:07 Uhr

    [Hund: Mischling, 8 Monate]
    Bei einem Shelter-Besuch Mitte Juli 2018 fanden Ani und Diana eine kleine Mama (Suse) mit ihren Welpen, die gerade frisch angekommen waren. Da die Überlebenschancen für Welpen im Shelter denkbar schlecht sind, nahmen unsere Tierschützer die Kleinen samt ihrer Mama mit. Nun ist es Zeit, dass sie ein eigenes Zuhause finden. Alle 7 Geschwister sind freundliche, aber auch sehr aktive Hundekinder, die noch das 1x1 für Hunde lernen müssen. Einige der Welpen haben von Geburt an kurze Ruten. Geschlecht: weiblich Geb: ca. 06/2018 Größe: klein
  • Coco wartet sehnsüchtig auf ihre Familie (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 20:07 Uhr

    [Hund: Labrador-Galgo X, 4.5 Jahre]
    COCO geb. ca. Ende April 2014 Schulterhöhe etwa 55 cm alle Impfungen , gechipt , kastriert EU-Impfausweis gesund COCO wurde mit ihrer Freundin CALIMERA am Strand von Puntas de Calnegre, ganz in unserer Nähe ausgesetzt. Die beiden Welpen waren in einem sehr schlechten Zustand, dehydriert und völlig unterernährt. Davon ist jetzt wirklich nichts mehr zu merken . COCO ist sehr verspielt und geniest menschliche Zuwendung. Sie ist sehr gelehrig und hat ganz spielerisch Sitz und Platz gelernt, das wir immer wieder beim Füttern üben. Bedingt durch unsere sehr vielen Hunde bleibt natürlich wenig Zeit , die Hunde zu bespielen und weiterführend zu erziehen. COCO ist die Aktivere von den Beiden und und hat überhaupt keine Probleme auf Menschen zu zugehen. Es wäre ratsam mit dem Energiebündel eine Hundeschule aufzusuchen, damit sie lernt ihre Energie zu bündeln . Für Coco könnten wir uns jede Art von Hundesport vorstellen. Coco könnte schon in Kürze nach Deutschland ausreisen Abgabe gegen Tierschutzvertrag/ Tierschutzgebühr Gerne beantworten wir ihre Fragen per email. www.refugio-desert-hearts.com Besuchen sie uns doch bitte auch auf Facebook unter REFUGIO DESERT HEARTS SPAIN
  • Einzelgängerin - MARITICA - (Katze)
    Samstag, 16. Februar 2019 20:04 Uhr

    [Katze: EKH, 6 Jahre]
    Einzelgängerin - MARITICA - geb. ca. 08/2012, kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt, EU-Paß. - Wartet in Rumänien ! - Maritica befindet sich in Rumänien und hatte dort ein Zuhause. Als ihr Besitzer verstarb, kam sie in die Obhut unserer rumänischen Tierärztin und Tierretterin. Maritica lebte in einem Haus mit Garten, sodass sie die Wahl zwischen drinnen und draußen hatte. Im Moment lebt sie in einem Raum mit vielen anderen Katzen, was ihr nicht besonders gefällt. Vermutlich stören sie die Enge und die vielen anderen Katzen, sodass sie hin und wieder unfreundlich auf ihre Artgenossen reagiert. Auch Hunde mag Maritica nicht - wohl aber Menschen sehr ! Für die kleine Einzelgängerin suchen wir ein Zuhause ohne andere Tiere und idealerweise mit Freigang. Gern auch eine Pflegestelle. Maritica befindet sich noch in Rumänien. - Unkostenbeitrag bei Vermittlung: 125 Euro - Info u. Kontakt: [email protected], - Tel. 030-64398040 oder 0175/8093466 -
  • JASON - ein wirklich lieber Kerl (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 20:03 Uhr

    [Hund: Bodeguero Andaluz, 2 Jahre]
    JASON männlich, kastriert geimpft, gechipt, EU-Ausweis Jason ist Opfer gewissenloser Menschen, auch er wurde in der Tötungsanstalt entsorgt. Vielleicht haben seine Besitzer ein neues Hobby, oder es stand ein Urlaub an. Jason ist ein reinrassiger Bodeguero Andaluz und ist etwa 2 Jahre alt. Er ist eher ein ruhiger Vertreter seiner Zunft, hat keine Probleme mit Menschen und Artgenossen. Geht gut an der Leine und ist wirklich ein lieber Kerl. Jason ist sehr menschenbezogen und anhänglich. Er liebt es gestreichelt zu werden und freut sich, wenn man mit ihm spielt. Er wäre der ideale Partner fürs Joggen, Walken oder Wandern. Wahrscheinlich kann man ihm auch das Laufen am Fahrrad beibringen. Er würde in jeden Haushalt passen, in dem man liebevoll mit ihm umgeht. Er würde auch in eine Familie mit Kindern passen. Jasons Vermittlung steht nichts mehr im Wege und er könnte in Kürze ausreisen Abgabe gegen Tierschutzvertrag/Tierschutzgebühr Anfragen beantworten wir gerne per Mail www.refugio-desert-hearts.com FB Refugio Desert Hearts Spain
  • Yarisha sucht ein tolles zu Hause (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 20:13 Uhr

    [Hund: Husky, 3 Jahre]
    Yarisha ist 3 Jahre alt und kastriert. Mit Artgenossen und Katzen hat sie keinerlei Schwierigkeiten, kann also auch als Zweit Hund gehalten werden. Es wäre schön, wenn sie in ein Haus mit Grundstück ziehen könnte. Yarisha ist stubenrein und kann Sitz, der Rest ist noch in der Lernphase. Sie wird nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr vermittelt.
  • Baby (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:56 Uhr

    [Hund: Mischlingswelpe, 3 Monate]
    Baby.. sie gehört wie viele andere Fellnasen zu den Hunden die auf der Straße geboren wurden sind und es nicht leicht hatten. Zum Glück wurde sie,zusammen mit ihren Geschwister, sehr früh gefunden und werden nun in unserem Partnertierheim Asociatia Ador aufgepäppelt. Die noch sehr kleine Maus ist gerade mal 3 Monate alt, doch ganz so klein wird sie nicht bleiben. Geschätzt wird die Maus auf später mal ca. 50cm +/- . Nun ist sie in Sicherheit, bekommt Futter,Wärme und all die medizinische Versorgung die sie braucht. Doch ein liebevolles zu Hause hat sie noch nicht, darum haben wir es uns zu Aufgabe gemacht eines zu finden. Baby sucht nun ihre Menschen die ihr mit Liebe,Ruhe und Geduld all das beibringen was so eine Fellnase lernen kann:) Das Hunde Abc, Auto fahren, Stubenrein werden und und.. Natürlich dürfen Kuscheleinheiten, große Spaziergänge und der Besuch einer Hundeschule nicht fehlen. Wer ist auf der Suche nach einem Rohdiamanten? Hier ist er <3 Sie ist eine zuckersüße Maus die sich in ihrem neuen zu Hause mit einer liebervollen ,jedoch konsequenten Erziehung sicher zu einem tollen Hund entwickeln wird :) Baby kann, wenn alles passt, im März einreisen. Dann ist sie vollständig geimpft,gechipt,entwurmt und hat ihren eigenen EU Ausweiß. Wer kann sich vorstellen Baby ein warmes Körbchen zu schenken ? Meldet euch bei Larissa unter 015115644160 wenn ihr Interesse an der Adoption habt :)
  • Zini - wer zeigt ihr die Welt? (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:56 Uhr

    [Hund: Mischling, 8 Monate]
    Bei einem Shelter-Besuch Mitte Juli 2018 fanden Ani und Diana eine kleine Mama (Suse) mit ihren Welpen, die gerade frisch angekommen waren. Da die Überlebenschancen für Welpen im Shelter denkbar schlecht sind, nahmen unsere Tierschützer die Kleinen samt ihrer Mama mit. Nun ist es Zeit, dass sie ein eigenes Zuhause finden. Alle 7 Geschwister sind freundliche, aber auch sehr aktive Hundekinder, die noch das 1x1 für Hunde lernen müssen. Einige der Welpen haben von Geburt an kurze Ruten. Geschlecht: weiblich Geb: ca. 06/2018 Größe: klein
  • Ronnie (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:55 Uhr

    [Hund: Mischling, 2 Jahre]
    Armer kleiner Ronnie! In Süditalien geboren, in einem neapolitanischen Tierheim (furchtbarste Umstände) seine Welpenzeit verbracht, schien sich sein Schicksal zu wenden. Ein junges Paar adoptierte den niedlichen Buben und ihm gelang, was geschätzten 5% der dort eingefangenen Tiere gelingt: der Weg hinter die Mauern. Ronnie entwickelte sich wunderbar. Er wuchs heran und freute sich an seinem Glück. Doch nach wenigen Monaten trennte sich das Paar und Ronnie landete in einem halbstaatlichen Tierheim in der Toskana. Seit über einem Jahr sitzt der goldige Knopf dort fest. Keiner versuchte ihn zu vermitteln. Ruhig und bescheiden, wie er halt so ist, fiel er einfach nie auf. Ronnie ist superlieb und genauso einfach im Handling. Er ist offen und gut gelaunt, lernfähig und bescheiden in seinen Ansprüchen. Er sucht Menschen, die ihm die wirkliche Welt zeigen. Die Welt hinter den Gittern, außerhalb der harten Tierheimhierarchie. Ronnie ist nach einer kurzen Ankommenszeit freundlich und entspannt. Er wird Sie gerne begleiten, egal wohin. Spaziergänge, Cafebesuche, Couchliegen und Fernsehen- Ronnie macht mit und legt sich dazu. Ronnie ist gerade 2 Jahre alt geworden. Er geht sehr schön an der Leine und verträgt sich mit den anderen Hunden gut. Die schlimme Umgebung des Tierheims, in dem er sich befindet, nimmt langsam Einfluss. Ronnie tritt immer mehr in den Hintergrund, fängt an sich zurückzuziehen. Fast, als hätte er aufgegeben, die Besucher noch von sich überzeugen zu wollen. Bitte helfen Sie ihm, bevor er aufgibt an eine schöne Zukunft zu glauben. Ronnie hat es wirklich verdient. Es kann doch nicht wahr sein, dass er das unwahrscheinliche Glück hatte aus Neapel rauszukommen nur um im Tierheim in der Toskana zu landen. So ungerecht darf die Welt einfach nicht sein. Wenn Sie Fragen oder Interesse an dem jungen Burschen haben, können Sie sich gerne melden. Ich freue mich über Ihren Anruf! Kontakt Diana Vogt [email protected] 0159-04129461 ab 18 Uhr
  • YANA (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:50 Uhr

    [Hund: Mischlingswelpe, 3 Monate]
    Yana sie gehört wie viele andere Fellnasen zu den Hunden die auf der Straße geboren wurden sind und es nicht leicht hatten. Zum Glück wurde sie,zusammen mit ihren Geschwister, sehr früh gefunden und werden nun in unserem Partnertierheim Asociatia Ador aufgepäppelt. Die noch sehr kleine Maus ist gerade mal 3 Monate alt, doch ganz so klein wird sie nicht bleiben. Geschätzt wird die Maus auf später mal ca. 50cm +/- . Nun ist sie in Sicherheit, bekommt Futter,Wärme und all die medizinische Versorgung die sie braucht. Doch ein liebevolles zu Hause hat sie noch nicht, darum haben wir es uns zu Aufgabe gemacht eines zu finden. Yana ist das Geschwisterchen zu Baby ( weitere Folgen) . Fotos fand sie nicht so dolle,und der Stress im Tierheim ist auch nichts für sie :( Yana sucht ein zu Hause mit Menschen die ihr das schöne Leben zeigen. Eine tolle Hundeschule in der sie das Hunde 1x1 erlernt ist von Vorteil. Alleine schon, um den Sozialkontakt zu anderen Fellnasen zu erhalten. Kennen tut die Maus noch nicht wirklich viel,woher auch ? Eine liebevolle,konsequente Erziehung mit viel Liebe,Ruhe und Geduld werden aus ihr ein treuer Begleiter fürs Leben machen.:) Lange Spaziergänge,Kuscheleinheiten auf der Couch und immer genug zu Essen..Das wünschen wir uns so sehr für die Maus <3 Einreisen kann sie voraussichtlich Ende März,wenn sie ein zu Hause findet! Bei Einreise ist sie natürlich geimpft,gechipt,entwurmt und im Besitz ihres eigenen EU Ausweißes. Wer hat sich in die Zucherschnute verliebt und möchte ihr ein zu Hause schenken ? Meldet euch bei Larissa unter 015115644160 wenn ihr mehr über die Adoption zu Yana erfahren möchtet.
  • Zuri - kleine Maus sucht großes Herz (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:48 Uhr

    [Hund: Mischling, 8 Monate]
    Bei einem Shelter-Besuch Mitte Juli 2018 fanden Ani und Diana eine kleine Mama (Suse) mit ihren Welpen, die gerade frisch angekommen waren. Da die Überlebenschancen für Welpen im Shelter denkbar schlecht sind, nahmen unsere Tierschützer die Kleinen samt ihrer Mama mit. Nun ist es Zeit, dass sie ein eigenes Zuhause finden. Alle 7 Geschwister sind freundliche, aber auch sehr aktive Hundekinder, die noch das 1x1 für Hunde lernen müssen. Einige der Welpen haben von Geburt an kurze Ruten. Geschlecht: weiblich Geb: ca. 06/2018 Größe: klein
  • Sammy sucht ein Zuhause (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:45 Uhr

    [Hund: Mischling, 6-7 Monate]
    Sammy ist seit ein paar Wochen auf einer Pflegestelle. Er hat Riesenfortschritte gemacht. Sammy geht für sein Leben gerne spazieren und supergut an der Leine. Er fährt prima in seiner Box im Auto mit und kennt schon ganz viel. Seine Pflegemutti und Jasper, sein Hundekumpel gehen mit Sammy an befahrenen Straßen, in die Fußgängerzone, in den Wald und in die Felder. Sammy orientiert sich ganz stark an seinem souveränen Hundekumpel, wo der langgeht, rennt Sammy hinterher. Das erleichtert ihm sein Leben natürlich enorm. Sammy wäre ohne Jasper an seiner Seite noch lange nicht soweit! Sammy kennt alle Alltagsgeräusche, selbst bei einer lauten Bohrmaschine bleibt er entspannt liegen. In seiner Pflegefamilie lebt auch eine Katze, mit der er völlig normal umgeht. Sammy hat keinen Jagdtrieb, bellt nicht und kann auch einige Zeit mit seinem Kumpel alleine bleiben. Sammy bindet sich sehr an seinen Menschen, bei Fremden ist er vorsichtig. Wenn Sammy kuscheln kann, ist das sein Größtes, das geht noch vor Leckerlis! Zu Sammy´s Glück fehlt nun nur noch die richtige Familie. Wir suchen für ihn eine Familie, die ganz sicher im Auftreten ist, die sich mit Sammy beschäftigt und ihm genug Zeit gibt, sich an alles Neue zu gewöhnen. Sammy sehen wir in ländlicher Umgebung mit einem kleinen Garten. Kinder gerne ab 15 Jahren. Ein souveräner Artgenosse an Sammy´s Seite ist absolut notwendig! Weitere Infos zu Sammy findet man auf unserer Homepage www.tierhilfe-hunde-freiheit.de unter „Familie gesucht“. Wem der sanfte Sammy ins Herz gehüpft ist, meldet sich bitte bei unserer Vermittlerin Andrea Wischnewski Tel: 05131/456020 Mail: [email protected] Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Alter: ca. 6-7 Monate Farbe: hellbraun/weiß Impfung: ja Kastriert: nein Chip: ja Gewicht: ca. 10-12 kg Schulterhöhe: ca. 45 cm Handicap: nein Katzenverträglich: nicht bekannt Mittelmeercheck: zu jung
  • Arme Yilla braucht dringend Gnadenplatz! (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:41 Uhr

    [Hund: Altdeutscher Schäferhund, 5 Jahre]
    *Yilla wartet in 4084 Sankt Agatha/Österreich (in der Nähe von Passau/Bayern) auf ihre neue Familie und MUSS DORT KURZFRISTIG RAUS!* Sie ist so ein toller Hund - bitte das Video (bis zum Ende) anschauen. Info: freundlich, lernbegierig, intelligent, verschmust, Familie+, Kinder+, Rüden+, Hündinnen+, Katzen+ Yilla ist ein wunderbarer Hund, ihre Familie ist voll des Lobes über sie. Sie ist aufmerksam, lernbegierig, freundlich und verschmust. Sie liebt ihre Familie, hat mit Kindern und auch Katzen kein Problem. Warum sie nun ein neues Zuhause sucht ist allein der Tatsache geschuldet, dass die Familie einen offenen, nicht überall eingezäunten Hof hat und Yilla sich hier öfters selbständig auf den Weg macht. Bei dieser Gelegenheit hat sie schon des öfteren beim Nachbarn Hühner gewildert, was dem nachbarschaftlichen Verhältnis nicht zuträglich ist. Da sich der Hof nicht komplett abschließen lässt und der Familie Yillas und auch die Sicherheit der Tiere in der Umgebung am Herzen liegt, suchen sie nun ein besser geeignetes Zuhause für die liebe Hündin, die sich auch mit allen Artgenossen gut verträgt. Die freundliche Yilla sollte zu jemanden kommen, der sie körperlich und auch geistig auslasten kann. Sie ist eine intelligente Hündin und würde sich über Beschäftigung in ihrem neuen Zuhause freuen. Ihren Jagdtrieb kann man durch Alternativangebote in den Griff bekommen, es sollten aber keine Hühner oder Kleintiere in ihrem neuen Zuhause leben. Derzeit wird Yilla als Hofhund gehalten, ist durch diesen Zustand einfach völlig unterfordert und sucht sich eine Ersatzbeschäftigung. Wir sind der Meinung, wenn die liebe Hündin mit ihrem Menschen im Haus leben dürfte, ausreichend beschäftigt würde oder auch ihren Menschen überall hin begleiten könnte, wäre sie einfach nur glücklich. Yilla ist in der Blüte ihrer Jahre und würde sich so freuen endlich ein Für-Immer-Zuhause zu finden! Gesundheitlich geht es ihr sehr gut, sie ist sportlich und aktiv. Wir stellen uns idealerweise ein schäferhunderfahrenes, aktives Paar oder Einzelperson vor, die Lust und Zeit haben, Yilla zu trainieren, ihr Neues beizubringen und die Hündin geistig und körperlich zu fordern. Hintergrundinformationen aus Ungarn: Die süße, ca. im März 2013 geborene Yilla hat schon eine bewegende Vergangenheit hinter sich. Sie wurde von einer Zigeunerfamilie, die sie Jahre an der Kette gehalten hat, Ende 2016 im Tierheim abgegeben. Dort wurde sie, wie alle anderen Fellnasen, natürlich medizinisch durchgecheckt. Dabei wurde eine Fehlstellung (Hüpftdysplasie) erkannt, allerdings konnte auch festgestellt werden, dass sie absolut schmerzfrei ist. Dies sieht man auch auf den Videos. Sie ist eine sehr aufgeweckte und lebensfreudige Maus, die sich gut mit Rüden gut versteht. Gegenüber allen Menschen ist sie sehr freundlich und genießt die gemeinsame Zeit. Sie genießt es, Spaziergänge zu unternehmen, diese bieten der lieben, menschenbezogenen Hündin Abwechslung zum Tierheimalltag. Sie ist sehr neugierig und das Laufen an der Leine übt sie auch schon bei jeder Gelegenheit. Wir sind sicher, das Hunde-1x1 wird sie mit Ruhe und Geduld schnell lernen. Yilla reist kastriert, geimpft, gechipt und mit EU-Reisepass in ihr neues Zuhause. Wenn Sie Yilla ein neues Leben mit Liebe und in Sicherheit schenken wollen, dann melden Sie sich bitte bei uns! Bitte beachten Sie, dass unsere Hunde nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr abzugeben sind. Darin enthalten sind Tierarztkosten für die Impfungen, Kastration, Chippung, Entwurmung, fällige weitere Untersuchungen & Transport Ihres Hundes. Da die HD-Erkrankung von Yilla möglicherweise irgendwann eine weitere Behandlung erfordern wird, suchen wir für sie einen Gnadenplatz mit einer reduzierten Tierschutzgebühr von 150 EUR. Informieren Sie sich auch auf Facebook https://www.facebook.com/pfotenretterungarn sowie auf unserer Webseite über uns und unsere Hunde.
  • Zaza - nimmst du mich mit nach Hause? (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:40 Uhr

    [Hund: Mischling, 8 Monate]
    Bei einem Shelter-Besuch Mitte Juli 2018 fanden Ani und Diana eine kleine Mama (Suse) mit ihren Welpen, die gerade frisch angekommen waren. Da die Überlebenschancen für Welpen im Shelter denkbar schlecht sind, nahmen unsere Tierschützer die Kleinen samt ihrer Mama mit. Nun ist es Zeit, dass sie ein eigenes Zuhause finden. Alle 7 Geschwister sind freundliche, aber auch sehr aktive Hundekinder, die noch das 1x1 für Hunde lernen müssen. Einige der Welpen haben von Geburt an kurze Ruten. Geschlecht: weiblich Geb: ca. 06/2018 Größe: klein
  • Mica, kluge Mixhündin, 48cm, 20kg, Video (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:38 Uhr

    [Hund: Labrador, 2.5 Jahre]
    Info: wachsam, intelligent, lernfreudig, sportlich, verspielt, verschmust, Rüde(+), Hündin(+), Katze(+) Die ca. im Juni 2016 geborene Mica wurde als junger Fundhund in Katas Tierheim gebracht. Bald darauf durfte sie mit ca. 1 Jahr auf eine Pflegestelle in Deutschland reisen, aus der sie von einer Familie mit 2 jugendlichen Kindern adoptiert wurde. Innerhalb der Familie zeigte sie sich als absoluter Traumhund. Gleichzeitig aber wurde Mica Fremden gegenüber zunehmend misstrauisch und fing an, ihr Revier vehement durch Knurren und Bellen zu verteidigen. Sie zeigt dieses Verhalten definitiv aus Unsicherheit und nicht aus Dominanz. Da sich die Familie nicht in der Lage sah, an diesem Thema mit der nötigen aber liebevollen Konsequenz und Souveränität zu arbeiten, bat sie uns schweren Herzens, für Mica ein passenderes Zuhause zu finden. Mica ist daraufhin in ihre ehemalige Pflegestelle zurückgekehrt und hat hier nun schon einige Fortschritte gemacht. Sie hat aber auch so viele positive Eigenschaften, dass ihr dieser „Makel“ nicht im Weg stehen sollte. Denn Mica schließt sich ihren Bezugspersonen eng an und ist ein sehr liebevoller Hund. Sie beherrscht das Hunde-1x1, wie Sitz, Bleib, Platz, Hinten, auf deinen Platz, und ist gut abrufbar. Sie liebt ausgiebige Spaziergänge, sehr gerne auch mit dem Fahrrad oder joggender Weise. Im Auto fährt sie problemlos mit und kann gut alleine zuhause bleiben. Im Haus verhält sie sich sehr ruhig und verschläft brav einige Stunden in ihrem Körbchen ohne zu nerven. Sie freut sich über jede Aufmerksamkeit und ist ein Kuschelmonster, das es liebt, von ihren vertrauten Leuten gestreichelt zu werden. Zudem kann sie auch ein kleiner Clown sein, der sehr lustige Grimassen schneiden kann. Mica ist lernfreudig, begreift schnell und reagiert auch sehr gut auf Leckerlis als Belohnung - sie wäre sicher optimal für Agility oder andere Hundespiele/-sport geeignet und möchte auch gerne gefordert und gefördert werden. Mica lebt mit den 2 Katzen der Pflegefamilie problemlos zusammen, allerdings sind diese auch sehr souverän. Ängstliche Katzen hätten wohl nicht so viel Freude mit ihr, da sie doch hin und wieder auf sie zuspringt. Vor Pferden hat sie Respekt und kommt somit gut mit ihnen klar. Ihre Hundefreunde sucht sich Mica aus und mag nicht jeden. Mit ihren Freunden tollt sie aber gerne herum. Ihren Wach- und Schutztrieb wird Mica wohl nie vollständig ablegen, aber um ihn auf ein akzeptables Maß herunterzufahren, braucht Mica Bezugspersonen, die ihr liebevoll, aber souverän und konsequent genügend Sicherheit vermitteln können, so dass sie sich entspannen und die Kontrolle abgeben kann. Deshalb suchen wir für sie ein tierschutzhundeerfahrenes Zuhause - bevorzugt in einem Paar- oder Singlehaushalt - bei selbstsicheren und entspannten Menschen mit guten Nerven, die Freude daran haben, sich viel mit ihrem Hund zu beschäftigen bzw. sich gerne auf einen Hund einlassen möchten, dessen Heranführen an einen gelassenen Umgang mit gewissen Situationen etwas mehr Aufwand beansprucht. Mica ist ein Hund, auf den man bei bestimmten Gegebenheiten immer ein Auge haben müssen wird, den man dann aber gut in den Griff bekommen kann. Dafür schenkt Mica ihrer/n Bezugsperson/en auch ihre bedingungslose Liebe. Ihr Zuhause sollte nicht allzu hoch frequentiert sein und es sollten eher geregelte Abläufe herrschen denn ein großes Tohuwabohu - deshalb besser keine kinderreiche Familie mit Dauerdurchgangsverkehr. Eine eher ländliche Wohnumgebung wäre für Mica auch entspannter. Bei einem abgelegeneren Wohnort könnte ihre Wachsamkeit ja auch durchaus erwünscht sein. Außerdem sollte man über einen einigermaßen „robusten“ und toleranten Freundeskreis verfügen, der nicht bei jedem Knurrer verschreckt davonrennt 😉. Ein souveräner Ersthund, der nicht viel erzieherische Aufmerksamkeit benötigt, wäre vermutlich ein Gewinn für Mica, wenn sie von diesem als Vorbild profitieren könnte. Die Pflegefamilie hat einen Trainer zu Rate gezogen und es könnte sinnvoll sein, die Zusammenarbeit mit diesem gerade in der Anfangszeit fortzusetzen. Sind Sie der natürliche Rudelführer, der Mica eine Chance gibt und ihr zeigt, dass alles in Ordnung ist und sie stressfrei ihr Leben genießen und viel Freude mit ihrem/n Menschen haben kann? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht! Bitte beachten Sie, dass unsere Hunde nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 380 EUR abzugeben sind. Darin enthalten sind Tierarztkosten für die Impfungen, Kastration, Chippung, Entwurmung, fällige weitere Untersuchungen & Transport Ihres Hundes. Informieren Sie sich auch auf Facebook https://www.facebook.com/pfotenretterungarn sowie auf unserer Webseite über uns und unsere Hunde.
  • Amadeus und Familie - in Sicherheit (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:35 Uhr

    [Hund: Mischling, 4 Monate]
    Steckbrief: Amadeus Geburtsdatum: 01.10.2018 Geschlecht: männlich Rasse: Mischling Notfall: nein kastriert: nein Schulterhöhe: im Wachstum, 9,6 kg Stand 15.12.18 Endgröße: ca. 65 cm Krankheiten: keine bekannt 1. MMC erfolgt nach Einreise in Deutschland verträglich mit Rüden: ja Hündinnen: ja Katzen: ja Familienhund: ja kinderfreundlich: ja Vermittlung: bundesweit Sucht: Familie: ja Pflegestelle: nein, da bereits PS Aufenthaltsort: 40589 Düsseldorf Schutzgebühr 250,00 € + MMC 75,00 € + Transport 150,00 € Ansprechpartner: Karin Loebnitz Mobil: 0177 / 700 33 77 [email protected] Homepage: www.saving-dogs.com In Sicherheit! Bei Aurelia und ihren Kindern haben es hochmotivierte Helfer geschafft mit großem Engagement und tatsächlich tagelangem Einsatz, das Blatt für die Groß- Familie zum Guten zu wenden. Aurelia schlug sich bis vor Kurzem mit ihren Kindern auf der Straße durch. Wie vielen Gefahren alle täglich ausgesetzt waren, kann man erahnen. Nun hört es sich wesentlich leichter an eine Hundefamilie zu retten, als man denkt. Unwegsamkeiten wie Zäune und Welpen, die in alle Richtungen laufen erschweren die Arbeit. Eine Mutter, die mit Menschen wohl kaum gute Erfahrungen gemacht hat, ist sehr misstrauisch und hält sich die Menschen auf Distanz. Es war also eine Aufgabe, die sich über Tage erstreckte, die viel Geduld und Bedacht erforderte… Als erstes gelang es einige Welpen in Sicherheit zu bringen und sie sicher auf einer unserer Pflegestelle zu wissen. Die Mutter einzufangen, war zu diesem Zeitpunkt noch keine Option, denn zunächst mussten all ihre Welpen gesichert sein. Ihr alle Welpen wegzunehmen könnte weites Entfernen bedeuten…. Erst als alle Kinder Aurelias in unserer Obhut waren, konnte endlich auch Aurelia gesichert werden. Die Welpen waren in einem schlechten gesundheitlichen Zustand und unterernährt. Trotz intensivster Bemühungen der Kollegen vor Ort und 24 stündiger ärztlicher Versorgung sind leider 3 der Geschwister verstorben. Das macht uns sehr traurig. Die anderen 7 Geschwister sind wohlauf. Die ganze Familie befindet sich jetzt gemeinsam auf einer unserer Pflegestellen auf Sardinien. Um über die Charaktere der einzelnen Welpen etwas sagen zu können, ist es noch viel zu früh. Auch Rassenangaben, sowie die End Größe der Mäuse können wir nicht machen. Mama ist jedenfalls eine große stattliche Hündin. Wichtig ist jetzt erst einmal: … alle 7 Welpen sind putzmunter, fröhlich und verspielt. So süß und niedlich die Kleinen auch sind, möchten wir Sie bitten einige Dinge im Vorfeld zu bedenken. Ein Welpe ist weder stubenrein, noch kann er bereits an der Leine laufen. Sie wissen auch noch nicht, dass zum Beispiel die Schuhe des Herrchens nicht zum Zerkauen gedacht sind oder der Garten nicht einem Wühlmausfeld gleichen sollte. So junge Hunde müssen alles erst noch lernen. Viel Zeit und Geduld sind hier gefragt. Sie brauchen eine Rund-um-die-Uhr Betreuung und können selbstverständlich auch noch nicht alleine bleiben. Der Besuch einer Hundeschule ist ein unbedingtes Muss. Für Welpen ist nicht nur der Kontakt zu seinem Menschen wichtig, sondern auch der Kontakt zu Artgenossen ist sehr entscheidend für eine gute Sozialentwicklung. Sie möchten mehr erfahren, liebe Interessenten? Wenn Sie sich der Verantwortung bewusst sind einen Welpen aufzunehmen und helfen möchten, den Kindern Aurelias eine schöne Zukunft zu schenken zögern Sie nicht und rufen Sie uns gerne an! Aurelia und ihre Welpen, Asterix, Arci, Amadeus, Amica, Alwin, Alma und Abby können am 03.02.2019 versehen mit allen Impfungen und Parasitenprophylaxen und gechipt nach Deutschland einreisen. Wichtige Zusatzinformationen: Weitere allgemeine Angaben: In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort. Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen. Sofern -unbekannt- angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen. Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.
  • Mirko, lieber Langhaarschäfer-Mixrüde (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:35 Uhr

    [Hund: Altdeutscher Schäferhund, 4 Jahre]
    Info: freundlich, verschmust, verspielt, verträglich, Familie+, größere Kinder+, Katzen+ *Mirko ist derzeit auf Pflegestelle in 9050 Appenzell in der Schweiz (Nähe St. Gallen am Bodensee)* Pflegestellenbericht vom 31.01.2019: Mirko durfte bereits im Winter 2015 als ungefähr einjähriger Jungspunt in die Schweiz zu einem Frauchen mit Hündin und Katzen ziehen. Leider ist sein geliebter Zweibeiner drei Jahre später plötzlich verstorben. Aus diesem Grund lebt er jetzt in einer Pflegestelle. Mirko hat sich sehr gut im Rudel integriert, sein Hündisch ist perfekt. Sein Verhalten Erwachsenen und Kindern gegenüber ist immer sehr respektvoll, beinahe unterwürfig. Er möchte unbedingt gefallen, aber aufgrund seiner manchmal stürmischen Art möchte er wohl lieber zu größeren Kindern, die nicht gleich umfallen, wenn er einen Schmuseanfall hat. Autofahren ist das normalste auf der Welt für ihn. Er kommt auch gerne mit ins Büro und legt sich in sein Kuschelbett. Balli spielen ist sein größtes Vergnügen, auch wenn er es mit dem Wiederbringen nicht immer so genau nimmt. Könnte ja sein, dass der Zweibeiner ihm diese Arbeit abnimmt… Wenn er könnte, würde er beim Kuscheln in seinen Menschen hineinkriechen. Er vergisst, dass er kein kleiner Pudel ist, sondern ein wunderschön gewachsener Schäfermischling. Draußen mutiert er manchmal zum Macho, wenn er an der Leine anderen Rüden begegnet, die ihm unsympathisch sind. Hier braucht es einen erfahrenen Hundehalter, der sein Tier zu lesen versteht. Mirko sucht viel Liebe aber auch Führung, sonst tanzt er beim Spazieren gehen seinem Frauchen/Herrchen auf der Nase herum. Er ist ein aktiver Rüde, mag andere Hunde, liebt aber auch die Zweisamkeit mit seinem Menschen. Hintergrundinformation aus Ungarn: Mirko wurde wie so viele Hunde des Tierheims auf der Straße gefunden. Er ist einfach nur bezaubernd... verschmust, verspielt, intelligent, liebt seine Artgenossen und auch alle Menschen, v.a. Kinder, wie man im Video und auf den Bildern sieht. Er ist immer froh wenn er aus dem Zwinger darf. Mirko ist nicht dominant und auch für eine Familie gut geeignet. Er erobert jedes Herz im Sturm. Wer gibt ihm eine Chance auf ein unbeschwertes Leben und ein Körbchen für immer? Mirko reist kastriert, geimpft und gechipt und mit EU Heimtierausweis in sein neues Zuhause. Wenn Mirko ihr Herz und ihre Seele berührt hat, freuen wir uns über Ihre Anfrage! Bitte beachten Sie, dass unsere Hunde nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 380 EUR abzugeben sind. Darin enthalten sind Tierarztkosten für die Impfungen, Kastration, Chippung, Entwurmung, fällige weitere Untersuchungen & Transport Ihres Hundes. Informieren Sie sich auch auf Facebook https://www.facebook.com/pfotenretterungarn sowie auf unserer Webseite über uns und unsere Hunde.
  • Alfred,lieber Peki-Mixopa,30cm,9kg,Video (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:31 Uhr

    [Hund: Pekinese, 8 Jahre]
    Info: freundlich, ruhig, verschmust, unkompliziert, Hündinnen+, Rüden+ *Alfred wartet auf seiner Pflegestelle in 83734 Hausham (Nähe Schliersee) auf Besuch.* Pflegestellenbericht 22.01.2019: Alfred (oder -Alfi- wie er von seiner Pflegefamilie genannt wird) ist am 19.01.2019 gut in Deutschland angekommen. Bei seiner Ankunft war er sehr neugierig und hat sofort sein neues Zuhause erkundet. Alfi war von Anfang an stubenrein und muss auch nachts (von ca. 22.30 Uhr bis 7.30 Uhr) nicht raus. Er zeigt sich im Haus sehr ruhig, bellt kaum und lässt sich von nichts erschrecken; weder Staubsauger noch Kaffeemaschine oder das Klappern von Geschirr machen ihm Angst. Auch das Laufen an der Leine klappt schon jeden Tag besser. Der kleine Kerl ist für sein Alter noch sehr fit und freut sich über kürzere Spaziergänge genauso wie über lange - er läuft locker auch mal 14-15 Kilometer am Tag und ist dann trotzdem noch nicht völlig erschöpft. Beim Gassigehen merkt man ihm die Freude direkt an, und dem Kleinen zuzusehen, wie er sich im Schnee wälzt, ist einfach nur schön. Wir haben auch schon einige andere Hunde getroffen und hier hat er sich bislang mit allen gut verstanden. Autofahren ist ebenfalls kein Problem für Alfi. Der kleine Mann ist zudem unglaublich verschmust und genießt wirklich jede Streicheleinheit - schon nach wenigen Tagen ist er der Liebling der ganzen Nachbarschaft geworden. Hintergrundinformation aus Ungarn: Der ca. im Jahr 2010 geborene Hundesenior Alfred streunte im Dezember 2018 alleine vor Katas Station herum - vermutlich hat ihn sein Besitzer vor dem Shelter ausgesetzt oder der kleine Kerl ahnte einfach, wo er Hilfe bekommen würde. Auf jeden Fall ließ er sich bereitwillig einfangen und ist so nun in Sicherheit und kann weder überfahren werden noch muss er Hunger leiden. Alfred ist trotz seines schon etwas fortgeschrittenen Alters noch fidel und fit, aber auch ruhig und ausgeglichen. Er ist sehr freundlich und freut sich über jede Streicheleinheit. Da die Hunde in Ungarn meistens nur im Garten gehalten werden, kommen die wenigsten in den Genuss einer ordentlichen Erziehung. So wird es vermutlich auch bei Alfred sein, aber mit Geduld und viel Liebe wird auch er in seinem Alter noch alles für das Leben in einer Familie Notwendige erlernen. Er ist derzeit im Zwinger mit einer Hündin untergebracht, mit der er sich wunderbar versteht. Auf Verträglichkeit mit Rüden konnte er bislang aus Zeitmangel noch nicht getestet werden. Dies kann aber bei Bedarf nachgeholt werden. Alfred würde eigentlich in fast jedes Zuhause passen, sei es ein Seniorenhaushalt, eine Familie mit vielleicht etwas älteren Kindern oder auch ein Single oder Paar, das aufgrund seines Alters keine allzu großen sportlichen Erwartungen mehr an ihn stellt. Für normale Spaziergänge ist er natürlich allemal zu haben. Auch ein bereits vorhandener Hund wäre vermutlich kein Problem. Hat Alfred Ihr Herz berührt und möchten Sie dem angehenden Hundeopa eine Chance auf einen schönen Lebensabend geben? Dann melden Sie sich bitte bei uns! Bitte beachten Sie, dass unsere Hunde nur nach positiver Vorkontrolle und die Senioren gegen eine Schutzgebühr von 250 EUR abzugeben sind. Darin enthalten sind Tierarztkosten für die Impfungen, Kastration, Chippung, Entwurmung, fällige weitere Untersuchungen & Transport Ihres Hundes. Informieren Sie sich auch auf Facebook https://www.facebook.com/pfotenretterungarn sowie auf unserer Webseite über uns und unsere Hunde.
  • TINCHEN, unkompliziert und lieb (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 20:16 Uhr

    [Hund: Chihuahua, 10 Jahre]
    Name : TINCHEN - Chihuahua Geschlecht : weiblich Größe : ca. 20 cm Gewicht : ca.3 kg Alter : geboren ca. 2009 kastriert: ja Standort : Pflegestelle in Dortmund Sonstige Infos : unkompliziert, Patellaluxation Schutzgebühr : 425 EURO Unser erster Eindruck: Das kleine TINCHEN lebt nun schon einige Zeit bei unserer lieben Renate auf Pflegestelle. TINCHEN ist wirklich total unkompliziert und kommt wunderbar mit anderen Hunden zurecht. Wir sehen sie deshalb auch gut als Zweithund. Da TINCHEN eine Patellaluxation hat, sollte der bereits vorhandene Hund nicht sonderlich groß sein und ebenfalls vom Alter her zu unserem TINCHEN passen. Mit dieser Patellaluxation kann sie momentan aber gut leben und kommt damit auch gut klar. TINCHEN ist sehr lieb und anhänglich. Sie liebt es gestreichelt und geschmust zu werden. Sie wird daher sicherlich auch als Einzelprinzessin glücklich sein. TINCHEN geht gut an der Leine, wird aber aufgrund der Luxation und ihres Alters keine Marathonläufe mehr machen und wird auch für Hundesport etc. nicht geeignet sein. Dennoch liebt sie ihre Spaziergänge und wird diese auch noch gut durchhalten. Ideal wäre ein älteres Ehepaar oder eine Einzelperson, die bereits im Ruhestand sind, sich aber immer noch gerne mit Hund vor die Tür bewegen und den ganzen Tag Zeit für unsere liebe Maus haben. Weitere Berichte gibt´s im Pflegestellentagebuch unseres Forums oder unter http://forum.hunde-aus-mallorca.de/viewtopic.php?f=14&t=9497 Endstelle gesucht DRINGEND: Durch die Pleite von AIR BERLIN und NIKI haben wir große Probleme unsere Hunde, die ein neues Zuhause, oder eine Pflegestelle in Deutschland gefunden haben, in ihr neues Zuhause zu bringen. Da unsere Hunde auf Mallorca sind, ist die einzige Möglichkeit der Flug. Mit NIKI und AIR Berlin haben wir ca. 90% unserer Hunde ausgeflogen. Dies ist nun nicht mehr möglich. Wenn ihr in nächster Zeit nach Mallorca fliegt und das nicht gerade mit Ryan Air oder easyjet (die transportieren keine Tiere), überlegt doch mal, ob ihr nicht einem unserer Schützlinge bei dem Weg ins neue Leben helfen mögt und euch als Flugpate zur Verfügung stellt. Es entstehen euch dadurch keine Kosten und kaum Mühen. Alles weitere findet ihr hier: http://www.hunde-aus-mallorca.de/index.php?id=46 Vielen Dank
  • Hera, aktive Schäfer/Mali-Mix,55cm,Video (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:27 Uhr

    [Hund: Malinois-Schäferhund, 6.5 Jahre]
    *auf Pflegestelle in 78267 Aach (Nähe Konstanz am Bodensee)* Info: aktiv, sportlich, verspielt, Familie+, Kinder+, Hündin+, Rüde+ Die ca. im Mai 2011 geborene Hera stammt aus Katas Tierheim in Cegled und wurde von dort adoptiert, da sie als Schutzhund im Wachdienst arbeiten sollte. Nun hat sich aber herausgestellt, dass sie dafür wenig Eignung hat und so wartet sie nun in Aach in der Nähe vom Bodensee auf ein neues, liebevolles Zuhause. Pflegestellen-Update 21.01.2019 Hera wurde auf Diät gesetzt und hat schon ein wenig abgenommen. Die Dunkelheit im Garten ist ihr zwischenzeitlich total egal. Entlang des Spazierweges erschrickt sie sich im Dunkeln, wenn sie etwas nicht zuordnen kann, lässt sich aber sofort durch ihren Lieblingsball ablenken. Das Alltagstraining wurde und wird in kleinen Schritten weitergeführt. Hera ist verträglich, braucht aber keine Hundegesellschaft. Sie ist eine Prinzessin auf vier Pfoten, die bei ihrem Menschen sein will - ein Mensch, der sie liebt und ihre Schwäche für Ball spielen teilt. Pflegestellenbericht 26.09.2018 Hera ist eine angehende Oma, welcher man das Alter weder ansieht noch es spürt. Nichts auf der Welt findet sie schöner, als den Kong zu suchen, bringen, suchen, bringen. An zweiter Stelle kommt natürlich das Kuscheln und selbstverständlich liebt sie gutes Essen. Zurzeit kommt sie mehr zum Essen als zum Rennen, weil sich Hera draußen noch nicht so sicher fühlt, wie es sein sollte, obwohl sie schon ein Jahr in einer deutschen Pflegefamilie lebt. Hera liebt lange Spaziergänge, hat es aber faustdick hinter den Ohren, wenn sie eine Katze oder ein Reh sieht. Dann gibt sie Vollgas und düst hinterher. Ihr jetziges Mietherrchen kann sie abrufen, aber das hat natürlich Zeit gebraucht. Die hübsche Hera tut sich immer noch sehr schwer mit lauten Alltagsgeräuschen und sie scheint zu glauben, dass man sie nachts auf der Strasse klauen möchte. Wenn es eindunkelt, möchte sie am liebsten nimmer raus, sondern kuschelt sich lieber ins Bett. Das gleiche gilt auch bei Gewitter oder Schüssen. Es macht keinen Sinn darüber zu rätseln, was ihr widerfahren ist, wir werden es nie erfahren. Fakt ist, dass Hera für ihr Leben gern ein zuverlässiges, konsequentes, erfahrenes Frauchen oder Herrchen mit viel Hundeverstand sucht. Sie braucht die Gewissheit, dass der Zweibeiner genau weiß, was er tut und sie sich auf ihn verlassen kann. Dann kommt sie überall hin mit und kann fröhlich durchs Leben gehen. Die wunderhübsche Hündin ist aufgrund ihrer eigenen Unsicherheit kein Anfängerhund und freut sich umso mehr auf Liebe und Geborgenheit mit der perfekten Mischung aus Respekt und Konsequenz! Wenn Sie Hera eine Chance geben wollen, dann schreiben Sie uns! Bitte beachten Sie, dass unsere Hunde nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 380 EUR abzugeben sind. Darin enthalten sind Tierarztkosten für die Impfungen, Kastration, Chippung, Entwurmung, fällige weitere Untersuchungen & Transport Ihres Hundes. Informieren Sie sich auch auf Facebook https://www.facebook.com/pfotenretterungarn sowie auf unserer Webseite über uns und unsere Hunde.
  • Tinkerbell,schlaue Aussie-Mix,50cm,Video (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:23 Uhr

    [Hund: Austral. Shepard-Border Collie, 2.5 Jahre]
    *auf Pflegestelle in Appenzell in der Schweiz (Nähe St. Gallen am Bodensee)* Info: aktiv, intelligent, wachsam, Hündin+, Rüde+, Katze- Pflegestellen-Update 31.01.2019: Meine Fortschritte fallen in kleinen Schritten aus. Das liegt an meiner spannenden Mischung. Und weil ich von klein an meinen damit verbundenen Kontrollwahn ausleben durfte. Meine Energie kennt Grenzen – mein Lernwille nicht. Ich bin clever, ich will gefallen. Ich bin selbstverständlich schon längst stubenrein und Auto fahren finde ich klasse. Ich kann natürlich auch alleine daheim sein. Außerdem bin ich ein toller Wächter, weil mir nichts entgeht. ich bin aber kein Kläffer! Mein neues Herrchen/Frauchen wird aber mehr oder weniger bei Null anfangen bezüglich Bindung und Vertrauen. Ich brauche meine Zeit, bis ich davon überzeugt bin, dass der Zweibeiner clever genug ist, auf uns beide aufzupassen. Ich sehne mich nach Menschen, die mich lieben, führen und mir das spannende Leben zeigen. Ich möchte eins sein mit meinen Menschen. Davon träume ich. Ich bin intelligent, arbeitsfreudig und total verschmust. Aber ich bin auch eifersüchtig – im Rudel zeige ich drum meine Zähne, schließlich spreche ich mittlerweile akzentfrei hündisch. Zu Kindern möchte ich nicht. Die werden mir gegenüber immer bevorzugt und die verstehen meine Verwarnungen nicht. In den richtigen Händen bin ich die tollste Hündin auf der Welt! Und das heißt, Du bist hundeerfahren, aktiv, liebevoll. Du musst wissen, was Du tust und es muss das Richtige für uns beide sein. Ich möchte zu Menschen die viel Zeit für mich haben. Ich bin kein Stadthund, auf dem Land fühle ich mich wohler. Pflegestellen-Update 09.08.2018 Mit vier Monaten durfte ich aus dem Tierheim in Ungarn in die Schweiz reisen und 1 ½ Jahre mit meinen Menschen verbringen. Aber es war nicht, was ich brauche, um den Alltag sorgenfrei zu bestehen. Ich glaube, meine liebe Ex-Familie hat sich eher in die Vermeidungstaktik geflüchtet, weil ich als Welpe unbeschreiblich süß war und immer noch bin. Es fällt schwer, meinem schrägen Blick zu widerstehen. Aber das musst Du, wenn Du ein problemfreies Leben mit mir führen möchtest. Ich habe mir eingebildet, meine Menschen haben es nicht im Griff, das hat mich in meiner Unsicherheit bestärkt und dazu geführt, dass ich die Führung übernommen habe. Die Kontrolle über alles und jeden zu haben, aufpassen und beschützen, zurecht weisen, jeden auf seinen Platz verweisen. Was für eine Bürde und was für ein Stress für mich! So eine große Verantwortung kann und muss ich nicht tragen. Ich versuche, jede Veränderung einzuordnen und alles davon fern zu halten. Jetzt weiß ich, dass das nicht mein Job ist. Ich muss meinen Kontrollwahn ablegen. Ich muss noch akzentfrei hündisch lernen. Teilen finde ich auch noch uncool. Manchmal zwicke ich, um Menschen an etwas zu hindern, was ich als unpassend empfinde. Aber wenn ich das tue, werde ich jetzt extrem scharf angezischt. Ich lerne täglich dazu. Manchmal tu ich so, als würde ich kein Wort verstehen. Mit meiner selbstbewussten Art, gepaart mit Unsicherheit halte ich alle auf Trab. Daher koste ich meine Hundekumpels und meine Pflegefamilie viele Nerven. Die verdreht die Augen, wenn ich null auf meinen Namen reagiere oder nicht mache, was dem normalen Hunde ABC in meinem Alter entsprechen sollte. Aber ich lerne dazu! Ich bin eine sehr spezielle Mischung von Hund, das eine oder andere liegt mir in den Genen. Das wird jetzt auf brauchbar trainiert, zumindest versucht. Und glaube mir, das ist Arbeit für alle Beteiligten. Du siehst, ich bin eine ehrliche Haut und drum verheimliche ich Dir nicht, dass Du jemand mit Hundeerfahrung sein musst, nicht nur Liebe und Abenteuer, sondern auch Konsequenz musst Du mitbringen. Und nein, ich möchte nicht nur 3x täglich kurz Pipi gehen und die restliche Zeit alleine im Garten verbringen, das fördert nur meinen Kontrollzwang. MIT DIR möchte ich etwas erleben, aktiv sein. Ich möchte Dir die Führung anvertrauen, das kann ich aber nur, wenn ich davon ausgehe, dass Du das besser kannst als ich. -------------------------- Tinkerbell reist kastriert, geimpft, gechipt und mit EU-Reisepass in ihr neues Zuhause. Sind Sie die souveräne Führungspersönlichkeit, die Tinkerbell ein passendes Zuhause für immer geben möchte, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht! Bitte beachten Sie, dass unsere Hunde nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 380 EUR abzugeben sind. Darin enthalten sind Tierarztkosten für die Impfungen, Kastration, Chippung, Entwurmung, fällige weitere Untersuchungen & Transport Ihres Hundes. Informieren Sie sich auch auf Facebook https://www.facebook.com/pfotenretterungarn sowie auf unserer Webseite über uns und unsere Hunde.
  • Nanuk (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:16 Uhr

    [Hund: Mischling, 9 Monate]
    Nanuk ist ein echter Rohdiamant! Auf seiner Pflegestelle zeigt er sich als ein freundlicher und aufgeweckter Rüde mit großen Qualitäten. Sein treuer Blick und sein liebes Wesen machen ihn zu einem kleinen Herzensbrecher. Fremden gegenüber ist er zunächst zwar zurückhaltend und unsicher, taut aber recht schnell auf. Sobald er dann richtig Vertrauen gefasst hat, liebt er seine Menschen über alles, folgt anhänglich auf Schritt und Tritt und ist einfach eine unglaublich liebe und treue Hundeseele. Er genießt alle Spiel- und Streicheleinheiten und mag sein kuscheliges, weiches Körbchen. Nanuk ist aufmerksam und gelehrig. Mit großer Begeisterung lernt er Tricks und kleine Kunststücke, auch an Hundesport, wie z.B. Agility hätte er sicherlich viel Freude. Der sensible Junghund ist der ideale Begleiter für sportliche Menschen, die viel mit ihm unternehmen möchten. Auch in eine Familie passt er gut, wenn die Kinder schon etwas größer sind. Mit den Hunden der Pflegestelle versteht er sich bestens. Sie spielen gerne miteinander und lieben es, gemeinsam ausgelassen im Garten herum zu toben und zu tollen. Im Haus verhält er sich eher ruhig und sucht die Nähe seiner Menschen. Der zierliche junge Hund hat einen ausgeglichenen Charakter, ist anspruchslos und pflegeleicht und somit ein angenehmer Mitbewohner. Mit dem kleinen Sonnenschein hat man viel Freude. Er ist stubenrein, bleibt zusammen mit den anderen Hunden artig einige Zeit alleine und hat bei seine Pflegefamilie bisher noch nichts kaputt gemacht. Nanuk ist im April 2018 geboren und wiegt momentan etwa 10 Kilogramm, bei einer Schulterhöhe von ca. 37 Zentimetern. Wahrscheinlich wird er nicht mehr viel wachsen. Geimpft und gechippt ist der hübsche Rüde bereit, neue Herzen und ein flauschiges, weiches Körbchen zu erobern. Ganz bestimmt ist der kleine Nanuk genau der Hund, den sich viele Leute wünschen, nur wurde er bisher noch nicht von ihnen entdeckt! Wenn Sie Zeit und Lust haben, Nanuk einmal kennenzulernen, wenden Sie sich bitte an: Ellen Ewert, Tel.: 05331-7034942, Mobil: 0177-5703310, Email: [email protected] ---------------------------------------------- Bericht aus Rumänien: Nanuk ist eines von ursprünglich 6 Geschwisterchen, die ihre Jugend im öffentlichen Hundeauffanglager in Botosani verbringen müssen. Drei der Geschwister durften schon ausreisen, aber die anderen 3 sind noch im Auffanglager. Zwar sind sie zusammen in einem Zwinger und dürfen unter Aufsicht der Tierschützer auch manchmal über das spärliche Gras vor den Zwingern toben, aber das reicht natürlich für unternehmungslustige Welpen nicht wirklich aus. Sie verstehen sich sehr gut und sind sich gegenseitig Halt und Trost. Hier gibt es Videos von Nanuk: https://www.youtube.com/watch?v=BaiZDoJ23M8&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=70XNXL9jDeI&feature=youtu.be ----------------------------------------------
  • Isa (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:16 Uhr

    [Hund: Mischlingshündin, 2 Jahre]
    Isa lebt nun seit Ende September auf ihrer Pflegestelle und hat sich sehr gut eingelebt. Zu ihrem Pflegefrauchen hatte Isa von Beginn an Vertrauen und sie liebt es, gestreichelt und beschmust zu werden. In Isas Pflegefamilie gibt es einen weiteren kleinen Hund und auch einige Katzen, weshalb sie sich die Zuwendung teilen muss. Gern hätte die kleine Kuschelmaus daher einen Platz für sich ganz allein, wo ihr die volle Aufmerksamkeit gehört. Grundsätzlich wäre es jedoch kein Problem, wenn es weitere Vierbeiner in der Familie geben würde. Isa liebt Spaziergänge und hält trotz ihrer kurzen Beinchen auch größere Runden gut durch. Ihre Lebensfreude kennt keine Grenzen, wenn sie an der Schleppleine toben und nach Mäusen buddeln kann. Es macht große Freude, ihr dabei zuzuschauen. Mit Isa machen nicht nur die Spaziergänge Freude, sie begleitet ihr Frauchen auch regelmäßig zur Arbeit, sie kann aber auch ein paar Stündchen zuhause abwarten, bis ihre Zweibeiner wieder da sind. Was genau in Rumänien geschah und Isa so schwer am Kopf verletzte, dass ihr rechtes Auge nicht mehr zu retten war, kann uns Isa nicht erzählen. Deutlich zeigt sie ihre Angst aber fremden Männern gegenüber. Das lässt darauf schließen, dass Isa mit Männern keine guten Erfahrungen gemacht hat. Es wäre daher schön, wenn Isa ein Zuhause in einem Frauenhaushalt finden würde oder aber ein mit im Haushalt lebender Mann Geduld und Einfühlungsvermögen besitzt, und Isa Zeit gibt, Vertrauen zu fassen. Sicher fließt in den Adern der kleinen Isa auch etwas -Dackelblut- und es wäre schön, wenn Isas neue Menschen etwas Erfahrung mit Dackeln haben und ihre Sturheit und Dickköpfigkeit lieben. Mit einer Schulterhöhe von etwa 30 cm gehört Isa zu den kleinen Hunden und lässt sich gut händeln. Geboren wurde sie schätzungsweise im Sommer 2016 und sie ist selbstverständlich geimpft, gechippt und auch kastriert Wenn Sie sich für die Hündin mit dem kleinen Handicap interessieren, melden Sie sich bitte bei Regina Frie, Tel. 0234-580330, Email: [email protected]
  • Zénó sucht ein Zuhause (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:13 Uhr

    [Hund: Mischling, 4 Jahre]
    Zénó wurde im Herbst 2014 bei strömenden Regen unter einem Busch in der Ortschaft Mezötúr/Ungarn gefunden. Da war er erst einige Wochen alt, erschöpft und verängstigt. Seit diesem Zeitpunkt lebt er in unserem Partnertierheim. Zénó ist ein freundlicher und friedlicher Rüde. Er lebt mit einer Hündin zusammen in einer Zwingeranlage. Er freut sich über jede Zuwendung und Streicheleinheit. Wir wünschen uns sehr, dass auch Zénó bald eine Chance auf ein schönes Hundeleben bei liebevollen Menschen bekommt.
  • Mady, aktives Mixmädchen,35cm,14kg,Video (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:13 Uhr

    [Hund: Labrador-Dackel, 9 Monate]
    *Mady ist derzeit auf Pflegestelle in 85567 Grafing OT Straußdorf süd-östlich von München* Info: freundlich, aktiv, verspielt, intelligent, Kinder+, Familie+, Rüden+, Hündinnen+, Pferde+, Katzen+ Pflegestellenbericht 22.01.2019: Madys Pflegestelle ist auf einem Reiterhof und die süße Maus zeigt sich hier als eine verschmuste, menschenbezogene, aktive und unkomplizierte Junghündin. Sie ist mittlerweile stubenrein, verträglich mit allen Artgenossen und läuft auch schon prima an der Leine. Sie genießt das Leben inmitten von Pferden, anderen Hunden und Menschen. Auch Katzen und Hühner sind für die Kleine in Ordnung. Mady hat wohl auch keinen besonderen Jagdtrieb - natürlich scheucht sie gerne Vögel auf und rennt kurz hinterher, aber das typische Jagen ist das nicht - Feldhasen sind bisher uninteressant. Mit Kindern kommt Mady ebenfalls super zurecht, allerdings sollten diese etwas größer sein, damit es durch evtl. Eifersucht beim Spielzeug nicht zu Missverständnissen kommt. Bei Mady ist es wichtig, dass sie körperlich, aber auch geistig ausgelastet wird. Dies kann am besten über den Kontakt mit Artgenossen geschehen, wie in der Pflegestelle, wo sie das Spiel mit dem vorhandenen Hund sehr genießt. Wenn sie sich ausgepowert hat, ist sie ruhig und völlig entspannt. Daher suchen wir für Mady ein Zuhause gerne auch mit einem aktiven Zweithund und Hundeerfahrung sowie mit der Möglichkeit, viel draußen zu sein, weil sie es so sehr liebt. Durch ihre Menschenbezogenheit ist sie sehr empfänglich für eine liebevolle, aber konsequente Erziehung. Sie ist auch eher devot und nicht aufsässig. Man muss ihr nur eine Linie vorgeben, dann ist sie überhaupt kein schwieriger Hund. Hintergrundinformation aus Ungarn: Die ca. im Mai 2018 geborene, zuckersüße Mady wurde zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Noel in Cegled auf der Straße aufgefunden. Die kleine Familie wurde wohl dort entsorgt, irrte planlos umher und hatte nur Glück, dass Passanten auf sie aufmerksam wurden und Katas Tierheim verständigten. Die kleine Hündin ist aktiv, verschmust, und junghundtypisch verspielt. Mit ihren Artgenossen verträgt sie sich prima - sie ist derzeit mit einigen anderen Hunden in einem Gemeinschaftszwinger untergebracht. An der Leine laufen kann sie, wie man im Video sieht, noch nicht, aber sie wird alle wichtigen Dinge sicher schnell lernen, wenn sie nur bald in eine eigene Familie ziehen darf. Durch ihre Menschenbezogenheit wird sie es genießen, neue Dinge mit ihrem Herrchen oder Frauchen zu entdecken und zu lernen. Wie groß Mady einmal wird, kann man nicht mit Bestimmtheit sagen, aber möglicherweise wird sie nicht mehr allzu viel wachsen. Welche Rassen in ihr stecken, kann man nicht so genau sagen, aber man könnte auf Dackel und Labrador tippen. Ihre Mutter ist 50 cm groß aber Kata glaubt, dass Mady nicht so groß wie ihre Mutter werden wird. Mady könnte prima in eine aktive Familie gerne mit größeren Kindern vermittelt werden. Sie wäre auch ein toller Spielgefährte für einen bereits vorhandenen Ersthund, der ebenfalls Spaß daran hat, mit anderen Hunden herumzutoben. Sie würde sich zudem bestimmt sehr über den Besuch einer Hundeschule freuen, wo sie alle wichtigen Dinge lernen dürfte und auch mit allen möglichen Alltagssituationen konfrontiert werden würde, um so eine entspannte Hündin zu werden. Wer hat Erfahrung in der Erziehung eines jungen Hundes und genügend Zeit, um Mady ausreichend körperlich wie auch geistig auszulasten? Die liebe Mady reist gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Reisepass in ihr neues Zuhause. Möchten Sie mehr über sie erfahren? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht! Bitte beachten Sie, dass unsere Hunde nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 380 EUR abzugeben sind. Darin enthalten sind Tierarztkosten für die Impfungen, Kastration, Chippung, Entwurmung, fällige weitere Untersuchungen & Transport Ihres Hundes. Informieren Sie sich auch auf Facebook https://www.facebook.com/pfotenretterungarn sowie auf unserer Webseite über uns und unsere Hunde.
  • Pia 1,5 Jahre ,sucht Familie mit Kindern (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:12 Uhr

    [Hund: Mischling, 1.5 Jahre]
    Pia liebt Kinder über alles ob groß oder klein , sie liebt sie einfach. Sie muss vieles erlernen. Pia benimmt sie wie ein Welpe der noch vieles nicht weiss. Für Pia werden Menschen gesucht die wirklich Zeit für sie haben und ihr alles beibringen. Pia ist anfangs etwas schüchtern was sich nach einigen Minuten aber wieder gibt. Auto fährt sie gerne und schaut dabei aus dem Fenster. An der Leine geht sie recht gut zeigt sich neugierig und interessiert. Sie ist ein absoluter Familienhund. Natürlich sollte sie eine Hundeschule besuchen um noch das Hunde 1x1 zu lernen. Mit Katzen und Artgenossen versteht sie sich prima und tobt gerne mit ihnen. Pia ist geimpft, gechipt und kastriert. Derzeit in Lünen zur Pflege!
  • Picara + Tulipan - DREAMTEAM (Katze)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:10 Uhr

    [Katze: Europäisch Kurzhaar, 4 Jahre]
    Wir vermitteln unsere Tiere mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr. Tulipan und Picara Alter: 4 Jahre Geschlecht: männlich (kastriert), weiblich (kastriert) Verhalten: freundlich, verschmust und verspielt verträglich mit: Katzen kennt Kinder: bisher nicht Handicap: keines bekannt Haltung: Wohnungshaltung oder Freigang möglich Aufenthaltsort: Pflegestelle in 85748 Garching bei München Für diese Katze eine Patenschaft übernehmen Diese zwei hübschen Miezen heißen Tulipan und Picara. Das nette Dreamteam kam nach knapp zwei Jahren Wartezeit in einem spanischen Tierheim vor kurzem nach Deutschland in eine Pflegestelle. Hier wollen die beiden nun gemeinsam ein neues Leben beginnen und sind auf der Suche nach liebevollen Menschen, die die zwei wunderbaren Katzen für immer bei sich aufnehmen wollen. Picara ist eine sehr freundliche und süße Katzendame. Anfangs war sie etwas schüchtern und schaute uns misstrauisch an, als wir sie streicheln wollten. Doch nach nur wenigen Wochen entwickelte sie sich zu einer absoluten Schmusemieze, die auch von selbst zu ihren Menschen kommt, um ein paar Streicheleinheiten zu bekommen. Tulipan ist ein wahrer Schmusekönig und freut sich immer, wenn man sich Zeit für ihn nimmt. Besonders toll findet er es, wenn man ihn bürstet und am Bauch krault. Tulipan und Picara machen eigentlich alles gemeinsam. Sie sind fast immer im selben Raum, spielen zusammen Fangen und kuscheln sich auch oft aneinander. Es ist einfach nur schön, die beiden zusammen zu sehen . Tulipan hatte, als er nach Deutschland kam, eine schlimme Zahnfleisch- und Rachenentzündung. Nachdem die Medikamente nicht anschlugen wie erhofft, mussten wir ihm schließlich alle Zähne entfernen lassen. Mittlerweile ist die Entzündung am Zahnfleisch abgeklungen und Tulipan kann auch ohne Zähne alles problemlos fressen. Leider hat er aber im Moment immer noch eine starke Rachenentzündung. Da die Entzündung sehr hartnäckig ist, muss diese wahrscheinlich auch in Zukunft regelmäßig tierärztlich kontrolliert und ggf. medikamentös behandelt werden. Tulipan und Picara wären bereit für einen Umzug ins neue Zuhause! Wer nimmt die beiden süßen Samtpfötchen bei sich auf? Kontakt: Anila Wagenhofer Tel. 089/12470090
  • Xesc will auch eine Chance haben (Katze)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:07 Uhr

    [Katze: Europäisch Kurzhaar, 4 Jahre]
    Wir vermitteln unsere Tiere mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr. Xesc Alter: 4 Jahre Geschlecht: männlich (kastriert) Verhalten: sehr freundlich, verspielt verträglich mit: Katzen kann zu Kindern: gerne zu älteren Kindern Handicap: keines bekannt Haltung: Wohnungshaltung oder gesicherter Freigang Aufenthaltsort: Pflegestelle in München Für diese Katze eine Patenschaft übernehmen Unser Xesc wartet nun seit einiger Zeit in einer Pflegestelle auf sein neues Zuhause! Er ist ein wirklich sehr verspielter und aufgeweckter Kater, der sich sehr gut mit dem anderen Kater auf der Pflegestelle versteht. Xesc liebt es ganz wild (aber nie böse) zu raufen und zu toben, weshalb es toll wäre, wenn ein ebenso verspielter Katzenkumpel in seinem neuen Zuhause auf ihn warten würde. In stressigen Situationen oder wenn Xesc unsicher ist, fängt er leicht an am ganzen Körper zu zittern. Die Tierärztin führt dies auf einen alten Infekt zurück, der evtl. Nervenverknüpfungen geschädigt hat. Unser Kleiner hat jedoch außer dieses gelegentliche Zittern keinerlei Einschränkungen, sollte aber aus Sicherheitsgründen nur in Wohnungshaltung mit vernetztem Balkon vermittelt werden. Da Xesc durch schnelle Bewegungen leicht verunsichert wird wäre es für ihn sehr angenehm, dass – falls Kinder im Haus sind – diese schon etwas älter sind. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht für Xesc. Kontakt: Alexandra Haberegger Tel. 089/7592726
  • Ladanybene, scheue Spitz-Mixhündin,Video (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:08 Uhr

    [Hund: Zwergspitz, 7.5 Jahre]
    Info: freundlich, schüchtern, noch unsicher, verträglich Die im Jahr 2011 geborene Ladanybene mit den lustigen -Sommersprossen- wurde bereits im Spätsommer 2018 zusammen mit ihrer Freundin Kacer von einem Züchter, der seine Zucht aufgegeben hat, im Tierheim abgegeben. Die beiden Spitz-Mixhündinnen waren anfangs so misstrauisch und verunsichert, dass sie sich längere Zeit überhaupt nicht anfassen ließen und aus Angst auch nach allen Menschen geschnappt haben, die versucht haben, sie zu berühren. Mit viel Geduld und Ausdauer hat unsere liebe Kata nun über Monate ihr Vertrauen aufgebaut. Nachdem die beiden zu Beginn nur geflüchtet sind, sobald jemand den Zwinger betrat, kamen sie nach einigen Wochen doch näher, um schnell einen Leckerbissen zu ergattern. Nach einer Weile konnte Kata die beiden schon einmal durch das Zwingergitter streicheln, hinter dem sich die beiden Mäuse sicherer fühlten. Und in der Zwischenzeit lassen sich beide schon auf den Arm nehmen und beginnen vorsichtig, die Streicheleinheiten zu genießen. Im Video kann man ihre Entwicklung bis jetzt ein wenig nachvollziehen. Beide Hündinnen haben sich zu freundlichen und auch fröhlichen, wenn auch immer noch schüchternen und zurückhaltenden Hundedamen gewandelt, die mit vielen Situationen überfordert sind und auch noch nicht wirklich an der Leine laufen können. Aber man merkt, dass sie neugierig auf mehr sind und einfach nur ausreichend Zeit benötigen, um Vertrauen zu fassen und sich an alles zu gewöhnen. Mit ihren Artgenossen sind Ladanybene und Kacer wunderbar verträglich. Wir wünschen uns für die knuffigen Mädels nun ein ruhiges, tierschutzhundeerfahrenes Zuhause, idealerweise auch mit Erfahrung mit Angsthunden. Am liebsten würden wir die beiden gemeinsam in ihr endgültiges Zuhause vermitteln, zumindest aber wäre es wohl gut, wenn im neuen Heim schon ein oder mehrere souveräne Hunde leben würden, die Ladanybene die ersten Schritte im neuen Leben erleichtern würden. Ein Leben in der Stadt würde sie wohl überfordern, sodass wir ein eher ländliches Umfeld für sie suchen. Wer hat Zeit, Lust und Geduld hat, sich auf diese liebe(n) Hündin(nen) einzulassen, mit ihr/ihnen zu trainieren und ihr/ihnen zu zeigen wie schön ein Hundeleben sein kann. Es wird sich hundertprozentig lohnen! Ladanybene (und Kacer) reisen gechipt, kastriert, geimpft und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause. Möchten Sie mehr über diese niedliche(n) Hündin(nen) erfahren? Dann melden Sie sich bitte bei uns! Bitte beachten Sie, dass unsere Hunde nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von je 380 EUR abzugeben sind. Darin enthalten sind Tierarztkosten für die Impfungen, Kastration, Chippung, Entwurmung, fällige weitere Untersuchungen & Transport Ihres Hundes. Informieren Sie sich auch auf Facebook https://www.facebook.com/pfotenretterungarn sowie auf unserer Webseite über uns und unsere Hunde.
  • Minka so tolle Schildpattdame (Katze)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:05 Uhr

    [Katze: Europäisch Kurzhaar Colourpoint, 11 Jahre]
    Wir vermitteln unsere Tiere mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr. Minka Alter: 11 Jahre Gechlecht: weiblich (kastriert) Verhalten: verschmust, freundlich, ruhig verträglich mit: Katzen kennt Kinder: bisher nicht Haltung: Wohnungshaltung oder Freigang möglich Aufenthaltsort: Pflegestelle in 81669 München Für diese Katze eine Patenschaft übernehmen Minka ist eine wunderschöne und selbstsichere Katzendame, die leider unverschuldet ihr Zuhause verloren hat und nun schon über 2 Jahre in einer Pflegestelle auf eine nette Familie wartet. Die erste Zeit war sie sehr traurig und hat unter der Trennung gelitten. Die Pflegestelle hat gute Arbeit geleistet, denn Minka hat ihren Kummer überwunden und ist eine sehr zutrauliche Katze, die Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten zu schätzen weiß und die Gesellschaft der Menschen gerne mag. Grundsätzlich ist sie mit anderen Katzen verträglich, aber sie hat nicht das Bedürfnis, mit ihnen übermäßig zu spielen oder zu kuscheln. Es würde ihr sicher gefallen, als geliebte Prinzessin die Zuneigung ihrer Menschen nicht mit mehreren Artgenossen teilen zu müssen. Liebend gerne würde Minka ein wenig Freiheit genießen. Jedoch kommt nur eine sehr verkehrsberuhigte Gegend (200 m Luftlinie zur nächsten großen Straße) in Frage, damit unsere schöne Schildpattdame auch sicher wieder zu Ihnen nach Hause kommt. Da unsere Minka ein paar Gramm zuviel auf den Rippen mit sich trägt, wäre ein bisschen Bewegung auch für ihre Figur von Vorteil. Sollte Freilauf bei Ihnen nicht möglich sein, sollte zumindest ein vernetzter Balkon zur Verfügung stehen, denn Minka lässt sich gerne ein wenig Frischluft um das hübsche Näschen wehen und beobachtet ihre Umwelt mit großem Interesse. Wenn Sie unserer verschmusten Katzenfrau ihren sehnlichsten Wunsch, nämlich den einer eigenen Familie erfüllen möchten, dann würden wir uns über Ihre Nachricht sehr freuen. Kontakt: Alexandra Haberegger Tel. 089/7592726
  • Nori, ruhigere Schäfer-Mixhündin, Video (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:04 Uhr

    [Hund: Deutscher Schäferhund, 1.5 Jahre]
    Info: menschenbezogen, freundlich, verschmust, nicht aufgedreht, sensibel Die ca. im Oktober 2017 geborene Nori wurde Ende Januar 2019 auf der Straße in einem Vorort von Cegled gefunden und zu Kata in die Station gebracht, wo sie nun sehnsüchtig auf ein neues Zuhause wartet. Der liebe Schatz ist menschenbezogen und freundlich und genießt die Gesellschaft ihrer Menschenfreunde. Sie ist eher ein ruhiger Typ, ein bisschen schüchtern und sensibel. Derzeit ist sie zur Eingewöhnung alleine im Zwinger untergebracht und konnte aus Zeitgründen noch nicht auf Verträglichkeit mit Artgenossen getestet werden. Rassebedingt ist Nori kein reiner Anfängerhund, sodass ihre neue Familie bereits über Hundeerfahrung verfügen und sie mit klaren Regeln und Konsequenz erziehen sollte. Überhaupt ist erziehungstechnisch bisher noch nicht viel passiert, sodass sie alle für ein angenehmes Zusammenleben mit Menschen wichtigen Dinge noch lernen muss. Aber mit noch nicht einmal eineinhalb Jahren ist sie so jung und lernbegierig, dass sie es sicher mit Freude und Ehrgeiz angehen wird. Das Laufen an der Leine klappt auch schon recht gut, da Nori aufmerksam gegenüber ihrem Menschen ist und gut auf dessen Zeichen reagiert. Nori reist gechipt, kastriert, geimpft und mit EU-Reisepass in ihr neues Zuhause. Hat die wunderhübsche Junghündin mit den Mandelaugen Ihr Herz erobert? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht! Bitte beachten Sie, dass unsere Hunde nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 380 EUR abzugeben sind. Darin enthalten sind Tierarztkosten für die Impfungen, Kastration, Chippung, Entwurmung, fällige weitere Untersuchungen & Transport Ihres Hundes. Informieren Sie sich auch auf Facebook https://www.facebook.com/pfotenretterungarn sowie auf unserer Webseite über uns und unsere Hunde.
  • Turbo wartet schon so lange! 56cm, Video (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 19:00 Uhr

    [Hund: Riesenschnauzer, 6.5 Jahre]
    Info: menschenbezogen, verspielt, sehr aktiv, Kinder+, Hündinnen+, Rüden nach Sympathie Der ca. im Mai 2012 geborene Turbo wurde im August 2015 in der Stadt Nagykörös auf der Straße gefunden und da er keinen Chip hatte, konnte ein möglicher Besitzer nicht benachrichtigt werden. Er kam schließlich zu Kata in die Station, wo er nun schon so lange auf sein neues Zuhause wartet. Der freundliche Kerl liebt es, wenn die Helfer der Station sich ein bisschen Zeit für ihn nehmen, um mit ihm zu spielen, und er sich bewegen kann. An der Leine laufen übt er fleißig und genießt dabei die doch zu seltenen Spaziergänge. Beim Katzentest ist die kluge, weiße Katze von Kata nicht weglaufen, aber wenn es so wäre, könnte es gut sein, dass Turbo hinterherlaufen würde, um mit ihnen zu spielen. Aber böse meint er es auf keinen Fall! Turbo versteht sich gut mit Hündinnen und war auch schon einmal mit einem Rüden im Zwinger untergebracht. Turbo ist aktiv - eben einfach turbo - und leidet sehr im Zwinger. Wir suchen deshalb dringend ein hundeerfahrenes und endgültiges Zuhause für ihn. Wer hilft Turbo aus dieser für ihn furchtbaren Situation? Turbo reist kastiert, gechipt, gimpft und mit EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause. Möchten sie mehr über Turbo erfahren? Dann freuen wir uns über ihre Nachricht! Bitte beachten Sie, dass unsere Hunde nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 380 EUR abzugeben sind. Darin enthalten sind Tierarztkosten für die Impfungen, Kastration, Chippung, Entwurmung, fällige weitere Untersuchungen & Transport Ihres Hundes. Informieren Sie sich auch auf Facebook https://www.facebook.com/pfotenretterungarn sowie auf unserer Webseite über uns und unsere Hunde.
  • Whisky,verschmuster Schäfimix,58cm,Video (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:57 Uhr

    [Hund: Deutscher Schäferhund, 5.5 Jahre]
    Info: freundlich, aufgeschlossen, Hündinnen+, Rüden? Der ca. im April 2013 geborene Whisky wurde im Juli 2018 in Cegled auf der Straße aufgefunden. Zum Glück kamen die Retter noch rechtzeitig, bevor er, wie es leider vielen Hunden zustößt, überfahren wurde und man brachte ihn zu Kata ins Tierheim. Leider ist über seine Vorgeschichte nichts bekannt, aber meist werden die Hunde als lebende Alarmanlagen im Garten gehalten und wenn man keine Lust mehr auf sie hat, werden sie irgendwo auf der Straße ausgesetzt und entsorgt. Kein Wunder also, dass Whisky zunächst sehr schüchtern war und erst noch Vertrauen fassen musste. Nach und nach taut er aber auf und entwickelt sich zu einem freundlichen, verschmusten Hund, der sich nach menschlicher Zuwendung sehnt. Auf Verträglichkeit mit Rüden konnte er bislang noch nicht getestet werden, aber mit Hündinnen verträgt er sich wunderbar. Whisky könnte sehr gut in ein Zuhause - ideal wäre mit Hundeerfahrung - vermittelt werden, wo man den schönen Kerl sowohl körperlich als auch geistig auslasten kann. Rassebedingt ist er also kein reiner Anfängerhund und man sollte ihm auch körperlich gewachsen sein. Er würde es lieben, neue Sachen kennenzulernen, Aufgaben zu lösen und all die für ein angenehmes Leben in einer Familie wichtigen Dinge lernen zu dürfen. An der Leine Laufen und auch die anderen, für das Zusammenleben mit Menschen wichtigen Dinge kann Whisky noch nicht, wird es aber mit Sicherheit sehr schnell lernen. Whisky reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Reisepass in sein neues Zuhause. Möchten Sie mehr über den wunderschönen Rüden erfahren? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht! Bitte beachten Sie, dass unsere Hunde nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 380 EUR abzugeben sind. Darin enthalten sind Tierarztkosten für die Impfungen, Kastration, Chippung, Entwurmung, fällige weitere Untersuchungen & Transport Ihres Hundes. Informieren Sie sich auch auf Facebook https://www.facebook.com/pfotenretterungarn sowie auf unserer Webseite über uns und unsere Hunde.
  • Dudi... jung, schlappohrig, tapsig, süß (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:57 Uhr

    [Hund: Mischlingsrüde, 10 Monate]
    Dudi Rasse : Mischlingsrüde Alter : ca. 4 / 2018 Größe : ca. 42 cm (wächst noch) Verhältnis zu Männern: sehr gut Verhältnis zu Frauen: sehr gut Verhältnis zu Kindern: unbekannt Verträglich mit Rüden: ja Verträglich mit Hündinnen: ja Verträglich mit Katzen: unbekannt Das bin ICH: Seid gegrüßt und verehrt Ihr Lieben! Was bin ich??? Ich bin Dudi, ein Junghund-Mischlingsrüde mit unbekannten Eltern. Ein kurz- und schwarzhaariges Lockenfell... schlappohrig mit einem noch tapsigem Erscheinungsbild. Was bin ich noch??? Ein Langschnauzer, nicht zur verwechseln mit den Großschnäuzern, die sind im Gegensatz zu mir ja immer vorlaut und besserwisserisch! Das bin ich nicht! Aber was bin ich??? Ich bin der Suchende, der sein Glück noch finden möchte! Was habe ich? Ich habe mich und mein verspieltes offenes Wesen. Meine absolute Bereitschaft zur Treue, die ich in das Herz eines Menschen legen möchte... Ich habe meinen Hundeverstand, der mir sagt, trete Deinem Gegenüber so entgegen, wie Du selber auch behandelt werden möchtest. Ich habe meinen Witz und meine Lebensfreude... Meine Geschichte: Wir (meine Geschwisterchen und ich) wurden, als wir noch ganz klein waren, einfach klammheimlich vor dem Tierheim abgeladen. Das ging alles viel schneller, als ich es begreifen und wahrnehmen konnte...und dann war es auch schon passiert: Mutti weg, Familie weg, zu Hause weg... Da saßen wir nun in -Schlips und Strumpf- und waren in der Fremde des Tierheims auf uns alleine gestellt. Was ich mir wünsche: Was suche ich??? Ich suche eine Insel der -Ruhe- namens Familie, bei der meine rastlose Suche nach einem schönem zu Hause endet. Ich möchte in Euren Armen liegend Geborgenheit auftanken und mich fallenlassen können. Wärme spüren, körperlich wie seelisch... Und ich suche liebe Menschen, die auch den kleinen Clown in mir mit bei sich zu Hause aufnehmen. Der ist mir nämlich sehr an`s Herz gewachsen, weil er auch mich immer wieder zum Schmunzeln bringt! Ich suche die Weite der Wiesen und Felder, will zum Horizont mit Euch wandern, dem Sonnenuntergang -Auf wiedersehen- sagen und herausbekommen wohin all die vielen Vögel am Himmel eigentlich fliegen. Hier endet alles an der grauen Tierheimmauer, bevor es für mich erlebbar wird... Ich möchte lernen, forschen, flitzen, buddeln, in einem Hundekörbchen neben Eurem Sofa schlafen, ein Dudi in Eurem Herzen sein... ich möchte Hund sein ... ich möchte EUCH! Gerne könnt Ihr Euch auch bei meinen Vermittlern melden. Die geben Euch noch mehr Informationen zu mir und zum weiteren Adoptionsablauf! Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den angegebenen Charaktereigenschaften und dem Verhalten gegenüber Menschen und Artgenossen lediglich um Momentaufnahmen aus dem Tierheim handelt, wir können diese den Interessenten keineswegs zusichern, alle uns vorliegende Informationen finden Sie im Profil, Einzelheiten können ggf. erfragt werden, aber auch hier handelt es sich um Momentaufnahmen in der Tierheimumgebung, wir bitten um Ihr Verständnis!
  • Victor, schöner Zottel mit Geschichte (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:54 Uhr

    [Hund: Mischlingsrüde, 9 Jahre]
    Viktor Rasse : Mischlingsrüde Alter : geb. ca. 9 / 2009 Größe : ca. 50 cm Verhältnis zu Männern: gut Verhältnis zu Frauen: gut Verhältnis zu Kindern: unbekannt Verträglich mit Rüden: ja, nach Sympathie Verträglich mit Hündinnen: ja, nach Sympathie Verträglich mit Katzen: nein Das bin ICH: Grüezi und Hallo, man nennt mich hier Viktor. Ich bin ein Mischlingsrüde von dem man vermutet, daß er ein Mudi-Setter-Mix sein könnte... Ich bin mittelgroß und zähle schon zu den Senioren. Mein Fell ist halblang, superflauschig, fällt in Wellen und ist dunkelbraun, grau und weiß. Ich habe wunderschöne Schlappohren und eine Rute, die ich geringelt über meinen Rücken oder aber auch lässig als Fahne tragen kann. Ich bin, trotz meines fortgeschrittenen Alters, ein sehr agiler und bewegungsfreudiger Vertreter. Mit meinen Artgenossen komme ich mal gut und dann aber auch mal nicht so gut aus, da entscheidet immer die Sympathie. Ihr Menschen liebt Euch ja auch nicht alle untereinander, oder?! Einen klaren Strich ziehe allerdings bei Katzen, die kann ich nämlich durchweg nicht leiden (Ausrufezeichen und Punkt) Menschen mag ich sehr gerne, mit den kann man knuddeln, kuscheln und schmusen. Dafür habe ich eine große Schwäche, deshalb suche ich auf diesem Wege meine ganz eigene Familie, die mich so richtig verwöhnen möchte. Meine Geschichte: Ich führte über fünf lange Jahre das Leben des Kaspar Hausers. Eingesperrt in einen alten Schuppen, in den kein Lichtstrahl hineinführte, weil es kein Fenster gab! Allein in dieser endlosen Dunkelheit, ohne eine andere Seele, die mir in dieser schweren Zeit beiseite gestanden hätte. Ich weiß nicht, ob Ihr Euch vorstellen könnt, wie viele lange Minuten in so einer Stunde stecken können, die ich über so viele Jahre gelebt habe... wie viele Weihnachtsfeste ins Land gingen, die ich als Ausgestoßener und Weggesperrter verleben musste... Meine Krallen waren so lang gewachsen, daß ich damit nur noch schwer laufen konnte... ich hatte ja keine Möglichkeit mir meine Nägel ohne Freigang -abzulaufen-. Abgemagert, verfilzt und verwahrlost wurde ich nur durch einen Zufall gefunden und da herausgeholt! Das ich unter diesen Bedingungen nicht verrückt geworden bin, ist wohl nur meinem Lebensmut zu verdanken, der meine Hoffnung auf ein besseres Leben am leben gehalten hat! Was ich mir wünsche: Was wäre wenn... sich eine liebe Familie ohne -wenn und aber- für mich entscheiden würde... Was wäre wenn... ich jeden Tag mit Euch kuscheln dürfte... Was wäre wenn... sich regelmäßige Spaziergänge für mich auftun würden... Was wäre wenn... mein Schwänzchen wieder unbeschwert wedeln dürfte... Was wäre wenn... Ihr mir die Zeit gebt Euer Leben und Eure Wünsche an mich zu verstehen... Was wäre wenn... ich meinen ersten eigenen Futternapf bekäme, der sich immer wieder verlässlich für mich füllt... Was wäre wenn... ich ein Körbchen neben Eurem Sofa bekäme... Ich sag` Euch was wäre wenn: Ich wäre ein Glücksgefühl ohne -wenn und aber-... ein Glücksgefühl, das niemand fühlen kann, der nicht mein Leben gelebt hat! Ich würde Sterne an Himmel sehen, die für Euch unsichtbar sind und zu denen ich Euch hinführen möchte. Roger and over, Euer Viktor Ich bin bereits kastriert und gechipt. Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch geimpft. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den angegebenen Charaktereigenschaften und dem Verhalten gegenüber Menschen und Artgenossen lediglich um Momentaufnahmen aus dem Tierheim handelt, wir können diese den Interessenten keineswegs zusichern, alle uns vorliegende Informationen finden Sie im Profil, Einzelheiten können ggf. erfragt werden, aber auch hier handelt es sich um Momentaufnahmen in der Tierheimumgebung, wir bitten um Ihr Verständnis!
  • Ana (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:55 Uhr

    [Hund: Terrier Mischling, 3 Monate]
    PS FL, geb: 15.11.18. Hündin, uk. In der Pflegestelle seit 01/19 Ende Januar 2019 erhielt unsere Inseltierschutzkollegin Nathalie der Finca Lobo einen Anruf von den Perrera Mitarbeitern. Die Seprona hatte einen Spanier angezeigt, da er zu viele unregistrierte Hunde besaß. Der Mann wollte daraufhin zwei junge Welpen abgeben. Damit die Kleinen nicht in der Perrera untergebracht werden mussten, baten die Mitarbeiter unsere Inselkollegin sich der beiden Geschwisterwelpen anzunehmen, somit kamen Ana und Angelica in die Obhut der THF e.V. Beide Welpen waren voller Parasiten und mussten erst einmal dagegen behandelt werden. Inzwischen haben Ana und Angelica sich sehr gut auf unserer Insel-pflegegstelle eingelebt. Sie sind wohlgenährt, wurden entwurmt, haben ihre ersten Tierarztbesuche mit Bravour gemeistert und die ersten Impfungen bekommen. Es ist unverkennbar, dass es sich bei den beiden Mäusen um kleinbleibende Terrier-mischlinge handelt. Bei der Mutter soll es sich nach Angaben des Vorbesitzers um eine Yorkshire Terrier Mischlingshündin handeln, der Vater der beiden Welpen ist aber unbekannt. Beide Mädels haben wuscheliges, rauhaariges Fell. Sie sind quietschfidel und haben welpentypisch jede Menge Unfug im Kopf. Ana und Angelica leben momentan mit anderen Welpen und Kleinhunden zusammen in einem kleinen, gemischten Rudel und haben somit entsprechend Kontakt zu anderen Artgenossen. Ana, die kleine Hündin mit dem schwarzen Fell, ist die taffere der beiden Schwestern. Sie lässt sich die „Butter nicht vom Brot nehmen“ und versucht sich auch bei den anderen Artgenossen im Rudel durchzusetzen. Die kleinen Racker sind putzmunter und bereit im Alter von 4 Monaten gechipt und komplett durchgeimpftt ihren Weg in eine neue, spannende Zukunft anzutreten. Dafür suchen wir nun die zukünftigen Dosenöffner und hoffen auf liebevolle und verantwortungsbewusste Menschen, die wissen, dass mit der Aufnahme eines Welpen nicht nur viel Freude, sondern auch eine Menge Arbeit ins Haus kommt. Wer möchte unserer hübschen Ana gern das Hundeinmaleins beibringen und dem kleinen Mädchen ein kuscheliges, artgerechtes Zuhause geben? Wenn SIE für diesen Weg bereit, dann nehmen sie bitte Kontakt mit uns auf.
  • Kallisto sucht dringend ein Zuhause (Katze)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:35 Uhr

    [Katze: Europäisch Kurzhaar, 3 Jahre]
    Kallisto, geb. ca. 01/2016, wurde im April 2017 mit ihren Kitten über die örtliche Tötung eingeliefert und hat die erste Zeit auf einer versierten PS verbracht, um ihre Kleinen in einem geschützten Umfeld aufziehen zu können. Wie es immer so ist, wurden die Kitten damals sehr schnell vermittelt, aber die Mama ist übrig geblieben und bis heute hat sich noch niemand für sie interessiert :'( Mittlerweile lebt sie schon lange im Tierheim, da die PS wieder Platz für andere Notfälle freimachen musste und die Not vor Ort unermesslich groß ist :'( Kallisto war auf der PS zutraulich und ließ sich auch streicheln. Im Tierheim hat sich das alles verloren und im großen Gehege ist sie auf der Flucht vor Menschen, weil sie mit dem Lärm und Stress im Tierheim nicht zurecht kommt :'( Wir suchen für Kallisto dringend ein liebevolles, ruhiges Zuhause in reiner Wohnungshaltung mit netten sozialen Artgenossen, an die sie sich schnell anschließen kann. Wenn das alles gegeben ist und man ihr viel Liebe und Geduld entgegenbringt, wird sie sicherlich sehr schnell wieder eine zutrauliche kleine Schmusemaus werden ♥ Kallisto ist kastriert, negativ auf FIV & FeLV getestet und besitzt aktuellen Impfschutz für Wohnungshaltung (RCPCh). Fristgerecht vor Ausreise erhält sie ihren EU-Pass, ihren Microchip und die vorgeschriebene Tollwutimpfung. Wir fahren angemeldete TRACES-Transporte und vermitteln deutschlandweit mit Fragebogen, Vorkontrolle und Tierschutzvertrag. Die Schutzgebühr beträgt 120,-€ Wer Kallisto adoptieren möchte, meldet sich bitte direkt über unseren Fragebogen: https://www.zukunftskatzen.com/downloads-formulare/fragebogen-für-adoptanten/ Wir freuen uns über Ihre Anfrage für Kallisto! Zukunftskatzen - Chats de l'avenir e.V.
  • Hunde-Pflegestellen gesucht (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:31 Uhr

    [Hund: ---, - ]
    „Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt - aber für dieses eine Tier verändert sich die ganze Welt.“ Da die meisten Hunde-Adoptanten ihr neues Familienmitglied erst einmal in „live“ kennenlernen möchten, suchen wir von „Animal-Help-Espania e. V.“, ein seit 12 Jahren in Deutschland und Spanien aktiver Tierschutzverein, neue Pflegestellen für kleine bis mittelgroße Hunde in den Regionen München, Dachau, Augsburg, Ulm, Ingolstadt, Rosenheim, Landshut und Niederbayern. Wir möchten uns deshalb örtlich auf diese Gebiete beschränken, da uns die räumliche Nähe zu unseren erfahrenen ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen wichtig ist. Wir legen großen Wert darauf, dass wir eine gute Betreuung der Pflegestellen und Hunde durch unsere Vereinsmitglieder und -tierärzte gewährleisten und im Notfall auch schnell gegenseitige Unterstützung anbieten können. Die Entscheidung, welcher Hund auf eine deutsche Pflegestelle gehen darf, trifft der Verein in enger Abstimmung mit der Pflegestelle. Wichtig ist uns, dass unsere Pflegestellen nur für unseren Verein tätig sind, so dass sich auf den Pflegestellen nicht unterschiedliche Herkunfts-Nationalitäten (und damit mögliche Risiken für Krankheiten) mischen. Das Tier bleibt immer bis zur Vermittlung auf der Pflegestelle. Wie lange das dauert, ist sehr unterschiedlich und hängt von den Anfragen. Da die Vermittlungschancen durch aktuelle Bilder und Informationen zum Verhalten des Tieres maßgeblich steigen, wünschen wir uns einen regelmäßigen Kontakt und Austausch mit dem Vermittlungsteam. Die Kosten für Futter trägt in der Regel die Pflegestelle selbst, die Tierarztkosten übernimmt der Verein. Deshalb müssen Tierarztbesuche immer im Vorfeld mit dem Verein abgesprochen werden und bei unseren Vereins-Tierärzten stattfinden. Nicht jede Information aus dem spanischen Tierheim erweist sich beim Einzug des Pflegehundes als zutreffend und so wird von der Pflegefamilie neben liebevoller Zuwendung oft Flexibilität, Ausdauer und Belastbarkeit gefordert. Der Lohn für all die Mühe ist dann der große Augenblick, wenn das Pflegetier zu seiner neuen Familie ziehen darf. Dieser Moment wird nicht immer einfach sein, denn die Pflegestelle hat viel Liebe, Training und Herzblut investiert, um dem Hund den Start ins deutsche Alltags- und Familienleben zu zeigen. Aber wenn die ersten „Happy-end-Bilder“ vom endgültigen Zuhause ankommen und die neue Familie voller Freude berichtet, wie glücklich sie mit „ihrem“ Hund sind, dann haben sich alle Mühen gelohnt. Ohne diesem vorübergehenden „zu Hause auf Zeit“, sozusagen einem „Sprungbrett“ ins endgültige Glück, würde genau dieses Tier wahrscheinlich noch monate- oder vielleicht sogar jahrelang in Spanien im Tierheim sitzen, denn die Vermittlungschancen vor Ort sind sehr gering. Wollen Sie uns unterstützen, damit sich die ganze Welt eines spanischen Tierheimhundes verändern darf? Dann melden Sie sich per E-mail bei uns unter [email protected] und wir erteilen sehr gerne weitere Informationen. Wir freuen uns auf’s Kennenlernen.
  • Guapa sucht Paten (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:29 Uhr

    [Hund: Galgo Espanol, - ]
    Leider hat Guapa unverschuldet in hohem Alter ihr Zuhause verloren. Das hat die ältere Dame vollkommen aus der Bahn geworfen. Zum Glück konnte ein Pflegeplätzchen gefunden werden, wo sie jetzt erst einmal zur Ruhe kommen soll. Langsam beginnt sie dort auch aufzutauen.Guapa ist (noch) zurückhaltend und eher reserviert. Mit den anderen beiden Hundedamen kommt sie gut zurecht und sie findet den großen Garten toll und die Hühner dort sehr spannend. Sie mag es altersentsprechend ruhig und gemütlich und ist sehr froh über ihr nicht turbulentes Pflegezuhause. Hier kann sie viel schlafen und sich erst einmal etwas ausruhen. Guapa darf ihren Ruhestand auf einer Dauerpflegestelle genießen. Durch eine Patenschaft unterstützen Sie die täglichen Pflege und Fürsorge von Guapa. Verein: Animal Help Espania e.V. - Vereinssitz: Odelzhausen (Bayern) Weitere Informationen über Guapa finden Sie auf unserer Homepage www.animal-help-espania.de unter -Patentiere-.
  • Pimienta sucht Paten (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:27 Uhr

    [Hund: Podenco Canario, - ]
    Januar 2018: Pimienta geht es soweit gut. Sie hatte einen Tumor, der laut histologischem Befund gutartig war. Da er ihr Schmerzen bereitete, musste er dennoch operiert werden. Wegen einer Schilddrüsenüberfunktion nimmt sie jetzt auch noch regelmäßig Medikamente. Pimienta hängt sehr an Ihren Pflegeeltern. Sie liebt es zusammen mit Ihren Hundekumpels den Garten umzugraben, genießt es aber auch auf dem Sofa zu pofen. Auch beim Fressen kommt sie nicht zu kurz. Ihre Pflegeeltern bieten ihr somit alles, was sie sich für ihren Lebensabend wohl erträumt hat. Vorgeschichte: Pimienta war bereits mehrfach vermittelt wurde aber immer wieder zurückgegeben. Jetzt ist sie eine ältere Lady. Deshalb ist sie seit Januar 2017 als Patentier dauerhaft auf ihrer Pflegestelle. Ein nochmaliges Eingewöhnen in einer anderen Umgebung wollten wir der süßen Maus ersparen. Durch die Patenschaft unterstützen Sie die täglichen Pflege und Fürsorge von Pimienta. Verein: Animal Help Espania e.V. - Vereinssitz: Odelzhausen (Bayern) Weitere Informationen über Pimienta finden Sie auf unserer Homepage www.animal-help-espania.de unter -Patentiere-.
  • Morris sucht Paten (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:26 Uhr

    [Hund: Podenco, - ]
    Morris kam ins Tierheim, da war er noch keine drei Jahre alt. Als er jung war, war er ein kleines bisschen dominant, aber nun ist er ein alter Hund und was um ihn herum passiert, interessiert ihn nicht großartig. Die meiste Zeit verbrachte er schlafend in seinem Käfig, ohne je die Liebe und Wärme einer Familie gespürt zu haben. Nun hat er bei Antje einen liebevollen Platz gefunden, wo er seinen Lebensabend verbringen darf. Er würde sich sehr freuen, wenn er von ein paar lieben Menschen durch Patenschaften unterstützt wird! Durch eine Patenschaft unterstützen Sie die täglichen Pflege und Fürsorge von Morris. Verein: Animal Help Espania e.V. - Vereinssitz: Odelzhausen (Bayern) Weitere Informationen über Morris finden Sie auf unserer Homepage www.animal-help-espania.de unter -Patentiere-.
  • Iris sucht Paten (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:25 Uhr

    [Hund: Siberian Husky, - ]
    Unsere blinde Husky-Mix-Hündin Iris leidet an einer Hüftfehlstellung, die zu einer Hüftgelenksluxation führt. Zum Glück ist Iris momentan dank gründlicher Physio und der guten Pflege von Mama und Papa schmerzfrei und bewegt sich sehr gerne und überwiegend gleichmäßig. Da Iris' Hüftprobleme generell viel täglicher Pflege und Fürsorge bedürfen und sie so sehr an ihren Pflegeeltern hängt, darf sie auf Lebenszeit in ihrer Pflegefamilie bleiben. Um diese zu unterstützen, suchen wir für die außergewöhnliche Iris Paten. Verein: Animal Help Espania e.V. - Vereinssitz: Odelzhausen (Bayern) Weitere Informationen über Iris finden Sie auf unserer Homepage www.animal-help-espania.de unter -Patentiere-.
  • Whisky - ein besonderer Hund für Kenner (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:19 Uhr

    [Hund: Mischling, 7 Jahre]
    Es war Anfang August 2018 als die Stadtverwaltung eines Ortes aus der Umgebung anrief und fragte, ob wir zwei Hunde aus einer Zwangsversteigerung aufnehmen können. Es handele sich um zwei Rüden, die in einem Zwinger auf einem verlassenen Grundstück leben, welches den Eigentümer gewechselt hat und nun beräumt werden muss. Oh je, eine fürchterliche Behausung aus Bauzaun war das, nur eine Hütte drin, der zweite Hund schlief in einem Erdloch... Wir sagten die Aufnahme zu, denn es war augenscheinlich, dass diesen armen Tieren geholfen werden muss. Während sein ''Kumpel'' Balou bereits vermittelt werden konnte, wartet Whisky seitdem in unserem Tierheim. Leider zeigt er ab und an (bisher ca. 1x im Monat) neurologische Auffälligkeiten, daher haben wir mit einer Präsentation im Internet zunächst noch gewartet. In diesen Momenten wird der Rüde ganz steif, verdreht die Augen, bewegt die Vorderbeine wie ein Soldat. Dazu knurrt er, lässt sich jedoch beruhigen. Von diesen ''Anfällen'' wissen die ehemaligen Besitzer angeblich nichts, klar, die Hunde waren ja sich selbst überlassen. Es war also an uns, die aufwändige und teure Diagnostik durchführen zu lassen. Bei CT und MRT war das Ergebnis gleich, nämlich alles in Ordnung. Es gibt keine krankhaften Veränderungen im Kopf von Whisky. Nun werden wir ein Mittel gegen Epilepsie einsetzen. Wir möchten einfach, dass es für den süßen Whisky eine lebenswerte Zukunft gibt. Er kann sich so freuen, wenn man sich ihm zuwendet oder wenn man mit ihm spazieren geht. Er ist auch tadellos stubenrein. Derzeit lebt Whisky mit Runner zusammen, was gut funktioniert. Wer Whisky aufnehmen möchte, sollte über ein große Portion Hundeerfahrung und über ein eingezäuntes Grundstück verfügen. Der Rüde möchte nicht in einer Wohnung ''eingesperrt'' sein, er benötigt ein großes Maß an Freiheit. Und er zeigt deutlich, was er mag und was er ablehnt. Diese Zeichen sollte man erkennen, deuten und beherzigen. Dann verläuft das Zusammensein mit Whisky in vernünftigen Bahnen. Der Rüde hätte es sich wirklich verdient, dass er verstanden und entschädigt wird. Whisky ist erst 5 Jahre alt, er hat noch viel Leben vor sich. Eigentlich beginnt es jetzt erst und es sollte ein schönes Leben werden, was die furchtbare Zwingerhaft vergessen macht. Whisky hat eine Schulterhöhe von 42 cm und wiegt ca. 15 kg.
  • ANA (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:05 Uhr

    [Hund: Mischling, 1.5 Jahre]
    Ana befindet sich in einem rumänischem Tierheim. Ana ist vermutlich eine Schäferhund-Mischlings-Hündin. Sie lebt in Trusesti , einem kleinen Ort in der Nähe von Botosani, auf der Straße und hat das große Glück, von Anca einer rumänischen Tierschützerin so gut wie möglich versorgt zu werden. Ana wurde im Dezember Hundemama, denn sie schenkte 5 Welpen das Leben. Von nun an musste sie nicht nur sich, sondern auch ihren Nachwuchs versorgen. Als dann Anfang 2019 in Rumänien der Winter einbrach und die Temperaturen nachts bis zu minus 20 Grad fielen, suchte die verzweifelte Ana für sich und ihre Welpen Zuflucht im Zentrum von Trusesti. Dort angekommen und die Straße überquerend, kam zufällig Anca vorbeigefahren und sah die Hundefamilie. Schnell stellte sie ihr Auto ab und bot ihnen Futter an. Wie selbstverständlich fraß Ana von dem Futter und ließ sich freudig streicheln. Die fünf Zwerge folgten ihrer Mama auf Schritt und Tritt und so packte Anca die Gelegenheit beim Schopf, die kleine Familie ins Auto zu packen und an einen sicheren Ort zu bringen. Nun haben sie wenigstens ein Dach über den Kopf und werden regelmäßig besucht und gefüttert. Anas Welpen sind nun alt genug und kommen ohne sie aus, deshalb ist es jetzt an der Zeit, ganz schnell für Ana ein schönes Zuhause zu finden. Ana mag Menschen sehr, sie liebt es gestreichelt zu werden und saugt dabei jede Aufmerksamkeit die man ihr entgegenbringt in sich auf. Sie ist verträglich mit Ihresgleichen, egal ob Rüde oder Hündin. Wir möchten Ihnen Ana sehr ans Herz legen, denn Ana ist so liebevoll und hat es verdient, ein Zuhause ihr eigen zu nennen. Jetzt sollte sie jemanden haben, der sich liebevoll um sie kümmert, der ihr ein sicheres Zuhause bietet, der ihr eine Familie ist. Können Sie sich vorstellen, Anas Familie zu werden?
  • Yaki 2 J. Toller Kumpel, freundlich (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:04 Uhr

    [Hund: Labrador Terrier Mix, 2 Jahre]
    Yaki Rasse: Mischling Alter: 01.09.2016 Geschlecht: Männlich Schulterhöhe: *52 cm Kann zu Katzen vermittelt werden: Test ausstehend Wir können keine genauen Rasse Angaben geben , bei Fragen gerne an den Verein.wenden....... Geimpft mit EU Pass gechipt und registriert entwurmt und kastriert zu vermitteln , mit einem Schutz Vertrag. www.nothunde-la-mancha.com Auch Yaki möchte seine eigene Familie finden. Der süße Hundemann ist ein echter Kumpeltyp: Offen und ohne Ängste geht er auf Menschen zu und genießt jegliche Aufmerksamkeit die er bekommen kann. Auch an der Leine läuft er bereits relativ gut, sie scheint ihm zumindest nicht unbekannt zu sein. Der Rüde ist ein schlauer Kerl und wir sind uns sicher, dass er sich in seiner neuen Familie schnell zurecht finden wird. Wir hoffen, dass der menschenbezogene Yaki nicht allzu lange ausharren muss und schon bald in seine eigene Familie reisen darf.
  • Flake 2 J. 65cm Notfall , sucht Ruhe (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:04 Uhr

    [Hund: Podenco Mix, 2 Jahre]
    ❗❗❗ Notfall FLAKE ❗❗❗ Geimpft mit EU Pass gechipt und registriert entwurmt und kastriert zu vermitteln mit Schutzvertrag Bei allen Fragen direkt an den Verein wenden: www.nothunde-la-mancha.com Ein liebenswerter junger Kerl (2 Jahre SH 65cm), der sich freut, wenn Mensch in den Zwinger kommt, der ein leidenschaftlicher Schmuser ist und der im Rudel bestens klar kommt... eigentlich ein Traumtyp? Ja und trotzdem ist Flake ein absoluter Notfall und sucht dringend eine Familie. Als Flake gefunden wurde, waren seine Hinterbeine und seine Rute extrem unterkühlt... so sehr, dass ein großer Teil seiner Rute aufgrund der Erfrierungen nicht mehr gerettet werden konnte und ihm leider abgenommen werden musste, bis hierhin erstmal kein Halsbruch. Was Flake allerdings zu unserem absoluten Notfall macht, ist seine Autoagressivität. (siehe Video in der Kommentarfunktion) Ob er diese durch die Haltung in seinem bisherigen Leben oder ob das durch seine Erfrierungen/Amputation entstanden ist? Wir werden es nie erfahren. Tatsache ist, wenn Flake Stress bekommt, und das ist in der Perrera nun mal nicht zu vermeiden, attackiert er massivst seine Hinterbeine... u.U. bis sie blutig gebissen sind. Flake lässt sich durch Ruhe gut aus der Situation herausholen und wenn er ein bissl Vertrauen gefasst hat, wird er souveräner, ruhiger und ist gut zu händeln. Der Podibub hatte in Spanien schon eine PS gefunden, in der sich seine Attacken recht schnell minimiert hatten, leider sind PS in Spanien mitunter nicht langanhaltend und so landete er jetzt wieder im Zwinger. Nun macht sich dieser tolle junge Rüde mit uns auf die Suche nach einer Familie, die bei so einer Attacke die Ruhe behält und ihm Stabilität gibt, damit er wieder seine Mitte findet. Wir wissen, es ist nicht einfach, aber es ist auch nicht unmöglich. Bitte helft uns, teilt und liked den Bub, vielleicht schaffen wir ja die Sensation und finden eine Familie bei der er ankommen darf und seine Attacken vielleicht zur Vergangenheit werden können.
  • BELLA (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 18:02 Uhr

    [Hund: Mischling, 2.5 Jahre]
    Bella befindet sich in einem rumänischem Tierheim. Bella wurde mit ihrem Welpen einfach am Tor des Shelters ausgesetzt. Immerhin haben sich die Leute die Mühe gemacht, die kleine Familie bis dorthin zu bringen. Wie grausam ist es eigentlich, eine kleine Hundefamilie einfach so auszusetzen... Bella wurde liebevoll aufgenommen und ihre Welpen konnten nun in Sicherheit groß gezogen werden. Die Welpen haben schnell ein Zuhause gefunden, nur Bella ist übrig geblieben. Wie so oft, haben die Mütter das Nachsehen wenn es um eine Adoption geht. Warum nur, fragen wir uns immer wieder. Bella ist zur Zeit geschätzte 4 Jahre jung, mit Rüden und Hündinnen gleichermaßen verträglich und Zweibeiner mag sie auch. Außerdem ist sie auch noch wunderhübsch und betört mit dem braun umrandeten Auge. Also, warum findet sie kein Zuhause?? Bella sollte endlich auch eine Chance bekommen auf ein schönes Zuhause, und kennenlernen was einen Familienhund ausmacht. Es kann nicht sein, dass das Leben von ihr in Tristesse endet. Sie ist ein Hund im besten Alter und möchte den grauen Alltag im Shelter gegen Abwechslung eintauschen. Wenn Bella ihr Interesse geweckt hat, setzen Sie sich bitte mit Frau Traut in Verbindung.
  • Darius (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 17:58 Uhr

    [Hund: Mischling, 2.5 Jahre]
    Darius befindet sich in einem rumänischem Tierheim. Eine Dame berichtete Dana, der Leiterin vom Shelter, dass sich nicht unweit von ihr eine Hündin mit ihren 3 Welpen befindet. Jemand hatte der Hündin einen Karton als Schutz zur Verfügung gestellt, aber auch nicht mehr. Also blieb Dana nichts anderes übrig, sich der kleinen Familie anzunehmen, denn es war Winter und der ist hart in Rumänien. Das ist aber mittlerweile Vergangenheit, denn Darius Geschwister sind erwachsen und haben, genau wie die Mama, bereits ein schönes Zuhause gefunden. Darius ist leider der Pechvogel weil er auf der Strecke geblieben ist. Trotzdem hat er sich seine Vorwitzigkeit und seine freundliche Art bewahrt. Doch für einen jungen Hund ist das Tierheim viel zu langweilig und Darius sollte endlich die Gelegenheit bekommen, ein artgerechtes Hundeleben zu führen, im Kreise einer Familie. Wir sind uns sicher, dass Darius nichts dagegen hätte wenn Sie mit ihm das Hunde 1 x 1 erlernen würden, denn Menschen gegenüber ist er aufgeschlossen und freundlich. Außerdem mag er gerne spielen und schmusen. Sollten Sie nun auf Darius neugierig geworden sein, dann nehmen Sie Kontakt auf mit:
  • J.D. (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 17:56 Uhr

    [Hund: Mischling, 4 Jahre]
    J.D. befindet sich in einem rumänischem Tierheim. Diese schöne Hündin wurde von einem rumänischen Tierschutzkollegen dabei beobachtet, wie sie alleine durch die verschneite Landschaft lief. Weit und breit war kein Mensch zu sehen, also wurde sie kurzerhand mitgenommen und in die Obhut von Dana gegeben. Im sicheren Shelter angekommen, musste sie sich erst mal mit der neuen Situation arrangieren. Das sieht man ihr auf den Fotos auch an. Jetzt befindet sich J.D. schon einige Zeit im Shelter, wurde bereits kastriert und geimpft. Derjenige, der dieser süßen Maus diesen Namen gegeben hat, hat bestimmt einen Clown gefrühstückt , anders können wir uns diese Namensvergabe nicht erklären. J.D. ist sicherlich nicht die mutigste Hündin und möchte neuen Situationen mit einer gewissen Vorsicht entgegengehen. Sie braucht also Menschen, die ihr Sicherheit geben und durch das Leben „führen“, damit sie ein glücklicher Familienhund werden kann. J.D. ist ein sehr geselliger Hund, mag uns Menschen, Artgenossen beiderlei Geschlechts und kann sogar mit Katzen. Tolle Voraussetzungen um ein Familienhund zu werden, also zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.
  • Jonny (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 17:50 Uhr

    [Hund: -Mischling, 2.5 Jahre]
    Jonny befindet sich in einem rümänischem Tierheim. Jonny hatte mal ein Zuhause bei einer 4-köpfigen Familie. Dort wurde er versorgt, die Kinder spielten mit ihn und ab und zu durfte er sogar mit ins Haus. Doch dann schlug das Schicksal zu und der Vater der Familie verlor seine Arbeit. In Rumänien ist die Arbeitslosenrate sehr hoch und so blieb der Familie am Ende nichts anderes übrig, der Arbeit wegen, auszuwandern. Sie verkauften ihr Hab und Gut, konnten aber leider Jonny nicht mitnehmen. Sie baten Dana um Hilfe. Das war der Moment, als Jonny im Shelter einzog. Für einen Hund, der mal ein Zuhause hatte, also das Familienleben kennen gelernt hat, ist es besonders schwer in einem Tierheim zurecht zu kommen. So erging es auch Jonny, Viel zu laut, der ständige Stress mit den anderen Hunden, viele neue Leute, all das machte Jonny erst mal mürrig und abweisend. Erst nach einiger Zeit, merkte Jonny, dass keiner ihn was Böses wollte und er fing an sich zu öffnen. Sein Vertrauen zu Seinesgleichen und den Menschen ist wieder da. Deshalb muss er jetzt wieder in eine Familie, die gemeinsam mit ihm durch das Leben geht. Jonny darf nicht noch mal sein Vertrauen verlieren und daher ist es wichtig, dass ein Umzug der letzte Umzug sein wird. Er ist bei fremden Menschen eher zurückhaltend, aber in der Lage, sobald sich Vertrauen bei ihm breit macht, Streicheleinheiten und Beschäftigung anzunehmen. Sind Sie geduldig und in der Lage, Jonny ankommen zu lassen, dann könnte er das passende Familienmitglied sein. Kinder ist er gewohnt und mit Artgenossen klappt es auch immer besser.
  • INDIO - verschmust, freundlich, sozial! (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 17:46 Uhr

    [Hund: Galgo/Greyhound, 4.1 Jahre]
    Indio, Rüde wartet in *** Albergue Villarrobledo/ Spanien Rasse: Galgo/Greyhound Geboren: 02.2015 Größe: 68cm Charakter: verschmust, freundlich, sozial Katzenfreundlich: kann getestet werden Kinderlieb: keine Angaben Kastriert: Ja Indio wurde mit weiteren 3 Galgos vom Sohn des vor kurzem verstorbenen Besitzers abgegeben. Dem spanischen Team gegenüber ist er verschmust und hat ein freundliches Wesen. In der Hundegruppe ist er lieb und sozial. Interessenten sollten sich über die Rasse Galgo espanol bzw. Greyhound informieren. Wir suchen eine hundeerfahrene Pflegestelle oder Adoptionsfamilie, die Geduld, Ruhe und Verständnis hat, diesen Hund in der Eingewöhnungsphase souverän zu begleiten und vor allem anzuleiten. Artgerechte Auslastung, Spaziergänge in der Natur, Kontakt zu netten Artgenossen und Schmusezeit mit lieben Menschen werden mit dazu beitragen, dass die Hunde so ihre mehr als verdiente Chance bekommen, ein wunderbares Familienmitglied für Sie werden zu können. Wir bemühen uns gemeinsam mit dem spanischen Team, die Hunde gut kennenzulernen und ihr Verhalten im Tierheim zu beschreiben. Trotzdem können sich manche Hunde in der ersten Zeit in der neuen Familie, temporär anders im Verhalten zeigen als im Text beschrieben. Die Hunde müssen hier bei uns in Deutschland mit vielen neuen Eindrücken, fremden Hunden und unbekannten Menschen zurechtkommen und diese kennenlernen. Bitte geben Sie den Hunden immer die Zeit, die sie dafür brauchen! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Team - Wir beraten Sie sehr gerne unverbindlich. Ansprechpartner und Telefon: Frau Seemann - Frau Mangiafico Telefon: 04791- 3092652 Mobil: 01511- 1696458 E-Mail: [email protected] Unsere Hunde sind gechipt, geimpft, besitzen einen EU Heimtierausweis.Vor Ausreise wird ein aktueller und aussagekräftiger Bluttest im Labor auf Mittelmeerkrankheiten mit einem großen Blutbild und den wichtigsten Organwerten erstellt. Vermittlung nur nach einem Beratungsgespräch, positiver Vorkontrolle und mit Schutzvertrag sowie gegen Schutzgebühr. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage vom Tierschutzverein A.S.P.A. friends e.V. www.aspa-ev.de Wir sind kein Tierheim, sondern ein Tierschutzverein mit bundesweit verteilten Pflegestellen. Ein Teil unserer Hunde wartet noch in unserem Partnertierheim in Spanien auf ein Zuhause. Die Auslagenerstattung unserer Hunde beträgt in der Regel 350,00 Euro. Ausgenommen davon sind Hunde mit Handicap oder graue Schnauzen.
  • Xena (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 17:45 Uhr

    [Hund: Amerikanischer Staffordshire-Terrier, 2 Jahre]
    Augen, tief wie Teiche, erzählen Geschichten, von einer stürmischen Vergangenheit ... mich hat der Wind hierhin geblasen, und jetzt, wo ich wie ein exotisches Saatkorn versuche mich auf fremden Gefilden niederzulassen, brauche ich ein bisschen, sagen wir mal ... Dünger :) Nein, nein, keinen Wachstumsbeschleuniger, ich bin ganz zufrieden mit meiner Größe, Ich brauche ein wenig Hilfe, mich in eurer hektischen Welt zurechtzufinden, viel Liebe und Geduld und doppelt so viel Schmuseeinheiten täglich. Ich besitze einen starken Schutztrieb, daher sollten meine neuen Besitzer viel Hundeerfahrung mitbringen und konsequent an meinen Problemen arbeiten. Ich suche Menschen, die mir die Welt noch einmal zeigen - und zwar positiv. Ein Haus mit Garten wäre ein Traum. Ach ja, meine neuen Besitzer sollten einen Sachkundenachweis erbringen und mit mir die Schulbank drücken. Xenya kann stundenweise alleine bleiben. Sie läuft in Tierheim super in der Hundegruppe mit. Das Tierheim Bochum möchte Ihnen -Xena- vorstellen. Hierbei handelt es sich um die Rasse -Am. Staffordshire Terrier-. Während der Tierheim-Öffnungszeiten können Sie sich -Xena- gern ansehen und das Tier kennenlernen. Informieren Sie sich vorab per Telefon (Tel: 0234 / 29 59 50). Tierschutzverein Bochum, Hattingen und Umgebung e.V. Kleinherbeder Straße 23 44892 Bochum Tel.: 0234 / 29 59 50 www.http://tierheim-bochum.de E-Mail: [email protected]
  • Bonita (Hund)
    Samstag, 16. Februar 2019 17:45 Uhr

    [Hund: Karabash, 1.5 Jahre]
    Kangal-Mix Bonita (geb. 25.08.2016) lebte bisher nicht im Haus, sondern als Hofhund mit Familienanschluss. Sie ist anfangs eine eher unsichere Hündin und benötigt eine souveräne Führung um Sicherheit zu bekommen. Dann ist sie eine sehr folgsame, freundliche und anhängliche Hundedame. In der Regel verträgt sie sich gut mit anderen Hunden solange diese auch ihr gegenüber freundlich sind. Rassetypisch kann sie, wenn sie älter wird, zu territorialem Beschützen neigen. Mit Katzen kommt sie vermutlich klar. Wir testen es aber ggf. nochmal ausgiebiger. Mit Kindern ab 7 Jahren könnte sie gut zusammenleben. Aufgrund ihrer Rasse gilt sie in Hessen als Listenhund und ihr zukünftiger Halter müsste mit ihr den Wesenstest ablegen sowie die Sachkundeprüfung bestehen. Sollte dies nicht gelingen, wird dies jedoch sicher nicht an Bonita liegen ;) Wer gibt dem Schaf im Hundepelz ein schönes Zuhause? Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: [email protected] Homepage: www.tsv-giessen.de